Diskussion:Dunning-Kruger-Effekt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Dunning-Kruger-Effekt“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Fairytale Trash Info.svg Die Löschung der Seite „Dunning-Kruger-Effekt“ wurde ab dem 27. Dezember 2008 diskutiert. In der Folge wurde der Löschantrag entfernt. Bitte vor einem erneuten Löschantrag die damalige Diskussion beachten.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 365 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 8 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

Irreführende/Fehlerhafte verwendung mathematischer Begrifflichkeiten[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel heißt es, dass "Die Korellation [...] ist jedoch nicht stetig proportional...". Eine stetige funktion im sinne der Mathematik ist in gewisser weise eine Funktion, welche keine sprünge besitzt. Daher würde ich sagen, dass der begriff hier fälschlicherweise verwendet wurde, wobei das vermutlich gemeinte Konzept durch die Injektivität beschrieben wird. Zudem ist die verwendung von 'proportional' hier irreführend, da aus ihr eine nichtexistenz der umkehrung geflogert wird. Dies ist jedoch missverständlich, da proportionalität eine lineare abhängigkeit sugeriert, wobei jedoch eine (streng) monotone abhängigkeitgemeint ist. Daher würde ich eine beschreibung mit korrekten mathematischen begriffen oder kkomplett ohne ebendiese empfehlen. (nicht signierter Beitrag von Fimbulþulr (Diskussion | Beiträge) 20:58, 2. Aug. 2017 (CEST))

Danke für den Hinweis. Ich habe dementsprechend der Einfachheit halber den den ganzen Satz entfernt, zudem entsprach der referenzierte Beleg ohnehin nicht WP:Q.--Kmhkmh (Diskussion) 21:07, 2. Aug. 2017 (CEST)
Der Satz war zwar mit Korrelation wikilinkt, aber ist der o.g. Einwand richtig? Ging es in der Quelle um eine mathematische Korrelation? Das Lemma ist ja mathematisch aufbereitet, aber Korrelation hat ja noch andere Bedeutungen. War vielleicht nur die Wikilinkung irritierend? mit gruessen von VINCENZO1492 15:34, 11. Okt. 2017 (CEST)

Ultracrepidarian[Quelltext bearbeiten]

Service: en:Ultracrepidarianism, Löschdiskussion -- Amtiss, SNAFU ? 22:38, 8. Mai 2018 (CEST)

@ Giordano ### Ein Zusammenhang muss nicht belegt werden, wenn er offensichtlich ist. Nur eine Quelle ist nötig für die Sache selbst. Wähle vielleicht eine andere Überschrift als "sprichwörtliches" --Smartbyte (Diskussion) 19:57, 6. Okt. 2017 (CEST)

