Diskussion:Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Lemma "DSM 4"[Quelltext bearbeiten]

Niemand nennt das DSM-IV "DSM 4". Man sollte diesen Artikel nach DSM-IV verschieben und den redirect umkehren. --lueggu 21:20, 21. Apr 2005 (CEST)

Wenn das stimmt, sollte man "DSM 4" aber auch aus dem Text entfernen (ebenso "DSM IV" - ohne Bindestrich) 84.143.116.48 08:18, 3. Jan. 2007 (CET)

entartet?[Quelltext bearbeiten]

das dsm erinnert stark an den begriff der entarteten kunst, besonders im bereich der "psychischen"  "störungen". oft wird das dsm auf menschen angewandt, die nicht leiden oder die darunter leiden, daß sie, nur weil sie anders sind, von einer gruppenzwangsmehrheit gemobbt werden. die entwickler dieser theorien lassen eindeutig ausser betracht, welche rolle sie bei diesen betrachtungen spielen. fragwürdig. (nicht signierter Beitrag von 134.2.241.19 (Diskussion) 64.246.18.83 01:17, 19. Apr 2006 (CEST))

Habe deine Gedanken verwendet, danke. Siehe „Diskussion:Geschlechtsidentitätsstörung#Kritik“.
-- ParaDox 07:25, 19. Apr 2006 (CEST)
Die Problematik der Diskriminierung liegt imho nicht primär am DSM selbst sondern wohl eher in der Gesellschaft. Bedeutung und gesellschaftliche Konsequenzen von bestimmten Diagnosekriterien werden von den Verfassern des DSM dabei sehr wohl diskutiert und in Weiterentwicklungen des DSM berücksichtigt (wie auch schon geschehen mit der Diagnose "Homosexualität": gestrichen).
Anzudeuten, Ziel des DSM wäre es, bestimmte Personengruppen zu "mobben", wird dem System (milde gesagt) nicht gerecht - so ist z.B. die Aufnahme von Diagnosekriterien zu Geschlechts-Identitäts-störungen immanent wichtig, um helfen zu können, wenn sich eine Betroffene z.B. eine Anpassung ihren physiologischen an ihr psychologisches Geschlecht wünschen. Sollen die beteiligten Ärzte auf benötigte Rezepte / Verwaltungsdokumente vielleicht Blümchen malen? Sowas als "behandlungsbedürftig" zu klassifizieren ist nämlich erste Vorraussetzung, damit überhaupt irgendeine KK was bezahlt, damit überhaupt geholfen werden kann. Dasselbe gilt für die meisten anderen Störungen die im DSM ihren Niederschlag finden.
Und wer sich ein bisschen mit dem Thema beschäftigt wird feststellen, dass bei fast jeder der DSM-Diagnosen folgendes Kriterium ZENTRAL für das Stellen der Diagnose ist: Der Betroffen muss einen erheblichen Leidensdruck haben und in seiner Lebensführung merklich eingeschränkt sein. Ist dies nicht der Fall, sind idR die Vorraussetzungen für eine Stellung der Diagnose nicht gegeben - auch wenn andere Kriterien vorliegen.
Ich gebe zu - es gibt sicher Diskrepanzen zwischen Ideal und Realität, doch die Anmerkung der obigen IP kann ich persönlich nur als sehr uninformiert bewerten.
--Bunnybabe 18:25, 12. Jan. 2008 (CET)

Kritik?[Quelltext bearbeiten]

Also die Kritik ist ja ziemlich sinnlos. Die Quelle wird mitten im Text als englisches Wikip. angegeben, was unsinn ist. Und ein Weblink ist darin auch vorhanden... Na ja. Verbesserungswürdig! Vorstehender Text bzw. Beitrag stammt von 84.56.155.21 20:14, 5. Feb. 2007 (CET) Nachtrag 2008-01-15 19:47

Siehe auch nachstehenden Diskussionsabschnitt #Neutralität: Abschnitt "Kritik". --ParaDox 19:47, 15. Jan. 2008 (CET)

Neutralität: Abschnitt "Kritik"[Quelltext bearbeiten]

Ich habe den Neutralitätsbaistein vorallem aufgrund des Absatzes "Kritik" gesetzt. Dieser Absatz sollte sich differenziert mit dem Pro UND Contra des DSM auseinandersetzen.

Stattdessen werden 3 extrem negativ formulierte Ktirikpunkte hingeklatscht und weitestgehen unkommentiert stehengelassen. Darüberhinaus stammen diese Kritikpunkte aus eher dünnen Quellen. Dagegen werden die positiven Aspekte des DSM - die sich zB auch weiter vorn im Artikel finden - nicht mal mehr angesprochen.

