Diskussion:Beltane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Artikelverbesserung[Quelltext bearbeiten]

erstmal sollte der ursprung des datums klarer beschrieben sein. auf der halben strecke zwischen tag-und-nacht-gleiche und sonnewende sind diese heidnischen/keltischen feiertage. es gibt einen astronomischen ausdruck dafuer.. im englischen ist es cross-quarter-days... 1nov allerseelen (halloween) 2feb candlemas (groundhog day) 1aug lammas day 1mai


Der Abschnitt Allgemeines: ist meiner Meinung nach widersprüchlich: Bedeutet Beltane nun "Feuer des Bel" oder "leuchtendes Feuer"? Wann wird das gefeiert: am 5. Jahresvollmond nach der Wintersonnenwende oder in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai?

Es wird auch nicht klar, für wen das eines der wichtigsten Jahreskreisfeste ist. --Thomas Müller 10:54, 23. Sep 2004 (CEST)

Irgendwie ist der ganze Artikel ein wenig wirr! Sowohl was die Zeitangaben betrifft (Daten aus einen Mondkalender lassen sich eben nicht 1:1 in unseren Kalender übertragen) als auch den Inhalt. Den Abschuß bildet dann das bei den betroffenen Gottheiten auf die römische Göttin Flora verwiesen wird die mit dem Kelten so gar nichts zu tun haben dürfte.

  • verwirrt* Sascha

Es wäre schön, auch zu erfahren, zu welchem Kulturkreis dieses Fest gehört. Daß es keltisch ist, hab ich mir jetzt mal so gedacht, aber mir drängt sich der Verdacht auf, es handele sich hier eher um ein synkretistisches New-Age-Fest (Venus, Walpurgisnacht). Bitte um Klärung...

Der englische Artikel widerspricht dem Deutschen: Im englischen steht, dass Beltane ein speziell Gälisches Fest ist, hier steht, dass es keltisch ist, ohne genauere Zuordnung. So weit ich es verstanden habe steht auch im französischen Artikel was von keltisch, da ich aber kein französisch kann, sollte man das mit Vorsicht genießen. Ich glaube ich wende mich mal an ein passendes Portal. --Tolanor (Diskussion) 02:53, 12. Okt 2005 (CEST)
Ich habe auf Tolanors Wunsch hin den Artikel etwa überarbeitet, vor allem stark gekürzt, den ganzen esoterischen Mist, der kaum irgendwo belegt sein dürfte, rausgeworfen. Ich hoffe, der Artikel ist jetzt etwas besser. Gut ist er nicht, aber bei der Quellenlage wird er es wohl auch nie sein. Vielleicht findet ja noch jemand etwas relevantes (und belegbares). Grüße, Netzrack.N 10:04, 12. Okt 2005 (CEST)
P.S.: Wenn jemand meint, der Artikel ist jetzt akzeptabel, entferne er/sie den Neutralitätbaustein.
Habe die Bausteine entfernt. --Tolanor (Diskussion) 00:01, 14. Okt 2005 (CEST)
Sorry, aber vielleicht hättest du sie noch drinlassen sollen. - Ich selbst verbinde nichts mit Neopaganismus und der entsprechenden Szene, ich wollte mich hier nur über Beltaine informieren, also Herkunft, Geschichte, Bedeutung usw... wurde das Fest nicht früher bei den Kelten gefeiert, und es finden sich immer noch "Reste" davon in Irland? Mein Eindruck beim Lesen war dann, dass der Artikel von neopaganen Insidern für ebensolche Insider geschrieben ist, er wirkt auf mich eher wie eine Fan-Page und nicht wie ein seriöser Lexikon-Artikel. Meine Fragen wurden nicht beantwortet, stattdessen werde ich auf einen "neopaganen Jahreskreis" und irgendwelche unbekannten mittelfränkischen Szenen-Musiker verwiesen. Und auch das "Literaturverzeichnis", insofern man das so nennen will, spricht Bände... Findet sich nicht doch noch jemand, der den Artikel straffen und inhaltlich aufarbeiten könnte, besonders in (kultur)historischer Hinsicht? 91.54.239.5 19:09, 13. Jun. 2011 (CEST)
Hallo liebe IP, Danke für die Hinweise. Ich habe sie bei uns in der zuständigen Redaktion eingetragen und Deinen Beitrag dorthin übernommen. Unsere Arbeitsliste ist allerdings extrem lang weswegen ich Dir gern den Hinweis gebe, dass Wikipedia vom mitmachen lebt. Du bist herzlich eingeladen, Dich zu beteiligen, wenn Du möchtest. Bis dahin, wie gesagt, danke für die Kritik!--Yrwyddfa Ruf-Mich-An! Wie fahre ich? 19:42, 13. Jun. 2011 (CEST)