Da täuschst du dich. Es ist nicht offensichtlich und dein Edit stellt Zusammenhänge her, die deiner persönlichen Ansicht entsprechen und die ich als nicht gegeben sehe. Entsprechend ist eine Quelle notwendig, die aufzeigt, dass du das nicht einfach zusammenfantasiert hast. --GiordanoBruno (Diskussion) 20:10, 6. Okt. 2017 (CEST)
Ich sehe auch nicht, dass die Aussage des Sprichworts deckungsgleich mit dem Dunnung-Kruger-Effekt ist. Die Formulierung "volkstümliche Annäherung" wirkt außerdem sehr geschraubt.--Perfect Tommy (Diskussion) 20:20, 6. Okt. 2017 (CEST)
@ Tommy Es braucht auch nicht"deckungsgleich" zu sein. diese Forderung ist unsinnig. Die Formulierung "volkst..." kannst Du gerne ändern. --Smartbyte (Diskussion) 20:25, 6. Okt. 2017 (CEST)
@ Giordano Bitte Sachargumente. Bisher hast Du Dich nur meinungsmäßig wiederholt. --Smartbyte (Diskussion) 20:27, 6. Okt. 2017 (CEST)
Wenn du etwas im Artikel ergänzen möchtest, das angezweifelt wird (hier inzwischen von 2 Usern), dann ist es deine Aufgabe, aufzuzeigen, dass deine Ergänzung richtig ist. Das ist keine Meinung, das ist ein Grundprinzip. Ich wiederhole mich hier gerne. --GiordanoBruno (Diskussion) 20:33, 6. Okt. 2017 (CEST)
Damit machst Du Dir das "deckungsgleich" zu eigen. Was die Zahl der Meinungen betrifft, sind meine Unterstützer wesentlich zahlreicher [1] und diskussionsmäßig ebenfalls viel weiter. Du bietest nichts als aufgeregte Regelhuberei. das stärkste Argument für Dich ist bisher nur, dass ein Admin Dir mit einer Deiner völlig überzogenen Quellenforderung auf den Leim gegangen ist. --Smartbyte (Diskussion) 20:53, 6. Okt. 2017 (CEST)
Ich denke, du beruhigst dich erst mal. Was willst du denn mit der Löschdiskussion? Dort wurden ebenfalls keine Quelle angegeben. Was dort beschlossen wurde, ist hier erst mal nicht von Belang. Änderungen am Artikel werden auf der Artikeldiskussion des Artikels beschlossen. --GiordanoBruno (Diskussion) 21:01, 6. Okt. 2017 (CEST)
LD: Du bist doch derjenige, der die Zahl der Meinungen als Qualitätskriterium angeführt hat. (obwohl kein gutes Argument) In einer LD müssen keine Quellen angegeben werden. Quellen gehören in den Artikel. Was von Belang ist entscheidest Du ?? Und änderungen von Artikel werden nur ganz selten "auf der Artikeldiskussion beschlossen". Ich erinnere mich nicht, soviel Falsches auf so kleinem Raum gelesen zu haben --Smartbyte (Diskussion) 21:19, 6. Okt. 2017 (CEST)
Ich habe dir gesagt, dass 2 User deine Einschätzung, es bräuchte keine Belege, nicht teilen. Ich habe nicht gesagt, wir sind 2, deshalb haben wir Recht. Versuch bitte nicht, mir meine Worte im Mund umzudrehen. Vielleicht liest du dir Wikipedia:Diskussionsseiten durch, dort steht z. B. unter "Konventionen für die Benutzung von Diskussionsseiten" der Satz "Eröffne eine Diskussion am passenden Ort" und "Für Diskussionen über den Inhalt einzelner Artikel [] ist die Diskussionsseite zur betreffenden Inhaltsseite gedacht (und nicht andere Stellen[])" Ich habe über 25 Mentees die Grundlagen erläutert, ich weiß wovon ich spreche. --GiordanoBruno (Diskussion) 21:32, 6. Okt. 2017 (CEST)
Lass nun endlich Deine hilflose Regel- und Großsprecherei und komme zum Thema: Was war falsch im Text ? --Smartbyte (Diskussion) 21:52, 6. Okt. 2017 (CEST)
Über richtig, falsch, passend oder unpassend sprechen wir nicht. Der Text ist aktuell eine unbequellte Behauptung. Sollte sich das ändern, reden wir vielleicht über den Inhalt, der ebenfalls nicht gut ist. --GiordanoBruno (Diskussion) 22:05, 6. Okt. 2017 (CEST)
zu gütig ### Es ist nicht wirklich notwendig, dass sich Ultracrepidarian(ismus) im Artikelraum der D-WP findet. Der clevere Suchende wird über die Freitextsuche an die Informationen [2] kommen und sowieso auf den ausführlichen E-WP Artikel [3] stoßen. ### Die Pointe der Angelegenheit ist, dass nun im Diskbereich des Dunning-Kruger-Effekts anschaulich eine Variante genau dieses Effektes demonstriert wird. --Smartbyte (Diskussion) 22:49, 6. Okt. 2017 (CEST)
Das könnte man als persönlichen Angriff verstehen. Du solltest langsam darauf achten, dass du dich nicht verrennst. Grüße, --Schotterebene (Diskussion) 21:07, 7. Okt. 2017 (CEST)

eine unerbetene dritte Meinung: Ich kann keinen näheren Zusammenhang zwischen dem Sprichwort Schuster, bleib bei deinen Leisten und dem Lemma hier erkennen. Es ist auch keiner belegt, also sollte die Angabe draußen bleiben. Dass das Sprichtwort eine „volkstümliche Annäherung“ an den Effekt wäre, ist erweislich falsch, denn sie ist ja älter: Wie kann sie da eine Annäherung an etwas sein,das noch gar nicht existierte? MfG --Φ (Diskussion) 14:33, 7. Okt. 2017 (CEST)

+1 Zustimmung - sehe ich genau so. Grüße, --Schotterebene (Diskussion) 21:07, 7. Okt. 2017 (CEST)
Wieso soll der Effekt nicht "existiert" haben? Er war halt nicht benannt, aber natürlich weiß das die Menschheit doch wohl seit Jahrtausenden, dass Dumme meinen, sie seien die Klügsten. --Anvilaquarius (Diskussion) 10:18, 26. Apr. 2018 (CEST)
Er wird existiert haben, nur gibt es keinen Beleg sdafür, dass das Sprichwort etwas damit zu tun hätte. --Φ (Diskussion) 11:52, 26. Apr. 2018 (CEST)
Mir erscheint offensichtlich, dass sich das Sprichwort "Schuster, bleib bei deinen Leisten" an jemanden wendet, der seine Fähigkeiten überschätzt. --Joerg 130 (Diskussion) 14:12, 26. Apr. 2018 (CEST)
Mir nicht. Wenn es so selbstverständlich wäre, wäre es ja nicht schwer einen Beleg dafür aufzutreiben. --Φ (Diskussion) 14:39, 26. Apr. 2018 (CEST)
Im Büchmann heißt es, Schuster, bleib bei deinem Leisten stamme von Sutor ne supra crepidam und damit von Valerius Maximus und Athenaios her. „Nach ihnen pflegte Apelles […] hinter seinen Bildern versteckt auf die Urteile der Beschauer zu hören. Einmal tadelte ein Schuster, daß gemalte Schuhe eine Öse zuwenig hätten. Apelles korrigierte sein Bild; aber als der Schuster nun auch an den Schenkeln etwas auszusetzen hatte, rief ihm der Künstler zu: ‚Was über dem Schuh ist, kann der Schuster nicht beurteilen.‘“ Die Redewendung macht also darauf aufmerksam, dass Sachverstand im einen Fach nicht Sachverstand in allen Fächern bedeutet. Das hat mit Dunning-Kruger nichts zu tun. Smartbyte geht es, denke ich, vor allem um Supra- bzw. Ultrakrepidarianismus, nur ersatzweise um eine Weiterleitung von „Ultracrepidarian“ auf „Dunning-Kruger-Effekt“, siehe hier. Mein Einwand: Eine solche Weiterleitung wäre irreführend. --BoyBoy (Diskussion) 19:19, 26. Apr. 2018 (CEST)

