Benutzer Diskussion:Jordi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hallo Jordi,

Willkommen bei der Wikipedia.

--zeno 12:51, 6. Feb 2005 (CET)

Archiv seit 2005[Quelltext bearbeiten]

Technische Wünsche: Sicherheitsabfrage für die Funktion „kommentarlos zurücksetzen“[Quelltext bearbeiten]

Hallo, du hast bei der Umfrage Technische Wünsche 2017 für den Wunsch „Sicherheitsabfrage bei Funktion kommentarlos zurücksetzen“ gestimmt. Jetzt wurde der Wunsch umgesetzt:

Seit gestern Abend erscheint in der deutschsprachigen Wikipedia standardmäßig eine Sicherheitsabfrage, wenn man auf kommentarlos zurücksetzen klickt. Damit soll versehentlichen Revertierungen vorgebeugt werden. Wer gerne weiterhin schnell revertieren möchte, kann die Abfrage für sich persönlich in den eigenen Benutzereinstellungen abschalten.

In anderen Wikis ist die Sicherheitsabfrage standardmäßig ausgeschaltet und kann in den Benutzereinstellungen aktiviert werden. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Wunsches. Feedback ist wie immer auf der Diskussionsseite des Wunsches willkommen. -- Viele Grüße, Johanna Strodt (WMDE) (Diskussion) 15:37, 9. Apr. 2019 (CEST)

PS: Wenn du künftig direkt über umgesetzte Wünsche informiert werden möchtest, kannst du dich auf dem Newsletter Technische Wünsche eintragen.

Deinen Edit ...[Quelltext bearbeiten]

hier: [1] begründest Du mit "falsch verlinkt" - ersetzt ihn aber nicht durch einen passenden Link. Sei so nett und begründe diese Maßnahme. Viele Grüße Redlinux···RM 13:31, 25. Apr. 2019 (CEST)

Hallo! Der laikale Charakter oder Stand in der Kirche hat mit Laizismus nichts zu tun, das war der Grund. Laie (Religion) wäre das korrekte Linkziel, das ist in dem Artikel aber bereits verlinkt, von daher ist keine weitere Verlinkung nötig. Viele Grüße,--Jordi (Diskussion) 14:21, 25. Apr. 2019 (CEST)
Ach so - danke für den Hinweis - da hab ich also wohlmeinend das Falsche eingefügt :-( Viele Grüße Redlinux···RM 15:34, 25. Apr. 2019 (CEST)

Hinweis auf Selbstreferenzierungen[Quelltext bearbeiten]

Gudn Tach!
Wenn ich richtig gesehen habe, hast du im Artikel Vitalis Pantenburg im Rahmen deiner Ergänzungen eine Selbstreferenz benutzt. Bitte beachte, dass wir in der Wikipedia keine Artikel aus der Wikipedia (auch nicht aus anderen Sprachversionen) als Basis für gesichertes Wissen nutzen können, sondern nur solche, die unsere Richtlinie Wikipedia:Belege erfüllen. Könntest du deswegen bitte die Selbstreferenz im Artikel Vitalis Pantenburg wieder entfernen – oder noch besser: durch eine bessere Alternative ersetzen? Das würde mich freuen.

Ich bin übrigens nur ein Bot. Falls ich nicht richtig funktioniere, sag bitte seth Bescheid.
Frohes Schaffen und freundliche Grüße! :-) -- CamelBot (Diskussion) 10:29, 22. Mai 2019 (CEST)

Hallo Seth, siehe Bearbeitungskommentar (ist ein Ausnahmefall, keine verbotene Selbstreferenzierung).--Jordi (Diskussion) 10:31, 22. Mai 2019 (CEST)
gudn tach!
soweit ich es sehe, ist es trotzdem selbstreferenzierung, da die angaben in der norwegischen wikipedia anscheinend nicht belegt sind.
waeren sie belegt, koennte man diese belege bei uns statt der wikipedia angeben.
wenn du belege finden wuerdest, koennest du beide artikel verbessern. -- seth 08:53, 24. Mai 2019 (CEST)
Ja, das ist aber unrealistisch.
Die realistischen Alternativen sehen so aus, dass entweder die Angabe im Artikel unbelegt bleibt oder zumindest auf diese Weise verlässlich belegt ist. An der Richtigkeit der Abschrift des Inhaltsverzeichnisses in der norw. WP bestehen ja keine ernstzunehmenden Zweifel, das ist faktisch genauso wertvoll wie ein Originalbeleg aus einer Bibliothek oder so, ist ja wie eine Wikisource-Quelle. Das als Selbstreferenzierung zu beanstanden, wäre reiner Formalismus.--Jordi (Diskussion) 09:58, 24. Mai 2019 (CEST)