Walpurgisnacht != Beltane?[Quelltext bearbeiten]

Hab' ich grad auf http://dict.leo.org/cgi-bin/dict/urlexp/20020814062225 gefunden:

"Note that Walpurgisnacht is a Germanic tradition, whereas Beltrane is a Celtic tradition. So they are closely related but not the same. [...]"

Vielleicht wäre eine genauere Unterscheidung ja sinnvoll, falls gegeben.

Mirko

Das ist wirklich ein allerliebster Schabernack, ja, ja. Dringend neutral überarbeiten, dieses unerträgliche Gewäsch.--Coolgretchen 14:59, 8. Okt 2005 (CEST)coolgretchen

Ich hab die Walpurgisnacht mal rausgenommen. --Tolanor (Diskussion) 02:53, 12. Okt 2005 (CEST)

Leider steht das Ganze immer noch auf sehr wackeligen Beinen, was das Faktische anbelangt: Wemm es ein "altes" Fest ist - wie kann es dann nach dem "neuen" lateinischen Kalender begangen werden? Außerdem wird nicht klar, ob dieses Fest von nicht neo-keltisch bewegten Iren heute noch gefeiert wird. Es soll ja auch ganz moderne Europäer namens "Iren" geben, habe ich gehört... Der Begriff "im Irischen" bleibt auch unklar, da ja nach dem Artikel "Irisch" damit auch das irische Englisch gemeint sein könnte. Und - wie schreibt sich das Wort bzw. der dazugehörige Monat korrekt im gälischen Irisch? So doch wohl kaum. Es ist immer noch zuviel Geschwurbel und vom Informationswert her tendenziell gegen Null. --Coolgretchen 11:07, 14. Okt 2005 (CEST)coolgretchen

Beltane[Quelltext bearbeiten]

aaalso... Beltane ist vor allem anderen ersteinmal ein volkstümliches Fest aus Irland! VOR allem Neuheidnischem Papperlapapp! Und man sollte bitteschön das historische Fest d.h. wie es aus dem Mittelalter und der Neuzeit bekannt ist TRENNEN von jeder Form moderner esoterischer Auslegung! Dazu mag man ja einen extra Abschnitt hinzufügen aber man sollte auf keinen Fall kommerzielle "Neo-Wicca" Autoren wie Ansha mit ihren fragwürdigen Ansichten schon in der Einleitung des Artikels zitieren! Zum anderen... Wie im Artikel "Keltischer Jahreskreis" vermert ist ebendieser ein modernes neuheidnisches Konstrukt! D.h. ein ebensolches sollte auch nicht unbedingt schon im Eingangstext erwähnt werden. Die Argumentation "war vorher informativer" lasse ich nicht gelten! Für Leser die in erster Linie am Frest Beltane interessiert sind ist sowas eher völlige MISSINFORMATION. Neopaganismus- meinetwegen, aber bitte abgetrennt vom historischen Fest im dazugehörigen Abschnitt.Haerangil 21:57, 11. Jun. 2007 (CEST)

Hallo Haerangil, ok, so kann es von mir aus stehen bleiben, eine Erwähnung des (neuheidnischen) keltischen Jahreskreises halte ich für angebracht, da der alte irisch-keltische Hintergrund zum Fest im nächsten Abschnitt erklärt wird und der Link zum kelt. Jk. m.M.n. eine sinnvolle Zusatzinformation darstellt. Ich hatte mich an der Formulierung vorher deswegen gestört, weil Beltane/Baeltaine meines Wissens nach damals von Kelten gefeiert wurde, die den Begriff Irland noch nie gehört geschweige denn benutzt haben, siehe Geschichte Irlands, bin aber kein Experte auf dem Gebiet... Schöne Grüße, --RealZeratul 10:06, 12. Jun. 2007 (CEST)

zur Datierung[Quelltext bearbeiten]