Hochstapler-Syndrom[Quelltext bearbeiten]

Ich kann beide Positionen verstehen, hatte selbst überlegt den Link wieder zu entfernen, doch dann war er bereits weg. Nach Lesen des Artikels Hochstapler-Syndrom muss ich sagen, dass es sich offenbar um einen fast schon exakt gegenteiligen Effekt handelt. Damit handelt es sich um eine wichtige Ergänzung denn die Umkehrung, also

aus A [Inkompetenz] folgt -> B [Selbstüberschätzung] 
aus Nicht-A [Kompetenz] folgt -> Nicht-B (Selbstunterschätzung)

ist nach Gesetzen der Logik nicht erlaubt, aber in diesem Fall gewissermaßen "nachgewiesen". Daher befürworte ich den Link im Sinne einer Erweiterung der wissenschaftlichen Aussage. -- Amtiss, SNAFU ? 23:11, 7. Mai 2018 (CEST)

Selbst wenn in der Literatur von gegenteiligen Effekt gesprochen würde (was bis jetzt nicht belegt ist), wäre es immer noch für den jeweiligen Artikel unerheblich, dass es einen Begriff gibt, der das Gegenteil beschreibt. Die beiden Begriffe sind über die Kategorie "Kognitive Verzerrung" verknüpft, was ich für ausreichend halte. --GiordanoBruno (Diskussion) 00:00, 8. Mai 2018 (CEST)
Warum ist des unerheblich? Im Artikel Krieg sollte auch der Artikel Frieden verlinkt sein... -- Amtiss, SNAFU ? 00:19, 8. Mai 2018 (CEST)
Zunächst mal geht es darum, dass die Gegenteiligkeit der Begriffe nicht durch Fachliteratur gedeckt ist - danach könnte man diskutieren, ob die Nennung notwendig ist. Bitte zunächst Schritt 1, danach Schritt 2. Was irgendjemand in einem anderen Artikel gemacht hat, spielt keine Rolle, da ein Artikel keine Regeln für andere Artikel festlegt. --GiordanoBruno (Diskussion) 00:38, 8. Mai 2018 (CEST)
Das ist nicht nötig für einen assoziativen Verweis. -- Amtiss, SNAFU ? 00:46, 8. Mai 2018 (CEST)
Das wäre mir neu. Ich finde dazu nur Wikipedia:Assoziative_Verweise "Sie sind nicht erwünscht für Assoziationen im Sinne eines „Themenrings“, als Umgehung der Belegpflicht, um einen ungeklärten Zusammenhang zu konnotierten" beides sehe ich als gegeben an. --GiordanoBruno (Diskussion) 01:55, 8. Mai 2018 (CEST)
Kannst du mir mal bitte erläutern, was der Link für einen Zusammenhang zu "konnotierten Artikeln wie Rechtsextremismus oder Kitsch" oder anderen aufmacht? Ist dir die Bedeutung des Wortes "konnotiert" nicht bekannt? Dann schlage es bitte nach und versuche diese Regel zu verstehen. Dass es sich bei dem Link nicht um einen Link im Sinne eines Themenrings handelt, sollte wohl klar sein. -- Amtiss, SNAFU ? 18:51, 8. Mai 2018 (CEST)
Der Herr wird ausfallend? Hat er kein Argument mehr? Ich denke dein "Beitrag" spricht für sich. Da du keine Quelle hast, sondern nur deine Meinung, scheinst du dich auf PAs zu verlegen. Wie ich schon sagte "beides sehe ich als gegeben an", dein "sollte wohl klar sein" ist also falsch, da eben nicht klar. --GiordanoBruno (Diskussion) 19:07, 8. Mai 2018 (CEST)
Was bedeutet das Wort konnotiert? Dass ich dich das frage, beleidigt dich? Immerhin bietet dein Beitrag Anlass zu der Frage. Zum anderen wiederholst du dich in deiner Art, die mir sehr bekannt ist. Ein Schritt in die gleiche Richtung, wie ich ihn gehe, wäre, die Frage zu beantworten, worin die Konnotation des Links liegen soll. Ansonsten bleibt es wohl beim Diskutieren um des Diskutieren/Recht-haben willens. Zum Themenring: "eine nur unzureichend eingrenzbare Zusammenstellung mehrerer Querverweise (Verlinkungen) zu thematisch ähnlichen Artikeln in einer Navigationsleiste oder einer vergleichbaren Konstruktion, die dazu dient, potenziell in mehreren Artikeln eingebunden zu werden" - einzelner Link, Eingrenzbarkeit gegeben (Bewertung von eigener Kompetenz), keine Navigationsleiste oder vergleichbare Konstruktion. --Amtiss, SNAFU ? 19:19, 8. Mai 2018 (CEST)
Wenn du die Bedeutung eines Wortes wissen möchtest, dann schlag doch einfach selbst im Duden nach, ich bin nicht dazu da, deine Bildung aufzupolieren. Wenn du nicht merkst, dass der von mir zitierte Satz zutrifft, dann ist das sehr schade. Ebenso schade ist dein Eifer, vollendete Tatsachen im Artikel zu schaffen. --GiordanoBruno (Diskussion) 19:46, 8. Mai 2018 (CEST)
Lass es einfach. Entweder du diskutierst konstruktiv oder nicht. Wenn du nicht auf sachliche Fragen und Argumente eingehen kannst, dann einfach lassen. --Amtiss, SNAFU ? 19:53, 8. Mai 2018 (CEST)
Du glaubst doch nicht im Ernst, dass ich das Thema auf sich beruhen lasse. Es wird sich zeigen, wer Recht behält. --GiordanoBruno (Diskussion) 20:01, 8. Mai 2018 (CEST)
Ich sehe kein neues Argument, was auf die zuletzt geäußerten eingeht. Anstatt andere Leute einzubeziehen, wäre es erstmal angebracht Argumente anzubringen. Bisher sehe ich von deiner Seite nur die Behauptung es sei ein Themenring-artiger Verweis und das Anwenden einer ungeeigneten Regel bzw. die fehlende Nennung der Konnotation die zur Anwendbarkeit der Regel führt. --Amtiss, SNAFU ? 20:04, 8. Mai 2018 (CEST)
Lässt du es auf sich beruhen? Wäre gut für alle Beteiligten, wenn du auch mitteilst, wenn du das Thema für abgeschlossen hältst. Ich habe natürlich auch noch Geduld, wenn ich darauf warten soll, bis dir Argumente für deine Behauptungen einfallen, damit du am Ende doch noch Recht bekommst. (Entschuldige bitte, ich kann es mir nicht verkneifen. Dafür musste ich mir sowas von dir mehr als einmal anhören... Insgeheim hoffe ich doch, dass wir irgendwann mal konstruktiver miteinander zusammenarbeiten können :-/)-- Amtiss, SNAFU ? 01:28, 11. Mai 2018 (CEST)