Da dieser Absatz am Ende steht hinterlässt er nach dem Lesen des Artikels für meinen Geschmack ein unangemessen negatives Bild eines gerade (!!) in der Forschung beliebten und verwendeten Diagnosesystems. Hier muss imho nachgearbeitet werden. --Bunnybabe 18:07, 12. Jan. 2008 (CET)

Dann mach mal... it's a Wiki-> und kein Auftragsvergabesystem.--Nemissimo 酒?!? RSX 18:59, 15. Jan. 2008 (CET)
Der Wikipedia:Neutraler Standpunkt wird nicht selten verwechselt mit allgemeinen Vorstellungen über Neutralität. So wie Bunnybabe argumentiert, dürfte es kaum in einem Artikel (einen Abschnitt) Kritik geben und/oder jeder Kritikabschnitt müsste mit dem Neutralitätsbaustein versehen werden, was natürlich nicht WP:NPOV entsprechen würde. Anyway, der englische DSM-IV Artikel enthält im relativ kurzen Abschnitt Criticism 36% (14 von 39) der Einzelnachweise in Relation zum gesamten Artikel. Der Kritikabschnitt dort enthält sicherlich noch das eine oder andere, womit der deutschsprachige Abschnitt Kritik ergänzt werden könnte. --ParaDox 20:09, 15. Jan. 2008 (CET)
Nope, das würde ich mitnichten so sehen (überall Kritik un-neutral). Aber es ist eine allgemeine Fehleinschätzung "Kritik" mit "negativer Kritik" gleichzusetzen. Und in diesem konkreten Fall sehe ich eine unangemessene Überbetonung von Schwächen, welche nicht mehr mit den eklatanten STärken relativiert werden (zufinden weiter oben im Artikel). Insofern kann wohl kaum von einem "ausgewogenen" Standpunkt gesprochen werden... ^^
@Nemissimo: Nur weil man einen Mißstand erkennt ist man nicht zwingen selber (fachlich und/oder zeitlich) potent genug ihn zu beheben. Nur weil ich sehe, dass mein Motor nicht anspringt, fange ich ja auch nicht an mich als KfZ-Mechaniker zu betätigen, oder? Aber danke für den ausnehmend charmanten Hinweis über die Beschaffenheit dieser Plattform, ich dummes Kind wäre alleine wirklich nie drauf gekommen. --Bunnybabe 20:18, 15. Jan. 2008 (CET)
Es wäre auch eine Fehleinschätzung anzunehmen, dass ich nicht wüsste, dass Kritik auch löblich sein kann, obwohl mEn Kritik eher negative als positive Konnotationen weckt, in etwa wie bei Diskriminierung auch. Anyway, wenn du meinst, dass im Abschnitt Kritik beispielsweise noch etwas Lob fehlt (der im Artikel noch nicht vorkommt), dann nur zu. Sinngemäß kann ich mich dem Nemissimo nur anschließen, und möchte noch darauf hinweisen, dass in deinem kritischen „Auftrag“ nicht mal das Wort bitte vorkam. Fazit: Wenn nicht selber machen, dann wenigstens geduldig sein. --ParaDox 21:02, 15. Jan. 2008 (CET)
Der Erste pöbelt mich von oben herab an, worauf mir Numero 2 eine Lektion in Höflichkeit erteilen will?! Sorry, Jungs, aber für so Kindergarten-Mätzchen habe ich keine Zeit und schlicht auch keine Lust. --Bunnybabe 01:24, 16. Jan. 2008 (CET)
Artikel im deutschen Ärzteblatt v. Mai 2008 über „Häufige Interessenkonflikte der DSM- Autoren“. Den sollte man noch einbauen, dann sind die Quellen nicht mehr ganz so dünn.
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=32287
Vorstehender Text bzw. Beitrag stammt von 78.54.215.153 03:11, 8. Sep. 2008 (CEST) Nachtrag 2008-09-08 03:26

Kategorien[Quelltext bearbeiten]

Die Aufzählung der Kategorien der Achsen I und II finde ich nicht so ganz in meiner Version des DSM wieder. Allein schon die Achse I hat 16 Kategorien. Von den im Artikel aufgezählten 16 Kategorien gehören die Persönlichkeitsstörungen unter Achse II, dafür muss für Achse I noch die Kategorie "psychische Störungen auf Grund eines medizinischen Krankheitsfaktors" ergänzt werden.

Zur Übersicht noch einmal getrennt:

Die Kategorien der Achse I: Störungen, die gewöhnlich zuerst im Kleinkindalter, in der Kindheit oder Adoleszenz diagnostiziert werden (ausser geistiger Behinderung, die auf Achse II kodiert wird) Delir, Demenz, amnestische und andere kognitive Störungen psychische Störungen aufgrund eines medizinischen Krankheitsfaktors Störungen im Zusammenhang mit psychotropen Substanzen Schizophrenie und andere psychotische Störungen Affektive Störungen Angststörungen Somatoforme Störungen Vorgetäuschte Störungen Dissoziative Störungen Sexuelle und Geschlechtsidentitätsstörungen Essstörungen Schlafstörungen Störungen der Impulskontrolle, nicht andernorts klassifiziert Anpassungsstörungen andere klinisch relevante Probleme

