Diskussion:Edaphon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zusammensetzung Edaphon[Quelltext bearbeiten]

Was sind das für Potenzen? Rassen oder Volvos oder sonst waß? --Harrywiki 15:18, 29. Feb. 2008 (CET)

Es fehlt auch eine Quellenangabe, wo die Zahlen herkommen auf denen die Grafik basiert. --- ArashiNoYuki 18:38, 9. Jun. 2010 (CEST)

Wie tief reicht das Leben?[Quelltext bearbeiten]

Wie sieht das Bodenleben in fünf Metern Tiefe aus? Wie in fünfzig, fünfhundert oder fünftausend Metern? Bis in welche Bodentiefe reicht das Leben, bzw ab welcher Tiefe findet man keine Bakterien mehr? --DivaLaNoche 11:24, 10. Okt. 2011 (CEST)

Hängt ganz davon ab wie tief "Boden" definiert ist. Wenn Mutterboden als Mass genommen wird, das ist es die Humusschicht und noch ein bisschen tiefer ca. 1-2m manchmal auch deutlich flacher. Im Zweifelsfall mindestens so tief wie die tiefste Wurzel reicht, da müsste bei Bäumen nachgekuckt werden (40-60m?). Die Naivität zu fragen wie es in 5, 50, 500m! oder erst recht in 5km tiefe aussieht ist in dem Sinne interessant weil es auch dort tatsächlich Leben gibt, ist aber kaum bekannt oder erforscht und die Vorstellung wird gerne ignoriert. Zu Bodenleben würd ich das nicht mehr zählen, aus der Perspektive ist Boden ehr eine hauchdünne Grenzschicht zwischen Erde und Atmosphäre. Um auf die Frage mit der Tiefe zurück zu kommen, es wurden bisher Organismen in 3km tiefen Gestein gefunden. Da immer klarer wird das Leben anscheinend überall ist und mit jedem neuen Fund die Annahmen unter welchen Bedingungen Leben existieren kann weiter ausgedehnt werden müssen, kann davon ausgegangen werden das mindestens die Schicht zwischen 0 und -3000m mehr oder weniger besiedelt ist. Chers ;) (nicht signierter Beitrag von 78.51.181.189 (Diskussion) 15:10, 11. Mär. 2015 (CET))

Nanno- oder Nano- ?[Quelltext bearbeiten]

Ich habe nach Nano- verändert, weil ich das für die angemessene Schreibweise halte. --EHaseler 14:49, 16. Jan. 2012 (CET)

Abschnitt Zusammensetzung[Quelltext bearbeiten]

Sind das Gewichtsprozente? Um die Anzahl geht es doch wohl nicht, wenn nur dreieindrittel mal so viele Bakterien wie Regenwürmer vorkommen… (nicht signierter Beitrag von Ninjamin (Diskussion | Beiträge) 02:56, 14. Okt. 2013 (CEST))

Letzter Satz unter "Bodenflora"[Quelltext bearbeiten]

"Es handelt sich um eine „Tiefenform“ des Edaphons, da diese Mikrofauna"...

Müßte da nicht anstelle von "Mikrofauna" "Mikroflora" stehen? --91.61.2.217 12:20, 22. Nov. 2015 (CET)

Lemma[Quelltext bearbeiten]

In WP:Richtlinien_Biologie#Wahl_des_Lemmas_für_den_Artikel steht: "Für das Lemma wird der deutsche Begriff verwendet, wenn er eindeutig und in der aktuellen Fachliteratur gebräuchlich ist." Andererseits hat man mich vor einiger Zeit in der Redaktion Biologie belehrt, daß sich o.g. Richtlinie auf "Tierarten und Taxa" bezieht. Demnach wäre sie nicht anzuwenden. Ich bin mir daher unschlüssig, ob das Lemma nun "Bodenlebewesen" heißen müßte oder nicht und nach welcher Richtlinie das Lemma zu entscheiden ist. --92.224.201.86 07:17, 8. Dez. 2016 (CET)

Widerspruch[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel Pilze steht, dass Pilze nach neuer Forschung und Wissenschaft nicht zu den Pflanzen, also nicht zur Fauna. gezählt werden. In diesem Artikel werden Pilze jedoch wieder fälschlich zur Faune gezählt. Das ist so gemäss aktuellem Stand der Wissenschaft eindeutig nicht korrekt. mfG --77.56.118.154 17:33, 25. Mär. 2017 (CET)

Du meintest sicher: Flora, nicht Fauna. Inhaltlich hast Du recht. Allerdings wird der Ausdruck, aus historischen Gründen, oft auch für die Pilze beibehalten (wobei sich die Verwender über den Unterschied schon klar sind). Das ist so ähnlich wie bei den Helminthologen, die sich mit Würmern beschäftigen, auch wenn ein Taxon "Vermes" seit Jahrhunderten nicht mehr gebräuchlich ist. Neben "Flora und Fauna" hat sich kein gängiger dritter Ausdruck etablieren können, so dass es bei der "Pilzflora" geblieben ist.--Meloe (Diskussion) 19:04, 1. Apr. 2017 (CEST)
Wieder mal die Kuh im Stall von Heidi & Peter mit der wissenschaftlichen Taxonomie von Grünzeugs verwechselt! - Herr Hegnauer, mein quirrliger Biologilehrer adé, würde sich schämen - ups i did it ..;)
Nachtrag: Es entspricht kaum dem aktuellen Stand der Wissenschaft, dass Pilze zu Flora gerechnet werden. Falls Du dafür dennoch reputable Quellen hast, nur her damit. Gruss --77.56.118.154 23:41, 12. Apr. 2017 (CEST)
Ist doch schön, das hier mal erklärt zu bekommen.--Meloe (Diskussion) 08:19, 13. Apr. 2017 (CEST)