WP:Dritte Meinung[Quelltext bearbeiten]

Ich komme von WP:3M hierher und würde das ganze Problem gern umgehen: Es gibt im Wissen der Welt da draußen durchaus Zusammenstellungen, in denen beide Phänomene als Komplementäre/Gegenüber dargestellt werden, etwa in diesem FAZ-Blog einer studierten Astrophysikerin und Philosophin und in diesem Artikel bei Der Standard, der über ein Forschungsprojekt der Universität Salzburg informiert. Mein Vorschlag also: Statt siehe auch mit Belegnachweis für den Zusammenhang zwischen beiden Konzepten in die jeweiligen Artikeltexte einbauen. --Andropov (Diskussion) 21:51, 8. Mai 2018 (CEST)
Grundsätzlich ein guter Vorschlag, aber ein Blog einer Nicht-Fachfrau und ein Satz im Standard sind für mich als Quellen nicht brauchbar. --GiordanoBruno (Diskussion) 22:31, 8. Mai 2018 (CEST)
Die beiden Effekte sind insofern nicht gegenläufig, als es sich beim Dunning-Kruger-Effekt um eine „systematische fehlerhafte Neigung relativ inkompetenter Menschen“ handelt, beim Hochstapler-Syndrom um ein „psychologisches Phänomen“ mit „Betroffenen“ in diesen und jenen Bevölkerungsgruppen – also keine systematische fehlerhafte Neigung relativ kompetenter Menschen. Wenn FAZ-Blog und Standard von „Gegenstück“ bzw. „Pendant“ sprechen, dann haben sie nur ein bisschen recht. --BoyBoy (Diskussion) 00:09, 9. Mai 2018 (CEST)
Alle mal ausreichend um einen Siehe-auch-Link zu setzen. Zumal es keine Quellen braucht, wenn keine Konnotation erzeugt wird.--Amtiss, SNAFU ? 09:21, 9. Mai 2018 (CEST)
Ich denke auch, dass die oben angegebenen Belege zumindest dafür ausreichen, dass in seriösen Publikationen über den Zusammenhang gesprochen wird und in der Wissenschaft Thema ist. Das reicht mE für das Setzen eines Siehe auch, auch wenn ich den Einbau in den Artikel vorziehen würde (das selbst aber nicht tun werde). --Andropov (Diskussion) 15:59, 9. Mai 2018 (CEST)
Welche seriösen Publikationen meinst du? Doch wohl nicht die zwei von dir angesprochenen Artikel? Den Blog kannst du nach WP:Q schon mal überhaupt nicht werten und der Artikel im Standard informiert zwar über ein Forschungsprojekt, der Abschluss zum Dunning-Kruger stammt aber wohl eher vom Autor des Artikels als aus dem Forschungsprojekt. --GiordanoBruno (Diskussion) 17:15, 9. Mai 2018 (CEST)