Olá[Quelltext bearbeiten]

Como precaução, escrevo em português. Seria muito ruim me enviar o seu endereço de e-mail? Você pode fazer no meu perfil ou para o endereço que está no meu perfil. Obrigado antecipadamente. --Altkatholik62 (Diskussion) 01:48, 11. Jun. 2019 (CEST)

IESE Business School[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jordi, ich habe über Monate den Artikel IESE Business School editiert und du hast alle meine Änderungen gelöscht.

Ich arbeite nicht für dieses, noch für ein bestimmtes anderes Unternehmen. Weder bin ich von der ultrakatholischen Organisation Opus Dei. Ich bin Spanischlehrerin in München und arbeite mit der spanischen Botschaft und dem Cervantes-Institut zusammen an der Verbreitung spanischer Kultur und Bildung.

Ich übersetzte den spanischen Artikel, der meiner Meinung nach viele Informationen liefert, aber ich habe einen Fehler gemacht, indem ich die ganze Bearbeitung auf einmal machte und nicht daran gedacht habe, dass die Redakteure die neuen Texte überprüfen werden. Ich denke, das sollte in kleineren Blöcken geschehen, um die Korrektur zu erleichtern. Also entschuldige ich mich hiermit und werde es auf andere Weise noch einmal versuchen.

Der Kommentar zum Opus Dei sollte meines Erachtens in den Artikel des Opus Dei aufgenommen werden und nicht in eine Wirtschaftsschule. Es wäre dasselbe, wenn ein Artikel einer anderen Universität über die Regionalregierung oder die Regierung des Staates spricht. In solch einem Fall würde dieser Kommentar ebenso als etwas Fremdes für die Institution selbst betrachtet werden. Deshalb habe ich ihn ausgeschlossen. Und ich denke immer noch, dass dieser Kommentar in dem Artikel über das Opus Dei sein sollte.

Ich werde weiterhin dazu beitragen, Wikipedia zu verbessern, indem ich alle Informationen gebe, die ich für notwendig halte, für alle, die in Spanien studieren möchten. Daher werde ich erneut versuchen, den Artikel der IESE Business School und andere Artikel von Universitäten zu erweitern, welche sich der spanischen Kultur widmen. Salut i Bon dia --RosaPan (Diskussion) 13:14, 27. Jun. 2019 (CEST)