Die Aussage „wird am 1. Mai gefeiert“ ist zu allgemein. Es gibt dazu in den verschiedenen Neuheidnischen Gruppen keine Einigkeit. Die für mich plausibelste Datierung ist der fünfte Vollmond des Mondjahres, also der fünfte Vollmond nach dem ersten Neumond nach der Wintersonnenwende. Andere feiern auf halber Strecke zwischen Frühjahrsäquinotikum und Sommersonnenwende, andere in der Nacht auf den 1. Mai, und wieder andere „nach Gefühl“, wenn die Jahreszeit und die Natur „passt“.

Liebe Grüße, -- 194.95.59.130 08:52, 12. Jul. 2010 (CEST)

Fruchtbarkeitsfest[Quelltext bearbeiten]

Etwas zur Geschichte: Baltane ist das Fruchtbarkeitsfest, die dunkle Zeit des Winters ist vorbei, der Lauf der Sonne ändert sich. Dazu wurde eine schöne Jungfrau dem "Jäger" für eine Nacht gegeben. Der Jäger war von den Jünglingen der schnellste und stärkste der sich hierzu an diesem Tag durch ein Jagdspiel verdient gemacht hat. Er hatte das Recht sich mit der Jungfrau zu vereinigen. Jagd und Fruchtbarkeit. In dieser Nacht während der Vereinigung wurden die Feuer angezündet, der Sprung durch und über das Feuer gehörte (für die anderen) dazu. Es wurde bis zum frühen Morgen getrunken und gefeiert. Ort der Festlichkeiten war meist eine Lichtung in den Wäldern. Am Morgen trennten sich auch Jäger und Jungfrau, ihr Fruchtbarkeitsritual war beendet und so wie das Leben im Schoß der Jungfrau wachsen wird (das Kind des Jägers) so wird der Samen im Schoß der Erde wachsen und eine reiche Ernte bringen. Gruss Maik (nicht signierter Beitrag von 91.59.26.187 (Diskussion) 13:38, 30. Okt. 2010 (CEST))

Hi Maik, Danke für die Infos! Die Schwierigkeit hierbei ist nur, dass tausende verschiedene Arten gibt, Beltane zu feiern. Jede heidnische Gruppe hat da ihre eigene. Das von Dir erwähnte trifft wohl hauptsächlich auf Wicca zu, nicht aber unbedingt auf andere Gruppen und sicherlich auch nicht das historische Fest. Klar kann man die Infos mit aufnehmen, aber dafür werden Belege benötigt. Wenn Du gute hast, immer her damit, dann bauen wir es gern ein. --Yrwyddfa Ruf-Mich-An! Wie fahre ich? 10:47, 31. Okt. 2010 (CET)


Neuheidentum vs Neopaganismus[Quelltext bearbeiten]

Da beide Links auf den selben Artikel Neopaganismus führen, macht es mE wenig Sinn hier zwei Abschnitte zu haben -- zumindest nicht solange erklärt wird, wer die verschiedenen Gruppen sind. --Steffen - Disk 18:17, 17. Aug. 2011 (CEST)

Richtig - aber mit dem Verwirbeln von Neuheidentum und echter Mythologie habe ich sowieso meine Probleme - ich würde viel lieber diese Themata in getrennten Lemmata behandelt sehen. Die dzt. praktizierte Form, beides unter einem Dach zu haben, ist IMHO schlecht, denn es sind zwei Paar Schuhe! Schau Dir die anderen Feste an, Lughnasadh, Imbolc und Samhain, da ist es fast noch ärger. Man bezieht sich ja auch nicht gerade auf Karl May als Quelle, wenn man über Indianer schreibt! Sorry, aber das esoterische Blabla ist nicht mein Fachgebiet, da muss ein anderer ran, Servus, --Reimmichl → in memoriam Geos 00:02, 18. Aug. 2011 (CEST)
Der Abschnitt Neopaganismus ist mehr oder weniger leeres Blabla und darf ruhig gelöscht werden. Der Abschnitt Neuheidentum gibt immerhin einige wirkliche Informationen und kann behalten werden (wenn auch ein Überarbeiten nicht schadete). Ob löschen oder nicht, zwei Abschnitte braucht es wirklich nicht. --al-Qamar 18:03, 18. Aug. 2011 (CEST)