Das "Siehe auch" steht in diesem Fall offenbar dafür, dass es wohl was miteinander zu tun haben könnte, aber weder die Wikipedia-Autoren noch die Fachwelt sich dazu bisher fundierte Gedanken gemacht haben. Hat schon mal jemand in der englichen Literatur danach gesucht? --Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 00:23, 10. Mai 2018 (CEST)

Dann hast du die vorangegangene Diskussion leider nicht gelesen. Ein Zusammenhang ist gegeben: beide Artikel handeln von der Bewertung der eigenen Kompetenz, im Sinne einer fehlerhaften Wahrnehmung. Aufgrund deines Namens scheinst du dich eher auf die fehlenden Argumente des Ablehnenden zu fokussieren. Da GiordanoBruno leider nichts geliefert hat, was für die Entfernung spricht, hilft dein Beitrag im Sinne eines "+1" leider auch nichts. Es braucht keinen wissenschaftlichen Nachweis für einen Siehe-auch-Link. -- Amtiss, SNAFU ? 11:56, 10. Mai 2018 (CEST)
Und warum Siehe auch und nicht Ähnliche Effekte? --Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 17:08, 10. Mai 2018 (CEST)

Unfug? Bezieht sich das auf die Überschrift oder den Anreißer?--Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 22:54, 10. Mai 2018 (CEST)

zu allem - man beachte vor allem "Die Existenz dieses Syndroms ist umstritten" im betreffenden Artikel. --Stepro (Diskussion) 00:33, 11. Mai 2018 (CEST)
Naja, Computer(spiel)sucht steht auch nicht im ICD-10/DSM-5. Trotzdem gibt es therapeutische Arbeit zu dem Problem... -- Amtiss, SNAFU ? 01:12, 11. Mai 2018 (CEST)
Man kann auch umstritten reinschreiben. Den Leser aufzufordern die Seite anzusehen, ohne ihm einen Hinweis auf den Inhalt zu geben, finde ich befremdlich. --Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 07:42, 11. Mai 2018 (CEST)
Ich sehe darin keine Aufforderung. Wer unter OCD leidet muss sehen, wie er mit Wikipedia und Internet zurechtkommt. Alle andere können und sollen frei entscheiden, wie sie mit dem Angebot an Informationen umgehen. Die Idee von dir mit der Kurzbeschreibung fand ich gut, allerdings ist es meines Erachtens nicht nötig zumal die eben auch jede Menge weglässt und vielleicht noch viel eher wie ein Clickbait funktioniert als ein stinklangweiliger Siehe-auch-Link. --Amtiss, SNAFU ? 00:43, 12. Mai 2018 (CEST)
"Da GiordanoBruno leider nichts geliefert hat, was für die Entfernung spricht, hilft dein Beitrag im Sinne eines "+1" leider auch nichts." - das ist falsch. Nach WP:Q "Die Pflicht, Informationen zu belegen, liegt bei dem, der sie im Artikel haben möchte, nicht bei dem, der sie in Frage stellt. In strittigen Fällen können unbelegte Inhalte von jedem Bearbeiter unter Hinweis auf diese Belegpflicht entfernt werden." Hast du anzugeben, welche Quelle deinen Edit stützt. Das du das nicht machen möchtest "Es braucht keinen wissenschaftlichen Nachweis für einen Siehe-auch-Link", ist nicht weiter von Belang, dass das nicht stimmt habe ich schon aufgezeigt. Wie wäre es jetzt langsam mit einer Quelle, da sie von 2 Diskutanten angemahnt wurde? --GiordanoBruno (Diskussion) 12:12, 11. Mai 2018 (CEST)
Zeig die Quelle wonach man für Siehe-auch-Links Quellen braucht. --Amtiss, SNAFU ? 00:08, 12. Mai 2018 (CEST)
Das habe ich schon getan. Das Zitat lautete: "Sie sind nicht erwünscht [...] als Umgehung der Belegpflicht, um einen ungeklärten Zusammenhang zu konnotierten". Bevor du wieder damit anfängst, auf "konnotieren" rumzureiten: Ich meine "konnotieren" in der Bedeutung "in Verbindung bringen". Der Satz lautet also sinngemäß: "Sie sind nicht erwünscht [...] als Umgehung der Belegpflicht, um [die Begriffe] in Verbindung zu bringen, obwohl der Zusammenhang ungeklärt ist" - eben genau das, was du machst. --GiordanoBruno (Diskussion) 00:20, 12. Mai 2018 (CEST)
Was du meinst und was die Regel meint sind offenbar zwei völlig unterschiedliche Dinge. Einen harmlosen Zusammenhang kann laut WP-Regeln ein Siehe-auch-Link auch ohne Quelle hervorbringen. Oder möchtest du mir die Gründe erläutern, warum diese Regel so überspezifisch beschrieben ist und die anderen nicht? Fällt dir wirklich nicht auf, dass Rechtsextremismus etwas schlechtes ist und Kitsch etwas banal-entwertendes und dass es genau darum geht, was diese Regel meint? Dass man bei einem Personenartikel keinen Siehe-auch-Link zum Artikel Versager setzen kann, ohne zu erklären was das soll oder einen Link auf Lebensmittelskandal bei einem x-beliebigen Produkt der Lebensmittelbranche? --Amtiss, SNAFU ? 00:29, 12. Mai 2018 (CEST)
Ein Beispiel ist immer so gewählt, dass der Sachverhalt möglichst deutlich wird. Das beschriebene Problem ist aber auch bei diesen Sachverhalten gegeben, wenn auch nicht ganz so offensichtlich. Wenn die beschriebenen Themen so eng aneinander geknüpft wären, hätte das auch seinen Niederschlag in der Lit gefunden. --GiordanoBruno (Diskussion) 00:44, 12. Mai 2018 (CEST)