Hallo Benutzerin:RosaPan. Der Fehler mit der Übersetzung lag darin, dass du keinen ordnungsgemäßen Import beantragt hast. Übersetzungen aus anderen Wikipedias sind wegen der Urheberrechtsproblematik etwas kompliziert und dürfen nicht einfach so ohne Urhebernachweis eingestellt werden. Dafür ist es dann auch egal, ob du alles auf einmal machst oder kleinteilig vorgehst.
Der Wikipediaartikel zur IESE ist nicht dazu da, Informationen für Menschen zu geben, die in Spanien studieren möchten. Das wäre Werbung.
Deine Meinung zur Opus-Dei-Problematik überzeugt mich nicht. Wie ich auf der Artikeldisk bereits sagte, muss bei allen Artikeln mit Opus-Dei-Bezug darauf geachtet werden, dass sie nicht von Insidern oder Beauftragten übernommen und entsprechend dem Eigenbild des Werks umgebaut werden. Die Übersetzung von Artikeln aus der spanischen oder englischen WP in andere Sprachen ist überdies eine bekannte Arbeitsstrategie des Opus Dei in der Wikipedia, um ein einheitliches Bild über sich zu vermitteln oder unliebsame Aussagen zu entfernen. Da sie über genug Menschen unterschiedlicher Muttersprachen verfügen, die das gratis für sie erledigen, sind Einzweckaccounts hier grundsätzlich zweifelhaft, ob bezahlt oder nicht. Deshalb sei mir nicht bös, dass ich da genauer hinschaue und Einzweckaccounts auch relativ rasch revertiere, wenn es nur den geringsten Anhaltspunkt für OD-Nähe gibt. Es gibt in der dt. WP eine Reihe von renommierten Accounts, die IESE-Absolventen sind oder irgendwie mit der Hochschule zu tun hatten und den Artikel sachkundig pflegen können. Auch die müssen natürlich auf ihren POV achten, aber für sie gilt erstmal mehr AGF.
Die IESE ist die bekannteste Eliten-Kaderschmiede, mit der das Opus Dei seinen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Einfluss zu vergrößern versucht. Die Absolventennetzwerke sind eine wichtige Stütze des Werks in Politik und Wirtschaft, und zwar keineswegs nur in Spanien. Das ist in der Literatur breit belegt und darf selbstverständlich in dem Artikel nicht fehlen. Die Schule gilt in der seriösen Forschung als 100%-ige Einrichtung des Opus Dei, die Bezüge sind also nicht akzidentiell und auch in dem Hochschulartikel von zentraler Wichtigkeit. Deine Einschätzung, sie könnten etwas "Fremdes für die Institution selbst" sein, ist also verfehlt. Übrigens ist diese Info auch für Menschen wichtig, die in Spanien studieren möchten (die aber ohnehin nicht die Adressaten des Artikels sind).
Ich habe im Moment nicht mehr genau auf dem Schirm, was in dem IESE-Artikel sonst noch über das OD drinsteht und ob einiges davon für den Hochschulartikel uninteressant und themenfern sein könnte. Allzu allgemeine Erörterungen, Pauschalkritik und Klischees sind sicherlich nicht sinnvoll und könnten auch nach meiner Einschätzung hier entfernt werden. Verschweigen oder Relativierung des Themas der OD-Anbindung der Hochschule, beschönigende Nivellierung oder Löschung von kritischen Aussagen ohne triftigen Grund etc. sind dagegen tabu. All das sollte auch besser auf der Artikeldiskussion besprochen werden, zumal ich persönlich kein besonderes Interesse an dem Artikel habe und hier nur punktuell eingegriffen hatte, weil dein Umbau ein offensichtlicher Missbrauch war, schon wegen der URV.
Eine Übernahme der Inhalte aus der spanischen oder englischen Wikipedia ist bei einem Artikel mit Opus-Dei-Bezug wie hier wegen der oben beschriebenen Vereinheitlichungsproblematik allerdings generell nicht sinnvoll, das würde ich daher auch in sanfterer Form strikt ablehnen.--Jordi (Diskussion) 14:32, 27. Jun. 2019 (CEST)

Kleinigkeit[Quelltext bearbeiten]

Moin Jordi, ich muss mal meckern zwinkerVorlage:Smiley/Wartung/;) , da ich eben versehentlich beinahe das Weiterleitungsziel statt der Weiterleitung gelöscht hätte. Bitte auch bei Weiterleitungen den SLA ganz nach oben packen, so dass die Weiterleitung zwar erkennbar bleibt, aber nicht mehr aktiv ist. Danke & Gruß, --Björn 09:02, 7. Aug. 2019 (CEST)

Alles klar, wusste ich nicht, danke!--Jordi (Diskussion) 09:23, 7. Aug. 2019 (CEST)

Community Insights Survey[Quelltext bearbeiten]

RMaung (WMF) 17:15, 6. Sep. 2019 (CEST)

Reminder: Community Insights Survey[Quelltext bearbeiten]

RMaung (WMF) 17:30, 20. Sep. 2019 (CEST)

Cartoixa de Santa María de Montalegre[Quelltext bearbeiten]

Hallo Georg, ich versuche schon seit Jahren, etwas über die Anfänge eines gewissen Joseph Gabriel de Montalegre zu erfahren, der angeblich um 1660 aus der o.g. Kartause nach Tübingen gekommen sein soll. Eine Geschichte dieser Kartause wird es wahrscheinlich nur auf Catala geben, da bin ich schon raus. Hättest Du vielleicht eine Idee, wie ich da weiterkomme? Danke und Gruss, Hodsha (Diskussion) 22:19, 21. Sep. 2019 (CEST)

Ehrlich gesagt nein. Literatur wirst du vermutlich auch auf Spanisch finden, aber um den Namen der Zielperson ausfindig zu machen, müsstest du wahrscheinlich Archive konsultieren. Ich habe keine Ahnung, wo die diese Kartause betreffenden Archivalien lagern und ob und wie man darauf Zugriff erhält.--Jordi (Diskussion) 23:01, 21. Sep. 2019 (CEST)

Christophorus[Quelltext bearbeiten]

Hallo, bitte im Artikel mal vorbeischauen. Danke Mr. bobby (Diskussion) 12:53, 1. Okt. 2019 (CEST)

Reminder: Community Insights Survey[Quelltext bearbeiten]

RMaung (WMF) 22:30, 3. Okt. 2019 (CEST)

Ordensinstitut[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jordi, Dank für die Ergänzung. Hast Du evtl. eine Präposition vergessen?