Abgesehen davon wird hier im letzten Satz des Abschnitts eine Sonnwende am 21./22 April beschrieben; macht die Erdlaufbahn aber noch spannender (nicht signierter Beitrag von 87.185.253.78 (Diskussion) 18:38, 15. Apr. 2012 (CEST))

Korrekturen vorzunehmen geht schneller, als Du glaubst ;o} Also tu es, servus, --Reimmichl → in memoriam Geos (Diskussion) 23:40, 15. Apr. 2012 (CEST)

Das mit dem 21./22. April sollten wir löschen - es sei denn, es findet sich noch eine Quelle. --House1630 (Diskussion) 00:40, 2. Mai 2012 (CEST)

Hab's mal korrigiert auf das richtige Sonnwend-Datum - das kann ja net so inkorrekt sein, oder? servus, --Reimmichl → in memoriam Geos (Diskussion) 20:03, 2. Mai 2012 (CEST) PS: Ich wälze grad den Birkhan "Nachantike Kelten-Rezeption" - aber bis ich da durch bin (~900 Seiten!), das dauert noch ein bisserl ;o]

So macht es nun aber auch keinen Sinn. --House1630 (Diskussion) 12:10, 7. Mai 2012 (CEST)

Bealtaine ist der heute übliche Name des Monats Mai im Irischen. Das hat nichts mit Neuheidentum zu tun! --House1630 (Diskussion) 12:16, 7. Mai 2012 (CEST)

Stimmt, Info ist o.k., aber am falschen Platz, deshalb verschoben zur Intro. Nb., da der ganze Absatz Neuheiden komplett unbelegt ist, könnte dtz. JEDER Satz darin gelöscht werden - aber ich hoffe, im Laufe des Sommers daraus was bequelltes machen zu können! Servus, --Reimmichl → in memoriam Geos (Diskussion) 12:41, 7. Mai 2012 (CEST)

Nun sind bald vier Jahre um ! --House1630 (Diskussion) 20:38, 2. Apr. 2016 (CEST)

Keltische Feste[Quelltext bearbeiten]

Zu den vier Festen B/L/S/I im allgemeinen: So wie ich es im Kopf habe, wird in der wissenschaftlichen Literatur bezweifelt, dass die Kelten vier Feste hatten, wie sie von Folkloristen und neopaganen Kreisen postuliert wird. Die vier Feste B/L/S/I können lediglich für die Gälen (also Inselkelten) nachgewiesen werden. Aber schwerlich für die historischen Kelten des Festlandes. Die Forschungen über den Kalender von Coligny sind auch nicht schlüssig. Zur Achtteilung der neopagenen Festkalender ist zu bemerken, dass hier ein Konstrukt aus den angenommen (ur)keltischen Festen B/L/S/I und den angeblichen (ur)germanischen Festen Ostern, Jul, Martini (oder wars Michaeli?) und Johanni vorliegt.

Sinnvoll wäre es, alle vier Artikel vorerst so zu gestalten, dass die Einleitungen erklären, dass es sich um ein gälisches/irisches oder weiss was Fest ist die von neopaganen Kreisen aufgegriffen wurden, und dann im ersten Kapitel die irische Tradition (ev. mit Schotten und anderen Gälen, ev. auch Wales) hinzukommt; wissenschafttlich und mit seriöser Literatur belegt. Dann kommt ein Abschnitt Neopaganismus. Diesen zu warten ist dann wohl Sache eben der verschiedenen neopaganen Vertreter, besonders Wicca (ein keltogermanisches Mischmasch). Ein Abschnitt über moderne Folklore wäre wohl auch wünschenswert, also etwa traditionelles B/L/S/I im heutigen gälischen Raum. Leider bin ich aber mit den irischen Begebenheiten nicht genug vertraut. --al-Qamar 18:22, 18. Aug. 2011 (CEST)