Nochmal extra für dich: es braucht keinen Einzelnachweis und keine Quelle um einen Siehe-auch-Link zu setzen. Dazu reicht allein ein Blick in die alltägliche Wikipediapraxis, um dein Missverständnis der Regel zu erkennen. Ich werde nicht weiter mit dir diskutieren. Halte ruhig andere Menschen von sinnvollen Tätigkeiten ab. Ich empfinde dein Handeln als klassisches Trolling und ich werde versuchen, dich nicht weiter zu füttern. Such dir anderswo Futter. --Amtiss, SNAFU ? 00:58, 12. Mai 2018 (CEST)

Da eine 3M in meinem Sinn vorliegt und du nichts mehr zu sagen hast, kann der Link dann ja raus. Von der alltäglichen Wikipedia-Praxis erzählst du mir bitte, wenn du ungefähr 5mal soviele Edits hast, wie aktuell - dann kannst du vielleicht einschätzen, wovon du sprichst. --GiordanoBruno (Diskussion) 02:04, 12. Mai 2018 (CEST)
Schau halt einfach mal unter impostor Dunning Kruger bei Google Scholar nach, GiordanoBruno, dann wirst du sehen, dass durchaus nicht wenige Leute sich mit dem Zusammenhang beider beschäftigen. Ich werde mich hier nicht reinknien, aber dein übliches Verhalten ist auch hier nicht gerade dazu angetan, die Zusammenarbeit zu fördern. --Andropov (Diskussion) 03:21, 12. Mai 2018 (CEST)
3M, nur kurz, ich lese tlws. mit, aber nur wenig Zeit zum Editieren: grundsätzlich stimme ich Amtiss zu.
Aber @GiordanoBruno, Amtiss:: ihr wollt beide unbedingt Recht haben, statt eine inhaltliche Disk zu führen; schön & gut, dieses typische Gehabe kennen wir ja alle hier (gestern erklärte meine Nachbarin ihrer ca. 5jährigen Tochter auf dem Fahrrad die rücksichtslose Verkehrsteilnahme des 3er BMW-Fahrers als „Mackergehabe, das Dir noch öfter im Leben begegnen wird – auch ohne 3er BMW“). Dafür ballert ihr beide die Seite hier mit Text dicht, der für eine sachliche Disk völlig unnötig ist; und jetzt fangt ihr auch noch mit Verstößen gegen KPA an (A: „Ich empfinde dein Handeln als klassisches Trolling“; GB: „Von der alltäglichen Wikipedia-Praxis erzählst du mir bitte, wenn du ungefähr 5mal soviele Edits hast, wie aktuell - dann kannst du vielleicht einschätzen, wovon du sprichst.“) – ich erwarte, dass Ihr dass unterlasst, zur inhaltlich-sachlichen Disk beiträgt oder Euch von dieser Seite fernhaltet, wenn Ihr nicht im Sinne des Projektes agieren wollt. (Und nein, ich diskutiere nicht mit Euch ob das PA sind oder nicht – das sind sie m.E.; aber Ihr seit vorgewarnt, und könnt nicht jaulen wenn VM erfolgt). Ansonsten schönen Tag & mit gruessen von VINCENZO1492 09:37, 12. Mai 2018 (CEST)
Wer bist du schnell wieder, dass du hier Erwartungen aussprechen darfst? Was du erwartest, das interessiert hier keinen, du hast hier gar nichts zu sagen. Jetzt darfst du zur VM rennen - falls dich überhaupt traust, nach dem vor Unverschämtheiten überbordenden Text, den du hier abgelassen hast, wird man das sicher mit interesse prüfen und ggf. VM-Missbrauch entscheiden. --GiordanoBruno (Diskussion) 17:56, 12. Mai 2018 (CEST)

Inkompetenz der Kompetenten[Quelltext bearbeiten]

Im englischen Artikel wird gleichzeitig auch noch genannt, dass Kompetente die Schwierigkeit der "Aufgaben", die ihnen leicht fallen, falsch einschätzen und daher fehlerhaft annehmen, dass diese Aufgaben auch anderen leicht fallen. -- Amtiss, SNAFU ? 00:47, 8. Mai 2018 (CEST)

