Diskussion:Carla Del Ponte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerichtsverfahren gegen del Ponte[Quelltext bearbeiten]

Wie ist das verfahren gegen sie ausgegangen?--89.48.157.145 03:46, 24. Mär. 2007 (CET)

Dies müsste tatsächlich ergänzt werden. Andernfalls ist zu überlegen, ob der betreffende Abschnitt zu streichen ist, da ich ohnehin vermute, dass er zur Diffamierung von CdP eingefügt wurde.--Bisam 18:48, 8. Sep. 2007 (CEST)
Bei Heise gibt es einen Artikel zur Mabetex-Affäre: (Del Ponte und die Mafia, Telepolis, Jürgen Elsässer 15.09.2003) mit einem Turover-Interview. Zitat:
"Sie haben im März 2001 Anzeige gegen Carla del Ponte und unbekannt gestellt, u.a. wegen Gefährdung Ihres Lebens und Mordversuch (tentato assassinio) im Zusammenhang mit Russia-Gate. Aber der Schweizer Bundesanwalt Valentin Roschacher hat die Anzeige gegen seine Amtsvorgängerin abgewiesen. Wie können Sie also sagen, es sei eine Sonderermittlung gegen del Ponte im Gange?
Turover: Roschacher hat del Ponte geschützt, und deshalb habe ich ihn wegen Begünstigung zu ihren Gunsten verklagt, und diese Klage ist nicht nur angenommen worden, sondern es wurde im Mai 2002 sogar ein Sonderermittler vom Schweizer Bundesrat eingesetzt, Arthur Hublard, der ehemalige Generalstaatsanwalt des Kantons [extern] Jura. Der untersucht meine Anklagen gegen Roschacher - aber damit ist auch die Causa del Ponte endlich auf dem Tisch. Überdies habe ich gegen die Schweiz eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg angestrengt. ..."
Ich würde die Anklage mit einem Satz erwähnen. Mehr als das verdient sie (vorerst) nicht. (P.S.: Erledigt. In 4 Sätzen. Das ist vielleicht zuviel - genausoviel verdient das Gerücht, sie habe den Vorsitz des Ruanda-Tribunals abgeben müssen, weil sie auch Tutsi anklagen wollte.) 88.217.52.14 08:44, 3. Jul. 2008 (CEST)

Datum?[Quelltext bearbeiten]

Sie wurde 1994 zur Bundesanwältin der Schweiz berufen. Sie arbeitet mit Falcone zusammen, der 1992 ermordert wurde. Sie entging 1989 einem Mordanschlag. Ist hier bloß die Darstellung der Ereignisse durcheinander geraten, oder stimmen vielleicht die Jahreszahlen nicht? Henning Blatt 10:42, 20. Mai 2008 (CEST)

Neutralität und Aktualität[Quelltext bearbeiten]

Mein erster Eindruck des aktuellen Artikels ist: Das hat ein Schweizer zusammengehauen, der unter dem Eindruck der Negativpresse gegen del Ponte stand - die Anführungszeichen sprechen auch eher für copy & paste. Über "Carlita, die Pest" (oder "Die Nutte" - so nennt sie die Cosa Nostra laut den engl. Wikipedia) zu ihren "größten Misserfolgen" (leider ist der Internationale Gerichtshof auf Kooperation angewiesen, der Ankläger hat keine weltweiten diktatorischen Vollmachten) zum "Gerichtsverfahren gegen Del Ponte" anno 2002 (über dessen Ausgang man nichts erfährt), während die Bestechungsaffäre um Jelzin, in der der Ankläger eine Rolle spielt, mit keinem Wort erwähnt wird - da hat jemand sehr selektive Quellen verwendet. Der englische Wikipedia-Artikel ist das sehr viel ausgewogener, aktueller und interessanter. Hier wird das angebliche 2002er Gerichtsverfahren nicht erwähnt, dafür aber ihren kontroversen Enthüllungen über Organschmuggel im Kosovo sehr viel Raum eingeräumt.

Im Entwurf hat bereits jemand die Tirade etwas versachlicht und die Jelzin-Affäre erwähnt. Ich habe unter dem Titel "Organschmuggel-Kontroverse" (vorher: "Biografie") zusammengetragen, was ich dazu aus guter Quelle finden konnte. Der vorherige Inhalt wurde ergänzt und weitgehend stehengelassen, wo es um die Schweizer Reaktion geht - in der angegebenen Referenz "Wegen ihrer Memoiren: Maulkorb für Del Ponte" findet sich rein gar nichts darüber, dass die serbische Regierung Protest eingelegt hätte (oder irgendeine andere).

Das Ganze wird noch weite Kreise ziehen - del Ponte hat angeblich in ihrem Buch der (eigenen) Jugoslawien-Untersuchung vor dem Internationalen Gerichtshof Parteilichkeit unterstellt, ist also quasi als Whisteblower gegen sich selbst aufgetreten. Deshalb folgen eventuell Anklagen wegen "Verschleierung" (Russia ups pressure on ex-war crimes prosecutor Del Ponte, RIA Novosti, 14.4.). Und natürlich wird die einseitige Fixierung des Gerichtshofs auf serbische Kriegsverbrechen seit Jahren von russisch-serbischer Seite behauptet.