Stilistisch wäre dann besser „vom“ zu schreiben.

Btw: Bitte denke mal über die Anlage eines Archivs nach, denn die Größe der Disku von 280 KB und 161 Threads seit 2005 ist für immer mehr Nutzer nicht gerade benutzerfreundlich, siehe Hilfe:Archivieren. Gruß, --Wi-luc-ky (Diskussion) 17:18, 8. Okt. 2019 (CEST)

Ja, danke, erl.--Jordi (Diskussion) 17:21, 8. Okt. 2019 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2019-11-08T10:37:51+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jordi, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 11:37, 8. Nov. 2019 (CET)

Hinweis zu Verlinkung von geni.com[Quelltext bearbeiten]

Gudn Tach!
Wenn ich richtig gesehen habe, hast du im Artikel Erik von Baer im Rahmen deiner Ergänzungen auf geni.com verlinkt. Die Inhalte der Website werden ähnlich dem Wikiprinzip erstellt und sind damit nach Wikipedia:Belege#Was sind zuverlässige Informationsquellen? generell keine geeigneten Quellen. Falls vorhanden, können Originalbelege, z. B. Auszüge aus Kirchenchroniken von dort verwendet werden, allerdings muss dann auch sichergestellt werden, dass es sich nicht um eine namensgleiche andere Person handelt. Bitte beachte dabei auch, dass sich die historische Namensschreibweisen über die Zeit deutlich verändern konnten. Nach Wikipedia:Weblinks (Stichwort: Bitte sparsam und nur vom Feinsten) sind die Seiten nur in Ausnahmefällen geeignet, wenn dort hinreichend Belege zu den dort angegeben Fakten vorhanden sind. Links auf geni.com im Abschnitt Weblinks können mit Hinweis auf Wikipedia:Weblinks auch ersatzlos entfernt werden.

Bitte ersetze den Link auf geni.com durch geeignete Belege. Falls du keinen passenden Ersatz findest, begründe auf der Diskussionsseite des Artikels Erik von Baer, weshalb du den Link auf geni.com trotzdem für geeignet hältst.

Ich bin übrigens nur ein Bot. Falls ich nicht richtig funktioniere, sag bitte seth Bescheid.
Frohes Schaffen und freundliche Grüße! :-) -- CamelBot (Diskussion) 02:11, 10. Nov. 2019 (CET)

Diskussion:Liste der längsten Flüsse der Erde[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag, Jordi. Kannst Du bitte diese Diskussion lesen und Deine Meinung äußern?

Kurz gesagt:

  • 1) Es wurde gezeigt, dass der Amazonas 6800 km lang ist und damit der längste Fluss der Welt ist. Als Quelle wurde, unter anderem, "Seiling Directions" verwendet. Es wurde weiter gezeigt, dass sogar wenn nimmt man die Länge des Brewes-Para-Kanals von 6992 km ab, bleibt der Amazonas ohnehin länger als der NiL.
  • 2) Gleichzeitig stellte sich heraus, dass im Artikel Nil vor 8 Jahren wurde durch Benutzer:WWasser (der nahm in der Diskussion Teil) eine deutlich überhöhte (etwa + 500 km), dabei gänzlich beleglose Länge von Nil zwischen Victoria-See und Meer beigefügt. Dies wurde glücklicherweise behoben. Überhaupt, stellte sich heraus, dass wurde durch Nil-Untrerstützer auf alle möglichen Arten die Länge Amazonas verkleinert. Z.B., Für Nillänge wird Britannica als die Quelle verwendet; für Ucajali wird Britannica dabei ignoriert - weil dort die Länge von Ucajali als 2738 km angegeben ist, aber in de-WP kam die Länge 2670 km (als eine angenehmere für "Nil-Fans" Größe) zur Verwendung.
  • 3) Jetzt, um jeden Preis die 1-Position für Nil zu retten, hat der Benutzer:SaibotR eine neue Diskussion geöffnet; wobei ignoriert er alle zuvor angegebenen Argumente und versucht eine Theorieerfindung für Berechnung der Amazonaslänge zu verwenden. R6800 (Diskussion) 07:49, 14. Nov. 2019 (CET)
Hallo Jordi, Kollege Benutzer:R6800 ist ein russischer Troll dessen 2 andere Inkarnationen Benutzer:RTRLL und Benutzer:A11255 aufgrund von Vandalismus schon dauerhaft gesperrt worden sind. Also am besten ignorieren. Viele Grüße --SaibotR (Diskussion) 09:27, 14. Nov. 2019 (CET)
Ich kenne die Diskussion und die Diskussionsbeteiligten, danke. Bitte keine Beschimpfungen („russischer Troll“) auf meiner Disk. Die Veränderungen durch verschiedene Benutzer seit Jahresbeginn, die die im Wesentlichen von mir zusammengestellte neutralere und vor allem theoriefindungsfreie Version zerschossen hatten, hatte ich auch mit einiger Sorge beobachtet, mich da aber erstmal nicht eingemischt, da ich dafür die zeitaufwändige Recherche wiederholen müsste und anderes zu tun hatte. Werde mir das irgendwann mal anschauen und setze wohl erstmal den Neutralitätsbaustein.--Jordi (Diskussion) 10:38, 14. Nov. 2019 (CET)
Ich empfinde "russischen Troll" jetzt nicht als Beschimpfung sondern als Zustandsbeschreibung, aber OK es ist deine Seite, also ändere ich die Formulierung in: ...der schon durch andere Benutzerkennungen auffällig gewordene Benutzer:R6800...usw. Übrigens ist Benutzer:R6800 vor ca. einer Stunde ebenfalls gesperrt worden. Darum ging es eigentlich nur. Deinen inhaltlichen Beiträgen sehe ich gespannt entgegen. Viele Grüße --SaibotR (Diskussion) 11:01, 14. Nov. 2019 (CET)
Danke, Jordi. Ich werde auch weiter beobachten. Übrigens, ist "Troll" nicht nur eine Beschimpfung, sondern eine Lüge, wie auch Lüge die Meldung von SaibotR ist, dass ich, angeblich, aufgrund von Vandalismus gesperrt wurde. Eigentlich, interessieren SaibotR und WWasser sich wenig für Argumente. Sie ziehen es vor, administrative Methoden zu betreiben. Je gewichtiger Argumente Ihrem Standpunkt gegenüberstehen, desto mehr Wut empfinden sie gegenüber mich. Jetzt hat WWasser Stress, weil ich seine Fälschung in Artikel Nil entlarvt und die Wahrheit wiederhergestellt habe. R6801 (Diskussion) 20:57, 14. Nov. 2019 (CET)
Hatte mich beim Trollmelden verklickt, sorry Jordi. Gruß, --Roger (Diskussion) 21:09, 14. Nov. 2019 (CET)

Nochmals gruß, Jordi. Hier: Diskussion:Amazonas#Einige Details habe ich Information über Amazonas gesammelt. Wahrscheinlich, es kann nützlich sein. Aber vielleicht wird das von anderen gelöscht. In diesem Fall bitte ich Dich, das wieder herzustellen. Danke und gruß. R-12-1800 (Diskussion) 21:20, 19. Nov. 2019 (CET)

Hallo, ich werde mich in dieser aufgeheizten Phase ganz sicher nicht in diese Sache einschalten, solche Hilferufe sind auch grds. eher ungeeignet, um mich zur Mitarbeit zu motivieren. Dennoch halte ich die Frage sicherlich im Auge und beschäftige mich vielleicht auch zu einem späteren Zeitpunkt wieder damit, danke. Dass da auf beiden Seiten blindwütig gefochten wird und momentan wenig Sinn für Sachlichkeit herrscht, ist offenkundig.--Jordi (Diskussion) 21:55, 19. Nov. 2019 (CET)

i Info: Finde es etwas gruselig, dass jetzt schon zum zweiten Mal fremde Leute auf meiner Diskussionsseite Dinge löschen. Wenn mich die Hilferufe des "Russentrolls" stören, lösche ich sie schon selber, brauche dabei keine Unterstützung. Bitte beachten, danke.--Jordi (Diskussion) 21:51, 19. Nov. 2019 (CET)

+1 Es ist ja völlig in Ordnung Trollaccount zu sperren, aber daraus folgt nicht automatisch, dass man jegliche von ihnen getätigte Edits pauschal zurücksetzt, völlig unabhängig von Kontext und Inhalt.--Kmhkmh (Diskussion) 16:44, 20. Nov. 2019 (CET)

FYI[Quelltext bearbeiten]

Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel#Exerzitien auf der Straße. Dank + Gruß!--Der wahre Jakob (Diskussion) 16:16, 26. Nov. 2019 (CET)