Ja stimmt alles! Allerdings ist meine Crux, dass ich zwar zum Thema der vier Eeste in Irland und auch über den Kalender von C. genug Infomaterial habe, das Neopagane aber für mich ein weißer Fleck ist (und ich auch keine rechte Lust habe, mich damit zu beschäftigen). Drum schiebe ich diese Artikel auch wie einen heissen Erdäpfel vor mir her und mag net wirklich was dran tun, obwohl's bitter not täte. Bei Beltane hab' ich es trotzdem begonnen, aber die angesprochenen zwei Kapitel sind für mich eben - na, siehe oben. Was zu tun wäre, weiß ich ja, wer den inkriminierten Neopagan-Teil machen soll, keine Ahnung. Sorry, --Reimmichl → in memoriam Geos 22:48, 18. Aug. 2011 (CEST) Aber vielleicht tschecher' ich mir ja noch den fehlenden Mut dazu an... ;o]
Wenn eine deutliche Trennung da ist, zwischen alter Überlieferung/Mythologie und Folklore und Neuheidentum, ist es nicht nötig, dass Du Dich mit dem Neopaganismus auseinandersetzt. Der Abschnitt Mythologie ist inormativ und gut d.h. glaubwürdig belegt. Mühe habe ich mehr mit dem Abschnitt über die Analogien zur Walpurgisnacht und dem Maibaum. Solche Analogien sind immer kritisch. Die angegebene Literatur mit der Autorin (?) "Ansha" tönt nicht so vertrauensvoll, auch nicht der Titel, kann dies aber nicht beurteilen. Generell ist es kritisch Analogien von alten irischen Festen mit mehr oder weniger modernen mitteleuropäischen Bräuchen zu ziehen. Freudenfeste, Feuer und Lichter, Fruchtbarkeitaspekte, Musik, Tänze etc. sind so archetypisch, dass man - wenn man möchte - fast jedes Fest mit fast jedem anderen Fest vergleichen kann, (z.B. Streetparade mit Fasnacht).
Ha! Habe kurz gegurgelt, hier [1], hübsches Buch, hübsche Sprache, hübsche Logik: »Die Kelten lebten in enger Verbindung mit der Natur. Das Wachsen, Blühen und Reifen der Pflanzen war eng verwoben mit dem Rhythmus ihres Lebens, ihrer Arbeit und ihrem Glauben. Insbesondere zu den Bäumen hatten die Kelten ein ausgesprochen inniges Verhältnis - nicht zuletzt deswegen, weil zu ihrer Zeit große Teile Europas noch weitgehend mit riesigen Wäldern bedeckt waren.«
Wird also dieser Ansha-Analogie-Abschnitt gelöscht und der Abschnitt Neopagansimus mitentsorgt, sieht der Artikel schon vernünftig aus. Über das Kapitel Neuheidentum dürfen sich gerne andere den Kopf zerbrechen, allenfalls könnte ja noch die Vorlage {{Überarbeiten}} hier eingefügt werden.
Gibt es eventuell eine Übersetzung der kymrischen Festnamen? --al-Qamar 21:48, 19. Aug. 2011 (CEST)
Zum Thema "Ansha" - ja, die hat mir auch schon das Fürchten gelehrt - allerdings hab' ich die passage drin gelassen, weil Birkhan sowas auch schreibt (ich muss stöbern, wo genau und bau das dann ein - auch als ref). Zum Ablauf - Du hast recht, ich werde bei den vier Artikeln den irischen belegbaren Teil ausbauen und den esoterischen Rest entweder kürzen oder bebapperln. Halt' ein Aug' drauf, wenn ich was mache, das würde mir sehr helfen. Das Mabinogion, an dem ich grad auch herumfeile, läuft mir ja net davon, das hier dürfte (allein schon auf Grund der Verlinkung) wichtiger sein. Servus, --Reimmichl → in memoriam Geos 22:02, 19. Aug. 2011 (CEST)

Habe heute die entsprechenden Passagen bei Birkhan aufgestöbert und den Absatz über moderne Bräuche entsprechend getextet & referenziert. Servus, --Reimmichl → in memoriam Geos 11:13, 25. Aug. 2011 (CEST)