Das Buch hat eine eigene Seite bei der englischen Wikipedia:

88.217.52.14 07:48, 3. Jul. 2008 (CEST)

Voruntersuchung gegen Del Ponte vom August 2010[Quelltext bearbeiten]

Meldung vom 24. August 2010 »Vergangene Woche wurde bekannt, dass der Internationale Strafgerichtshof für Ex-Jugoslawien eine Ermittlung gegen Carla del Ponte, ehemalige ICTY-Chefanklägerin, eröffnet hat. Der Schweizerin werden Unregelmäßigkeiten beim Prozess gegen den serbischen Ultranationalisten Vojislav Seselj zur Last gelegt.« http://de.rian.ru/society/20100824/257161958.html --Peter (nicht signierter Beitrag von 204.152.215.125 (Diskussion) 15:58, 25. Aug. 2010 (CEST))

Es handelt sich erst um eine Voruntersuchung, ist also zu früh für den Artikel. Falls sich was handfestes ergibt (z. B. Anklage) wird es relevant. Hier noch was die NZZ dazu schreibt. --KurtR 07:54, 26. Aug. 2010 (CEST)

Streichung eines Satzteils[Quelltext bearbeiten]

Ich würde für die Streichung des Satzteils plädieren, in dem Del Ponte, der Tod des früheren jugoslawischen und später serbischen Präsidenten als Misserfolg ausgelegt wird. Das in der Verhandlungsache Milošević nach 4 Jahren noch kein Urteil erging, ist angesichts der Schwere und der Vielzahl der Verbrechen und der Flut an Beweisen nur verständlich. Zu dem ist die Verhandlungsdauer nicht ungewöhnlich. Vojislav Šešelj ist bereits seit dem Jahr 2003 inhaftiert und bisher ist in seiner Strafsache noch kein Urteil ergangen. Das Argument der Verhandlungsdauer ist somit kein Indiz für einen Misserfolg. Siggi1985 13. Oktober 2010 22:19 (CEST).

Im Text werden in der Tat ein paar Sachen als ihe Misserfolg verbucht ohne dass sie das nachvollziehbar darauf Einfluss gehabt haben könnte. Muss man halt so verstehen, dass es ihr Pech war. --Itu (Diskussion) 04:31, 13. Mai 2012 (CEST)

Ohne Titel[Quelltext bearbeiten]

das hier ist kein artikel welcher als 'wissens-quelle' dienen sollte. Ich empfehle der ach so wissenden wikipedianer ein seriöses buch über internationales strafrecht und selektivität (robert cryer zB) was für ein yellow press artikel hier: anstatt die schande für 'gerechtigkeit' und 'unparteilichkeit'(was del ponte eigentlich ist) wier hier über unfug geredet (nicht signierter Beitrag von 92.80.137.80 (Diskussion) 20:14, 27. Mai 2011 (CEST))

Danke für Deinen konstruktiven Beitrag. Du kannst den Artikel sicher verbessern, bitte mit Belege. --KurtR 01:30, 28. Mai 2011 (CEST)

Guttenbergen geht nicht[Quelltext bearbeiten]

Sorry, aber so können wir hier keine Artikel machen. Bitte den Textteil aus dem 20min-Artikel einparaphrasieren oder freier texten. (Macht auch keinen Sinn weil das so nicht vernünftig lesbar war). --Itu (Diskussion) 04:55, 13. Mai 2012 (CEST)

Ehrendoktor[Quelltext bearbeiten]

Zu der angegebenen Kategorie:Ehrendoktor der Katholischen Universität Löwen gibt es im Text keinerlei Beleg. Ich habe sie daher entfernt. -- J.-H. Janßen (Diskussion) 18:30, 16. Feb. 2013 (CET)

Aktuelle Rolle von del Ponte als "UN Human Rights Investigator" Mai 2013[Quelltext bearbeiten]

Kann jemand etwas zur aktuellen Rolle von Carla del Ponte als "UN Human Rights Investigator"sagen (zahlreiche Presseberichte über ihre Kommentare zu Berichten, die Rebellen im syrischen Bürgerkrieg würden Sarin einsetzen)? Dem vorliegenden Wikipedia Artikel zufolge ist sie 2008 bei der UN ausgeschieden und seit 2011 auch im diplomatischen Dienst der Schweiz im Ruhestand. In welcher Funktion ist sie wieder für die UN tätig und zu welcher UN-Unterorganisation gehört sie?

--Ischtiraki (Diskussion) 19:18, 6. Mai 2013 (CEST)

hat sich erledigt. siehe Update. --Ischtiraki (Diskussion) 19:28, 6. Mai 2013 (CEST)
Nein, hat sich nicht. Der Absatz ist enorm ausbaufähig. --Toni Sotte (Diskussion) 10:59, 29. Aug. 2013 (CEST)

Defekter Weblink[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 13:14, 2. Dez. 2015 (CET)

Neutralität (2.)[Quelltext bearbeiten]

wie schon 2008 moniert / angeregt (siehe oben):

Unbelegtes raus (imo ein krasser Verstoß gegen Wikipedia:Artikel über lebende Personen)

Das (und anderes) war geschrieben von einer IP (genauer: von einer Single-Purpose-IP).

Hat jd. reputable Beleg dafür, dass man

ihr die späten Festnahmen von Radovan Karadžić im Juli 2008 und Ratko Mladić im Mai 2011 anlasten könnte ??
dass die Freilassung von Naser Orić 2008, Ante Gotovina und Ramush Haradinaj 2012 mit ihrem Tun und Lassen zu tun hatte ??

--Neun-x (Diskussion) 22:41, 7. Aug. 2017 (CEST)