Häresie[Quelltext bearbeiten]

ich könnte dir die seite scannen und via e-mail schicken, etc. Aber nicht heute: Oder warte: 15. Zeile: (...) "Häretiker kann ein jeder sein, dessen Standpunkt von einem anderen mißbilligt oder geächtet wird. Entsprechend der Tradition ist ein Häretiker einer, der vom wahren Glauben abweicht. (...). Grüsse--Zusasa (Diskussion) 16:14, 5. Jan. 2020 (CET) PS.Ich habe den satz aber ein wenig verändert und erweitert; übrigens ist deine ergänzung auch sehr sinnvoll, geht es ja nicht um den glauben an sich, sondern eher um dessen interpretation und lehraussagen.--Zusasa (Diskussion) 16:15, 5. Jan. 2020 (CET) Ja, hatte offensichtlich ein problem mit stw und suhrkamp taschenbuch, sorry.--Zusasa (Diskussion) 16:16, 5. Jan. 2020 (CET)

Ok, danke, das konnte ich nicht finden, das steht noch in der Einleitung, die in der engl. Version gesondert paginiert ist (S. xxii: Yet those who called gnosticism heresy were adopting—consciously or not—the viewpoint of that group of Christians who called themselves orthodox Christians. A heretic may be anyone whose outlook someone else dislikes or denounces. According to tradition, a heretic is one who deviates from the true faith. But what defines that “true faith”? Who calls it that, and for what reasons?).
Es gibt noch eine Stelle weiter unten, von der ich dachte, du hättest sie benutzt, wo die Bedeutung der Machtfrage direkter angesprochen wird, aber der andere Teil fehlte (im Kapitel über die Kontroversen zur Auferstehung, S. 10 d. engl. Fs.: Whatever we think of the historicity of the orthodox account, we can admire its ingenuity. For this theory—that all authority derives from certain apostles’ experience of the resurrected Christ, an experience now closed forever—bears enormous implications for the political structure of the community. First, as the German scholar Karl Holl has pointed out, it restricts the circle of leadership to a small band of persons whose members stand in a position of incontestable authority. Second, it suggests that only the apostles had the right to ordain future leaders as their successors. Christians in the second century used Luke’s account to set the groundwork for establishing specific, restricted chains of command for all future generations of Christians. Any potential leader of the community would have to derive, or claim to derive, authority from the same apostles. Yet, according to the orthodox view, none can ever claim to equal their authority—much less challenge it. What the apostles experienced and attested their successors cannot verify for themselves; instead, they must only believe, protect, and hand down to future generations the apostles’ testimony.)
Zusammen mit dem ersten Zitat reicht das meine ich aus.--Jordi (Diskussion) 20:10, 5. Jan. 2020 (CET)

Deutsches Martyrologium[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jordi!

Bin Mitarbeiter in der Arbeitsstelle für das deutsche Martyrologium, pflege die Website und habe ein Auge auf den Eintrag bei wiki. Zu deinen Beiträgen habe ich Anmerkungen und wollte sie erst mit Dir besprechen bevor nochmals Veränderungen im Text vorgenommen werden.

1. Literatur

Schönen Dank für die Ergänzung bei der Literatur. Die Veröffentlichung war uns bekannt und ist schön aktuell.

2. Ausstellung

Die Ausstellung entstand zusammen mit dem Martyrologium vor also ebenfalls 20 Jahren. Sie wird nicht nur im Advent, sondern zu jeder Zeit gezeigt. Katholische Gemeinden, Schulen und auch andere öffentlichen Einrichtungen fungieren als Gastgeber. Die katholische Erwachsenenbildung des Erzbistums Köln betreut die Ausstellung. Ausstellung

Ich schlage folgenden Text vor: ''Zum Jahrestag der Überreichung des deutschen Martyrologiums an Papst Johannes Paul II. am 18. November 1999 eröffnete Prälat Moll in Meckenheim St. Johannes die von der katholischen Erwachsenenbildung betreute Ausstellung "Die Märtyrer des 20. Jahrhunderts im Erzbistum Köln", die ebenfalls seit 20 Jahren zur Verfügung steht und von kichlichen und öffentlichen Einrichtungen angefordert werden kann.

Als Referenz wäre der obige Link hilfreich.

3. Auflagen

3.1. Ein Fehler unsererseits: Die 5. Auflage enthielt 76 und nicht 79 neue Lebensbilder.

3.2. Die aktualsierte und überarbeitete 7. Auflage bringt definitiv keine neuen Biographien. Ein Blick in die Bände zeigt das komplett identische Inhaltsverzeichnis. Die KNA-Meldung ist unsachgemäß recherchiert.

