Diskussion:Casinos Austria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Da ich noch neu bei Wiki bin hätte ich gern gewusst wie ich am besten die aktuelle Kritik um das Glückspielmonopol einbauen kann??--Manolo 23:07, 28. Apr. 2007 (CEST)Reply[Beantworten]

Da Glücksspiele in Österreich nicht nur von den Casionos Austria angeboten werden (Lotto 6/45, Brieflos, Zahlenlotto) sollte du vielleicht eher die Artikel Glücksspielmonopol oder Lotteriemonopol bearbeiten. Priwo 08:48, 29. Apr. 2007 (CEST)Reply[Beantworten]

'Wobei die genannten Spiele auch alle unmittelbar zu Casinos Austria gehören, da die Casinos Austria >2/3 der österreischischen Lotterien besitzen. Wirklich unabhängige Betreiber gibts nur bei den Sportwetten, weil die in Österreich als Geschicklichkeitsspiele, nicht als Glücksspiele gelten und daher nicht unetrs Glückspielmonopol fallen. --MrBurns 21:41, 24. Jan. 2010 (CET)Reply[Beantworten]

Ja aber es bleibt zu beachten, dass es direkt Kriktik and den CA gibt und das Glückspielmonopol fallen soll. Da ich ja für CA gearbeitet hab bin ich wahrscheinlich nicht ganz neutral auf diesem Gebiet--Manolo 14:15, 2. Mai 2007 (CEST)Reply[Beantworten]

Hinzuzufürgen wäre dem Artikel meines Erachtens noch, dass es wohl ein weltweites Unikum ist, dass ein unter Monopolstrukturen agierender Konzern nun in Österreich schon seit Jahren Verluste schreibt. Das muss man auch erst einmal schaffen! Außerdem rege ich eine Diskussion über die Doppelmoral der Casinos an. In Österreich verteidigt man mit Zähnen und Klauen das Monopol, weil es ja ach so toll für den Spielerschutz ist, und im längst liberalisierten Ausland begibt man sich kräftig auf Einkaufstour. Dieses zumindest interessante ambivalente Verhalten sollte eigentlich auch einen Platz im Artikel haben. --Kracken 20:27, 10. Jul. 2007 (CEST)Reply[Beantworten]

43 Mio € Gewinn wird aufgrund eines "Softwarefehlers" nicht ausgezahlt[Quelltext bearbeiten]

Aktionärsstruktur[Quelltext bearbeiten]

Novomatic besitzt derzeit (noch nicht kartellrechtlich genehmigt) 39,54 % der Anteilsaktien von Casinos Austria und wäre damit der größter Casinos Austria-Eigner.

http://orf.at/stories/2291608/2291607/ bzw. http://derstandard.at/2000019834055/ --Alexs0 (Diskussion) 17:37, 28. Jul. 2015 (CEST)Reply[Beantworten]

Nicht ganz, denn es steht Vereinbart wurde, dass Novomatic die 29-Prozent-Beteiligung der Uniqa Insurance Group an der Medial Beteiligungs-GmbH erwirbt, also das ist Zukunft. --K@rl 18:19, 28. Jul. 2015 (CEST)Reply[Beantworten]

an tschechische Sazka-Gruppe verkauft[Quelltext bearbeiten]

siehe [1]. mag das wer einarbeiten? lg --Herzi Pinki (Diskussion) 00:06, 28. Dez. 2017 (CET)Reply[Beantworten]