Das scheint einer von 4 Aspekten dieses Effekts, den der Artikel insgesamt nicht abdeckt. Siehe älteren Diskussionsabschnitt #Widerspruch (bzw. im Archiv dann). -- Amtiss, SNAFU ? 10:20, 18. Mai 2018 (CEST)

Satz ohne Quellen / mit Beispielen[Quelltext bearbeiten]

Amtiss hat gestern einen Satz aus dem Artikel entfernt und die Aktion folgendermaßen begründet: „Satz, da keine Quellen angegeben (nur Beispiele der Verwendung)“. Ich denke, dass die dargestellte Sachlage (falls ich den bruchstückhaften Bearbeitungskommentar richtig verstehe) kein hinreichender Entfernungsgrund ist. Gerade bei Sätzen mit sehr langer Editionsgeschichte (in diesem Fall vom 29. Dezember 2008 bis zum 10. April 2018) wäre es wünschenswert, einen wirklich stichhaltigen Grund zu haben und besonders umsichtig vorzugehen. Außerdem möchte ich darum bitten, Diskussionsbeiträge nicht nach Belieben zu entfernen, siehe hier, hier und hier. --BoyBoy (Diskussion) 20:52, 8. Mai 2018 (CEST)

Es sollte heißen "Satz entfernt,...". Es ist für den Satz keine Quelle angeben. Die scheinbaren Quellen, sind nur Beispiele, in denen sich die Aussage widerspiegelt, was nichts anderes als ein Ergebnis von OR ist. --Amtiss, SNAFU ? 21:05, 8. Mai 2018 (CEST)
Ich kann hier, zumal nach zehnjähriger Editionsgeschichte, keine Aussagen erkennen, „die nur auf persönlichen Erkenntnissen von Wikipedia-Autoren basieren“ (WP:OR). Im vorliegenden Fall sind die Beispiele schlüssige „Einzelnachweise“ (natürlich keine „Quellen“). --BoyBoy (Diskussion) 21:23, 8. Mai 2018 (CEST)
Ja, manchmal bleiben Fehler lange erhalten. Die Einzelnachweise liefern Belege für eine Privattheorie, also eine "Aussage, die nicht in anerkannter Fachliteratur veröffentlicht" ist. Die Aussage findet sich in keiner der als EN gegebenen Quellen. Da ich diese Diskussion schon öfter führen musste, hier ein Beispiel zur Veranschaulichung. "Adam ist ein männlicher Vorname" wird belegt mit Quellen, die über "Adam und Eva", Adam Weishaupt und Adam Smith referieren, nicht aber über den Vornamen Adam an sich. Das ist hier gegeben. -- Amtiss, SNAFU ? 21:37, 8. Mai 2018 (CEST)

Das mit dem Entfernen von Diskussionsbeiträgen ist jetzt vollständig geregelt, Archivierung (betroffen waren dabei nur gänzlich erledigte Beiträge, die sich gar nicht mehr mittels aktuellem Artikeltext und jetziger Artikelqualität nachvollziehen lassen, bis auf den 2017er Beiträge mit einem Artikel von 9-10 Jahren) und VM. -- Amtiss, SNAFU ? 22:26, 8. Mai 2018 (CEST)

Du hast die Diskussionsbeiträge nicht archiviert, sondern entfernt. Und ein persönlicher Angriff lag meiner Meinung nach nicht vor – mal schauen, was deine VM bringt. Zum Satz, um den es mir geht: Eine „Privattheorie“ ist das schon deshalb nicht, weil es sich um keine Theorie, sondern um eine schlichte Spiegelung der Praxis handelt. Ich werde den Satz wieder einsetzen. Was dein „Siehe auch“ betrifft, werden wir sehen, zu welchen Ergebnissen GiordanoBrunos 3M gelangt. --BoyBoy (Diskussion) 00:09, 9. Mai 2018 (CEST)
Jetzt ist eine Archivierung eingerichtet. Warum meinst du, es braucht keine korrekte Quelle für den Satz? --Amtiss, SNAFU ? 09:19, 9. Mai 2018 (CEST)
Der Satz ist tatsächlich nicht bequellt - zumindest nicht in den Quellen, die ich online nachsehen konnte. Die Aussage wird durch das Auswerten von Dokumenten gewonnen, in denen der Effekt referenziert ist. Das ist nach den Regeln der Wikipedia OR bzw. TF. --GiordanoBruno (Diskussion) 17:08, 9. Mai 2018 (CEST)
Nein, ich bin nicht der Meinung, der Satz sei „bequellt“. Sondern ich weise darauf hin, dass triviale Aussagen nicht „bequellt“ werden müssen. Beispiele: „Adam ist ein männlicher Vorname (kein weiblicher).“ „Die Markthalle Basel hat ein Kuppeldach (kein Flachdach).“ „Der Dunning-Kruger-Effekt wird da und da häufig genannt (da und da selten).“ Weniger triviale und nicht unmittelbar überprüfbare Aussagen wären selbstverständlich zu belegen. Beispiele: „Adam ist vor allem als Papageienname beliebt.“ „Die Markthalle Basel gilt als schönster Kuppelbau Europas.“ „Der Dunning-Kruger-Effekt wird in keinem einzigen psychologischen Lehrbuch erwähnt.“ --BoyBoy (Diskussion) 20:05, 9. Mai 2018 (CEST)
"Der Dunning-Kruger-Effekt wird da und da häufig genannt (da und da selten)" ist keine triviale Aussage. Ganz im Gegenteil: Eine derartige Aussage kann der Laie (und das sind die Autoren der Wikipedia per Definition) überhaupt nicht treffen, denn das setzt voraus, dass der Laie den umfassenden Überblick über ein Thema hat und das ist unlogisch. --GiordanoBruno (Diskussion) 20:51, 9. Mai 2018 (CEST)
Wenn du meinst. Meiner (guten und schlechten) Erfahrung nach bedient der Laie Google Books quasi im Schlaf. --BoyBoy (Diskussion) 21:16, 9. Mai 2018 (CEST)