Hoi Reimmichl, da habe ich noch eine Frage. Geht aus Birkhahn hervor, wo diese Bräuche heimisch sind. Beziehen sich die Parallelen nur auf den inselkeltischen Raum oder auch auf Mitteleuropa (z.B. Frankreich, Deutschland)? Liebe Grüsse und vielen Dank --al-Qamar 11:39, 25. Aug. 2011 (CEST)
Hallo al-Quamar, naja, präzise schreibt Birkhan nix ober die geographische Verbreitung - sinngemäß kann man dem Text entnehmen, dass aber Bräuche auch bei uns gemeint sind, jedenfalls keine explizite Eingrenzung auf die Inseln (Ausnahme, Tralee erwähnt er als quasi-Zentrum). Ingeborg Clarus, der ich nie ganz über den Weg traue, führt sogar das Osterkerzen-Ritual darauf zurück, naja. - Übrigens, Imbolg habe ich eben überarbeitet - wär' gut, wenn Du draufschaust. Servus, --Reimmichl → in memoriam Geos 12:40, 25. Aug. 2011 (CEST)
Der Imbolc ist nun wirklich informativ und lesbar geworden! Den dortigen Abschnitt über das Neuheidentum habe ich mal zusammengekürzt, weil es unnötig ist dreimal zu schreiben, dass Imbolc auf der Südhalbkugel im August gefeiert wird - was aber nicht bedeuten soll, dass der Abschnitt Neopaganismums nun inhaltlich korrekt sei. Nun, vielleicht verfasse ich noch ein Artikelchen über das nordgermanische Dísablót (Erledigt: Dise#Kult --al-Qamar 17:40, 25. Aug. 2011 (CEST)). --al-Qamar 14:16, 25. Aug. 2011 (CEST)
Ah, da habe ich noch eine weitere Frage: begannen die keltischen Feste auch bei Sonnenuntergang, also am Vorabend? --al-Qamar 14:18, 25. Aug. 2011 (CEST)
Nach Birkhan am Vorabend, jawoll - die großen „Festivitäten“ (oenach, feis) waren dann am jeweiligen Stichtag. Sollte ich wohl noch einbauen, oder? Servus, --Reimmichl → in memoriam Geos 15:28, 25. Aug. 2011 (CEST) Done, --Reimmichl → in memoriam Geos 15:32, 25. Aug. 2011 (CEST)
Ja das wäre gut. Die meisten Menschen heute wissen nicht, dass früher der Tag bei Sonnenuntergang begann. Deshalb glauben auch viele, dass der Heilige Abend (24.XII.) und der Weihnachtstag (25.XII.) zwei verschiedene Feiertage wären. --al-Qamar 15:44, 25. Aug. 2011 (CEST)
...in vorauseilendem Gehorsam... ;o] --Reimmichl → in memoriam Geos 15:49, 25. Aug. 2011 (CEST)

Sinnvollerweise mal die englische Version konsultieren. --House1630 (Diskussion) 17:48, 1. Apr. 2016 (CEST)

Jahresbeginn[Quelltext bearbeiten]

Nein, ist nicht der JAHRESanfang, sondern nur der Sommerbeginn in Irland. Auch Birkhan irrt, wie man z.B. an der Sage von Chuchulainn (bei seiner Krankeit) gut sieht: Bei der Jahresversammlung der Ulaten (Samhain) ist genau beschrieben, das sie das Jahresende markiert. (siehe Le Roux / Guyonvarc - Die Druiden S, 314-315).

--Lugsciath (Diskussion) 13:35, 25. Sep. 2014 (CEST)

Nur kurz nachgefragt: wenn Birkhan irren soll (wobei eigentlich?), welche neueren Erkenntnisse, welcher neuerer Fachleute widersprechen ihm (wobei eigentlich?) mit validen Argumenten? Und wo steht eigentlich die inkriminierte Passage vom JAHRESanfang? Ich lese hier deutlich SOMMERanfang - oder brauch' ich neue Lesebrillen? Servus, --Michl → in memoriam Geos (Diskussion) 22:26, 25. Sep. 2014 (CEST)

Defekter Weblink[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 04:36, 30. Nov. 2015 (CET)