Achse II: Persönlichkeitsstörungen: paranoide, schizoide, schizotypische, antisoziale, borderline, histrionische, narzistische, vermeidend-selbstunsichere, dependente, zwanghafte und nicht näher bezeichnete Persönlichkeitsstörung

ausserdem: geistige Behinderung

MfG Anne

Linkvorschlag 2. Versuch[Quelltext bearbeiten]

Danke, dass mein Eintrag für einen Linkvorschlag kommentarlos gelöscht wurde. M.M. zu empfehlen, da es keinen Hinweis auf eine deutsche Übersicht gibt. und noch mal: der APPi-Link ist tot. Hier noch mal: http://www.paed.uni-muenchen.de/~chris/dsm4.htm - Störungslehre und Klassifikationsdiagnostik in der Klinischen Psychologie. hier auch die Unterschrift 77.21.27.39 15:50, 11. Mär. 2009 (CET)

Fehlerhafte Bezeichnung: Nicht DSM-V, sondern die neue Version heißt korekt DSM-5[Quelltext bearbeiten]

Hinweis: In der Tabelle zu den Versionen des DSM ist ein Fehler. Ab der Version Fünf werden keine römischen Ziffern, sondern nur noch arabische Ziffern verwendet. Das heißt das neue DSM heißt nicht DSM-V sondern DSM-5.

Eine Quelle wäre z.B. http://kurse.fh-regensburg.de/kurs_20/kursdateien/blog/2011SUCHT_DSM-V.pdf Ansonsten finden sich auch zahlreiche weitere wissenschaftliche Texte bei google dazu als Beleg (nicht signierter Beitrag von 80.243.58.212 (Diskussion) 15:32, 16. Feb. 2012 (CET))

"Das DSM-IV ist ein Ersatz und/oder eine Ergänzung für die jeweiligen Passagen im ICD-10."[Quelltext bearbeiten]

Dieser Satz ist sehr unspezifisch. Betrifft das andere Länder, als die Vereinigten Staaten? Gibt es hierfür eine Quelle?

Abgesehen von den großen Überlappungen zwischen DSM und ICD und den aktuellen Bestrebungen, um die beiden Systeme zu harmonisieren, werden die Systeme abhängig vom Land verschieden eingesetzt.

Für Gesundheitsstatistiken sind die Staaten verpflichtet das ICD anzuwenden. In der Forschung wird vorzugsweise das DSM angewandt. Bei Versicherungsfragen wird z.B.: in den Vereinigten Staaten auch das DSM herbeigenommen. In Österreich wird das ICD verwendet. (nicht signierter Beitrag von Piootr (Diskussion | Beiträge) 12:37, 27. Mär. 2013 (CET))

DSM-5[Quelltext bearbeiten]

Seit Mai 2013 gibt es sowieso DSM-5. Bitte entsprechend im Artikel anpassen !? --195.202.212.39 13:28, 29. Jul. 2013 (CEST)

Link zum Thema[Quelltext bearbeiten]

Hallo, anbei ein Link mit einer interessanten, knapp gefassten Erläuterung zur Neuauflage: http://www.economist.com/news/science-and-technology/21578024-american-psychiatric-associations-latest-diagnostic-manual-remains-flawed --85.22.127.160 23:44, 7. Aug. 2013 (CEST)

Zitat belegen[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel wird das DSM-5 zitiert mit „Eine psychische Störung ist definiert als […]“, wobei ein Beleg fehlt. Nach dem geltenden Zitatrecht ist das aber notwendig, einschließlich Seitenangabe. Kann das jemand nachtragen? Liebe Grüße ~ Gorlingor (Diskussion) 09:35, 11. Jun. 2017 (CEST)

Da der Satz von mir eingefügt wurde, melde ich mich dazu mal. Ich bin dabei davon ausgegangen das folgende Quelle genügt, weil dort das Zitat wörtlich steht: Eva Asselmann, Psychotherapeutenkammer Hamburg (2014): DSM-5 – Wesentliche Neuerungen und Implikationen für ICD-11 (Folie 5-6). Ich kann aber natürlich noch einen direkten Beleg zum DSM-5 anfügen. Soll ich das tun? VG, Trantüte
Du kannst, solange Du keinen Zugriff auf das DSM-5 bzw. dessen deutsche Übersetzung hast, angeben, dass Du nach „Eva Asselmann: DSM-5 – Wesentliche Neuerungen und Implikationen für ICD-11 [etc.]“ zitierst. Ich hatte jetzt gar nicht erwartet, dass das Zitat in der Folie genannt wird. So wie ich das kenne, tut man die Fußnote auch immer direkt hinters Zitatende. Liebe Grüße – Gorlingor (Diskussion) 01:02, 12. Jun. 2017 (CEST)
Schau, hier: WP:Belege#Gib deine Belege an. Liebe Grüße – Gorlingor (Diskussion) 12:03, 12. Jun. 2017 (CEST)
Danke für deine Antwort und den Link. Ich habe es jetzt doch geschafft im DSM nachzuschauen ;-). BG, Trantüte