Diskussion:Julius Tandler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zur Kategorisierung: Julius Tandler war zwar Sozialdemokrat, allerdings nie SPÖ-Mitglied. Die SPÖ wurde erst 1945 gegründet, Vorläufer war die SDAPÖ (Sozialdemokratische Arbeiterpartei Österreichs).

"Erbgesundheit"[Quelltext bearbeiten]

Posting von heute zu einer Meldung über die NS-Jugendpolitik auf orf.at:

realisierter Sozialismus

„Welchen Aufwand übrigens die Staaten für vollkommen lebensunwertes Leben leisten müssen, ist zum Beispiel daraus zu ersehen, daß die 30.000 Vollidioten Deutschlands diesem Staat 2 Milliarden Friedensmark kosten. Bei der Kenntnis solcher Zahlen gewinnt das Problem der Vernichtung lebensunwerten Lebens an Aktualität und Bedeutung. Gewiß, es sind ethische, es sind humanitäre oder fälschlich humanitäre Gründe, welche dagegen sprechen, aber schließlich und endlich wird auch die Idee, daß man lebensunwertes Leben opfern müsse, um lebenswertes zu erhalten, immer mehr ins Volksbewußtsein dringen.“

Von Julius Tandler, einem sozialdemokratischen Vordenker der nationalen Sozialisten aus Wien im Jahre 1924

--Wolfgang J. Kraus 13:44, 7. Dez. 2007 (CET)

Nicht ohne die Wortwahl was der hatte! Z.B. „Aufzuchtsspesen“, „Vernichtung von Vollidioten“ [1]. –– Bwag @ 08:48, 9. Dez. 2009 (CET)