4. nach Ansicht der Autoren

Die in der obiger Begrifflichkeit angezeigte Einschränkung verfälscht das Anliegen des Projektes. Das Martyrologium beurteilt nicht das Gesamt eines Geschehnisses und der darin Involvierten , wie z.B. beim erwähnten Baining-Massaker. Im Fokus steht die einzelne Person. Bei den aufgenommenen Missionare handelt es sich zweifellos um Menschen, die gerade wegen ihrer Glaubensverkündigung als Missionare Opfer der Verfolgungen wurden. Hier müsste also eine Änderung im Text erfolgen.

--A. Hartong (Diskussion) 16:04, 13. Jan. 2020 (CET)

Lieber Dr. A. Hartong!
Danke für die Rückmeldung.
  • Zu 1.: Gern, danke, vor allem wie gesagt nicht komplett selbstgeschrieben.
  • Zu 2.: Hab mir etwas Ähnliches gedacht, aber die Quelle nicht gefunden, danke dafür. Damit kann man das gut umformulieren. Ich würde das Meckenheimer Event dann evtl. auch weglassen oder nur noch ganz beispielhaft am Rande erwähnen und im Wesentlichen die Angaben aus der Präsentation der Ausstellung der Hauptabteilung Bildung übernehmen, insbesondere auch den Hinweis, dass die Ausstellung des Ebms. Köln v.a. Naziopfer thematisiert.
  • Zu 3.: Danke, ähnliches Problem, hatte leider nur diese KNA-Meldung zurhand, obwohl ich auch selbst etwas unsicher war, ob das wirklich so stimmt. Ganz überstreng genommen bräuchte man wohl Referenzen von Dritten für diese Angaben, aber m.E. kann man die von dir mitgeteilten eigenen Angaben ruhig ohne Beleg verwenden, denn grds. könnte ja jeder die verschiedenen Auflagen vergleichen und selbst nachzählen. Von daher ist die Korrektur von mir aus kein Problem.
  • Zu 4.: Hier bin ich natürlich ganz und gar nicht einverstanden. Dass so eine Einschränkung nötig ist, bestätigst du mit deinem Einwand ja auch im Grunde genommen selbst. Das "Anliegen des Projektes" bzw. wie und nach welchen Kriterien das Martyrologium eine Biografie beurteilt oder beurteilen will, kann kein für den Enzyklopädieartikel irgendwie verbindlicher Maßstab sein. Es handelt sich schlicht um die Ansicht der Autoren und Herausgeber des Martyrologiums. Diese üben weder innerkirchlich eine offizielle Funktion aus, die ihnen so eine Festlegung (ob ein Betreffender als Märtyrer zu gelten hat oder nicht) erlaubt und diese irgendwie quasi-verbindlich machen würde; noch viel weniger haben die Autoren irgendeine Deutungshoheit im Hinblick auf die Kirchengeschichtsschreibung und die weltliche Historiografie im Allgemeinen. Im Baining-Fall zum Beispiel vertritt keiner der von mir konsultierten Autoren, die das Geschehen aus wissenschaftlicher (historischer und kulturanthropologischer) Sicht behandeln, die Ansicht, der in manchen kirchlichen Kreisen erhobene Anspruch, Rascher und seine Gefährt(inn)en seien "Märtyrer" gewesen, sei gerechtfertigt, ganz im Ggt.
Ich hab mir die Literatur zu dem Baining-Fall, an dem mir das aufgefallen ist, gestern nochmal rausgesucht und angeschaut; wenn da noch Zweifel bestehen, können wir das an dem Beispiel gern durchbuchstabieren. Ähnlich klar wird es auch für den im Martyrologium gleich anschließend referierten Fall eines Hünfelder Oblaten, der während des Witbooi-Aufstands in Deutsch-Südwest-Afrika ermordet wurde. Autor des Martyrologiumsartikels ist auch hier ein Ordensmitglied (das 2014 sogar Generalpostulator seines Ordens wurde). Der schildert den Fall (bis auf die unzeitgemäße aber auch in anderen Artikeln aufstoßende Verwendung kolonialistischer Stammesnamen wie "Hottentotten") sehr schön und behauptet am Ende frech, Jäger sei "um seines Glaubens willen gewaltsam ums Leben gekommen", obwohl die von ihm selbst nacherzählte Biografie das gar nicht hergibt und seine Feststellung den im deutschen Martyrologium von Moll ja ausführlich referierten lambertinischen Kriterien eklatant widerspricht. Natürlich darf Klosterkamp diese Meinung vertreten, und wir haben hier auch keine Kritik am Martyrologium zu üben, dass es die Zusammenhänge verschleiert, auf denen sein Urteil beruht. Aber es ist eben die Meinung des Autors und nicht mehr, und das muss schon klargestellt sein. Das Martyrologium ist innerkirchlich keine offizielle Instanz, die so etwas feststellen könnte; und als Historiograph vertritt Klosterkamp hier einfach nur die Ordensgeschichtsschreibung, deren eingeschränkte Objektivität offenkundig ist und die einen Anspruch auf Objektivität zumindest in solchen Werturteilen üblicherweise auch gar nicht erhebt.
In diesem Sinne schönen Gruß.--Jordi (Diskussion) 00:52, 15. Jan. 2020 (CET)
Ich habe die obigen Punkte jetzt mal eingearbeitet; dabei insbesondere auch die Formulierung der Einleitung im Sinne der unter Punkt 4 diskutierten Frage etwas abgeschwächt. Das klang bisher nämlich so, als habe das dt. Martyrologium irgendeine "kirchenamtliche" Definitionsmacht, um aus kath. Sicht festzulegen, wer als Märtyrer gilt. Das ist aber trotz der Herausgeberschaft durch die Bischofskonferenz gar nicht der Fall, so etwas kann verbindlich nur die röm. Seligsprechungskongregation feststellen. Für viele der porträtierten Personen gibt es keine solche "kirchenamtliche" Feststellung und sie ist in einigen Fällen auch kaum wahrscheinlich (etwa für die obigen Beispiele Rascher und Jäger), da die Verfahren aussichtslos (Rascher) bzw. wohl noch gar nicht eingeleitet (Jäger) sind.--Jordi (Diskussion) 00:03, 16. Jan. 2020 (CET)