Nochmals zur 3M[Quelltext bearbeiten]

Wissenschaftliche Einzelmeinungen und politisch gefärbte Deutungen sollten dringend als solche deklariert werden. Ein Hochstapler giert nach Anerkennung und Erfolg. Es muss ihn nicht bekommen haben. Ihn zu haben wirkt sehr euphorisierend auf ihn. Der Dunning-Kruger-Effekt befasst sich nur damit und deklariert das ignorieren oder nicht wahrnehmen von gegenteiligen Botschaften und Wahrnehmungen an den betroffenen. Daher ist der Artikel ein politischer Honigtopf, denn sich in der eigenen Propaganda zu suhlen ist für Radikale und Starrköpfe eine beliebte Zeitverschwendung. --Hans Haase (有问题吗) 10:56, 12. Mai 2018 (CEST)

Hochstapler und Hochstapler-Syndrom sind völlig gegenteilige Dinge. Bitte vor dem Posten der eigenen Meinung lesen. Danke. Amtiss, SNAFU ? 14:46, 12. Mai 2018 (CEST)
@Hans Haase: Möchtest du noch was zu diesem Kommentar sagen, oder kann er archiviert werden? (Insbesondere warum du überhaupt der Meinung bist, dass es sich bei diesem Artikel um einen politischen handeln soll. Ansonsten könnten wir uns auch im WP:Café darüber unterhalten.) -- Amtiss, SNAFU ? 09:53, 18. Mai 2018 (CEST)
Ich wünsche keine voreilige Archivierung, da die 3M noch läuft. Es ging mir darum, den Artikel nicht zu politisieren. Überschneidungen von Themen wie ins politische gehenden sollten als solches Erwähnt werden, aber das Thema selbst auf die Politik ausgerichtet werden. --Hans Haase (有问题吗) 12:12, 18. Mai 2018 (CEST)
Das was du schreibst, bleibt weiterhin völlig unverständlich. Dieses Thema hat nichts politisches. Da du von Zeitverschwendung schreibst, das trifft es wohl. -- 2003:CC:E3D0:A501:9C4D:EB7C:7C57:AB38 23:30, 21. Mai 2018 (CEST)

Idiotisches Zitat[Quelltext bearbeiten]

"Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist." Selten so eine schwachsinnige Aussage gelesen! Was soll das? Klar, es ist ein Zitat und keine Behauptung von Wikipedia, aber warum wählt Wikipedia ausgerechnet sowas als Zitat aus? Natürlich kann man (man muss nicht, aber man kann) wissen, dass man inkompetent ist. Jeder geistig auch nur halbwegs gesunde Mensch kann tausend Dinge nennen, von denen er weiß, dass er diesbezüglich inkompetent ist. --2A02:908:F461:4D00:B1E8:C2FC:8AC8:1C41 19:44, 25. Mai 2018 (CEST)

Da gebe ich Dir recht. Es gibt sicher genug inkompetente Menschen, die nicht wissen, dass sie inkompetent sind. Das ist aber nicht zwingend. --Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 09:06, 1. Jun. 2018 (CEST)
Das ist ja die Kernaussage des Effekts, daher wäre es ja recht hirnverbrannt (oder auch mit deinen Worten "idiotisch") es nicht zu erwähnen, nur weil irgendwer meint (in seinem vermeintlichen Weitblick) das Wort "inkompetent" wäre verächtlich. Ansonsten scheint die IP die Aussage nicht verstanden zu haben, daher "Getroffene Hunde bellen." -- User: Perhelion 18:48, 28. Jun. 2018 (CEST)

Ich weiß, dass ich nichts weiß[Quelltext bearbeiten]

Kann man den DKE als eine "Abwandlung" (das Gegenteil) bezeichnen?--Wikiseidank (Diskussion) 09:19, 28. Jun. 2018 (CEST)

Was hat das mit der Verbesserung dieses Artikels zu tun? Selbst wenn man dem subjektiv zustimmt, wäre für den Artikel ein objektiver Zusammenhang über eine Quelle notwendig. --GiordanoBruno (Diskussion) 17:02, 28. Jun. 2018 (CEST)