Diskussion:Elli Barczatis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kategorie:Agent (Nachrichtendienst)[Quelltext bearbeiten]

Diese Kategorisierung halte ich nicht für angemessen. Ausgehend vom Artikel muss man doch annehmen, dass Elli Barczatis selber kein Agent war, sondern von einem „Romeo-Agenten“ als Quelle genutzt wurde. Sie als Agent einzuordnen, würde möglicherweise im Nachhinein das Todesurteil bestätigen. Ich nehms mal raus. --Gunter 01:06, 17. Jan. 2010 (CET)

Habe gerade Romeo (Agent) und folgende Links auf die „Julias“ gelesen und mich entschlossen, meinen vorschnellen Edit selber rückgängig zu machen. Ich halte die Kategorisierung immer noch für falsch, bin mir aber nicht mehr so sicher und würde das aber erstmal gerne zur Diskussion stellen. --Gunter 01:18, 17. Jan. 2010 (CET)
In der Tat war die Kategorisierung meinerseits nicht ganz passend. Eine Agentin war sie wohl nicht, eher eine Romeo-Quelle. Ich nehme die Kat mal raus. Die Bundesnachrichtendienst Personenkategorie lass ich aber mal drinnen, auf Grund der Beurteilung des ehemaligen BND-Chefs. --NeXXor 23:12, 18. Jan. 2010 (CET)

Nachrichtendienstlicher Wert[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel steht jetzt "Für die Bundesrepublik war Elli Barczatis von zweifelhaftem nachrichtendienstlichen Wert." Belegt wird dieser Satz mit einem Spiegel-Artikel aus 1971. In diesem steht aber gerade das nicht! Dort wird Barczatis als hochrangige Quelle beschrieben. Selbst wenn das nicht stimmt kann der Satz oben so nicht bleiben. Stattdessen sollte man lieber sagen, dass ihr nachrichtendienstlicher Wert unterschiedlich beurteilt wurde und den Spiegel-Artikel als Vertreter der Jubel-Fraktion neben Gehlens Aussagen verwenden. --NeXXor 11:54, 9. Jul. 2011 (CEST)

Ich hab das mal geändert. --NeXXor 16:32, 19. Jul. 2011 (CEST)

deutscher hörbuchpreis[Quelltext bearbeiten]

wen's interessiert: deutscher hörbuchpreis 2014 und paar hintergründe von mir dazu, Maximilian (Diskussion) 23:39, 26. Jan. 2014 (CET)

"Keine Spione sondern Instrumente der Politik" - Was heisst das?[Quelltext bearbeiten]

Hier steht: "Während die DDR-Presse nicht über den Fall Barczatis berichten durfte (der Prozess unterlag der Geheimhaltung), verkündete sie im Rahmen einer größeren Enttarnungsaktion die erfolgreiche Verhaftung von mehr als 1000 westlichen Spionen. Die meisten davon waren keine Spione, sondern nur Instrumente der Politik."

Was ist damit gemeint: "Die meisten (Festgenommenen) davon waren keine Spione, sondern nur Instrumente der Politik." Was für Instrumente und welcher Politik? Und bitte ein paar Belege! --37.120.72.12 16:26, 29. Okt. 2015 (CET)

von mir, der initiator des artikels, ist dieser satz meiner erinnerung nach nicht. kommt mir auch bisschen holprig herbeizitiert vor. Maximilian (Diskussion) 17:52, 29. Okt. 2015 (CET)

Opfer der Diktatur der DDR[Quelltext bearbeiten]

Wieso ist eigentlich eine wegen Spionage angeklagte Person "Opfer der Diktatur der DDR". Spione werden in allen Ländern der Welt verurteilt, wenn sie erwischt werden. --Rita2008 (Diskussion) 17:44, 23. Apr. 2019 (CEST)

für meinen teil: siehe mein 4 jahre altes posting direkt hier drüber. grüße, Maximilian (Diskussion) 18:18, 23. Apr. 2019 (CEST)
Artur Göritz wurde wegen Spionage verrteilt, läuft ebenfalls unter Opfer. Kurt Granzow verübte einen Mord und wird aufgrund seiner Veurteilung als Opfer eingeordnet. Rita2008 finde ich auf den dortigen DS-Seiten dazu nicht.--Tohma (Diskussion) 20:35, 23. Apr. 2019 (CEST)
Muss ich erst alle Opferseiten ansehen, um hier eine Diskussion zu starten? Das ist doch albern. Schreibe lieber konkret,, weshalb Du die Spionin Elli Barczatis als Opfer siehst. --Rita2008 (Diskussion) 18:46, 24. Apr. 2019 (CEST)
elli hat auf druck karls immer mehr aus grotewohls büro kolportiert. sie hat sich nie als spionin gefühlt, wurde nie in dieser funktion angeworben – anders als karl. deswegen ist es in der tat schwierig, sie als reine spionin oder als klares opfer einzutüten. Maximilian (Diskussion) 20:26, 24. Apr. 2019 (CEST)
Stimmt. Ich hätte die Diskussion wohl eher bei Karl Laurenz führen sollen. --Rita2008 (Diskussion) 19:14, 25. Apr. 2019 (CEST)

Fallbeil für „Gänseblümchen“[Quelltext bearbeiten]

Welchen Mehrwert hat der Link auf die Beschreibung des Features? Die Originalsendung gibt es dort nicht. Vielleicht sollte man eher auf das Hörbuch verweisen? --Rita2008 (Diskussion) 18:53, 3. Sep. 2019 (CEST)

Originalton aus dem Gerichtssaal.--Sanandros (Diskussion) 22:32, 3. Sep. 2019 (CEST)
Ich sehe in dem Link keinen Originalton. --Rita2008 (Diskussion) 22:36, 3. Sep. 2019 (CEST)
Tja man müsste es halt abspielen, aber da ja ARD alles rausnehmen muss sehe ich im Moment keine grossen chance..--Sanandros (Diskussion) 22:55, 4. Sep. 2019 (CEST)
hängt mit der rechtslage zusammen: rundfunkstaatsvertrag und nachhördauer. grüße, Maximilian (Diskussion) 23:12, 4. Sep. 2019 (CEST)