Danke für die Einarbeitungen. Wegen einiger anderer Verpflichtungen komme ich im Moment nicht dazu, die Diskussion weiterzüführen. Ich werde mich in etwa 14 Tagen erst melden können. Bitte um Geduld.--A. Hartong (Diskussion) 12:54, 22. Jan. 2020 (CET)

Simon Petrus[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jordi. Meine Änderung des Links den Du revertiert hast war nicht wirklich unsinnig. Nach Wikipedia:Weblinks sind Weblinks im Artikeltext nicht erwünscht. Desshalb ist dieser Link auch in AKA´s Fehlerliste aufgetaucht. Das gilt auch für Verweise auf Bibelübersetzungen. Hier können diese mit der Vorlage:Bibel eingefügt werden. Allerdings konnte ich in keiner der zur Auswahl stehenden Bibelübersetzungen exakt das Zitat Er erschien dem Kephas und danach den Zwölfen finden. Von daher blieb an dieser Stelle, ohne das Zitat zu ändern nur die Umwandlung in einen Einzelnachweis. Eine möglichkeit wäre hier nur die Verwendung der Vorlage:Bibel. Dann müsste das Zitat aber entsprechend geändert werden. Die Bezeichnung Kephas kommt lediglich in folgenden Übersetzungen vor:

und 1 Kor 15,5 ZB. Hier allerdings in der Schreibweise Kefas.

Unter Verwendung der obigen Vorlage wäre der Link im Text möglich. Allerdings müsste dann wie gesagt das Zitat entsprechend geändert werden. Frage ist was gewünscht ist. LG--Starkiller3010 (Diskussion) 23:06, 15. Jan. 2020 (CET)

Hallo, ich habe die Seite schon auf die entsprechende Ausnahmeliste eingetragen, damit das künftig nicht mehr in der Fehlerliste auftaucht. Die Pattloch-Übersetzung, die ich aus inhaltlichen Gründen an dieser Stelle brauche, kommt in der {Vorlage:Bibel} nicht vor, deshalb kann man die an dieser Stelle nicht benutzen. Ansonsten ist die Verlinkung aber einfach dem Vorlagenlink nachempfunden, solche Links kommen in dem Artikel und auch in diesem Abschnitt zigfach vor und so stört das nicht. Trotzdem danke für dein Engagement, aber in diesem Fall ist das nicht nötig.--Jordi (Diskussion) 23:13, 15. Jan. 2020 (CET)
P.S.: Mit der Bezeichnung Kephas bzw. der Schreibweise Kefas oder Kephas hat das nichts zu tun.--Jordi (Diskussion) 23:16, 15. Jan. 2020 (CET)