Diskussion:Linux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Linux“ zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Icondarstellung des Buttons zur Erzeugung einer Signatur oder --~~~~.
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Rechteverwerter unklar[Quelltext bearbeiten]

Gibt es beim Linux Kernel eigentlich einen Besitzer oder ist das Allgemeingut? Die Frage wollte ich klären, blieb mir jetzt aber offen. Habe herausgefunden, dass Linus Torvald das letzte Wort beim Kernel hat und das es eine Marke gibt. (nicht signierter Beitrag von 91.37.80.72 (Diskussion) 15:21, 30. Okt. 2020 (CET))[Beantworten]

Bitte beachte Wikipedia ist kein allgemeines Diskussionsforum. Wie dem Artikel zu entnehmen ist, ist Linux unter der GNU General Public License veröffentlicht. Da kann man das einfach nachlesen [1]. Die Marke ist eine andere Sache, du kannst jetzt nicht einfach so einen tafel schokolade unter dem Namen verkaufen. Linux darfst du aber einfach so benutzen und auch verändern, solange du die Änderungen anderen zur Verfügung stellst. --BlauerBaum (Diskussion) 17:00, 30. Okt. 2020 (CET)[Beantworten]

Kernel Versionsnummer in der Infobox[Quelltext bearbeiten]

Wenn es im Artikel nicht nur den Kernel, sondern auch darauf aufbauende Betriebssysteme und Distributionen behandelt, macht es dann Sinn die Versionsnummern in der Infobox zu pflegen? Das ist ja Doppelarbeit zu Linux (Kernel). --KeywanTonekaboni (Diskussion) 12:02, 9. Apr. 2021 (CEST)[Beantworten]

Linux und GNU/Linux sind nicht das selbe![Quelltext bearbeiten]

Zitat "Doch stimmt das nicht - und ohne GNU gäbe es vielleicht auch gar kein System, das fälschlicherweise als "Linux" bezeichnet werden könnte." von https://www.netzwoche.ch/news/2021-08-25/deshalb-ist-linux-kein-betriebssystem

Lese auch: https://www.gnu.org/gnu/gnu-linux-faq.de.html#always oder https://www.differbetween.com/article/what_is_the_difference_between_gnu_and_linux

Der erste Satz dieses Artikel ist reine WP:TF. Erstaunlich, dass solche grobe Fehler in der WP nicht auffallen. Wirklich traurig. --81.6.59.149 09:57, 9. Dez. 2021 (CET)[Beantworten]

Darauf wird im ersten Satz eingegangen und daher auf GNU/Linux-Namensstreit verwiesen. Der Artikel und damit auch die Einleitung beziehen sich auf den tatsächlichen Sprachgebrauch. Es ist nicht Aufgabe der Wikipedia, den Namensstreit fortzuführen und die genannten Links sind für die enzyklopädische Arbeit am Artikel unbrauchbar. --Millbart talk 10:19, 9. Dez. 2021 (CET)[Beantworten]
Dir ist aber hoffentlich aufgefallen, dass es beim "GNU/Linux-Namensstreit" nicht darum geht ob die beiden gleichzusetzen sind? Bring bitte Argumente, statt vom Problem hier in diesem Artikel abzulenken. Oder um es noch deutlicher zu sagen: GNU/Linux-Namensstreit gibt die Realität wieder, die in diesem Artikel hier ignoriert wird. --81.6.59.149 14:18, 9. Dez. 2021 (CET)[Beantworten]
Nein, eigentlich nicht. Bei allen Artikeln über Linux, die in der Fachpresse zu lesen sind, heißt das System "Linux". Das heißt, der Namensstreit war zwar da, ist aber in der Vergangenheit anzusiedeln. Zeig doch bitte aktuelle Artikel, die zeigen, dass Betriebssysteme, die auf dem Linux-Kernel basieren, mit GNU/Linux bezeichnet werden. Selbst die Quelle, die du angegeben hast, Netzwoche.ch, schreibt: Oft werden heute ganze Betriebssysteme schlicht als "Linux" bezeichnet. Dass es sich um die Vergangenheit handelt, steht gleich im Anschluss: Diese verkürzte Bezeichnung des Betriebssystems mit Linux-Kernel führten in der Vergangenheit zu Problemen. So kam es zum sogenannten GNU-Linux-Namensstreit.
Ganz wichtig: Mit den Jahren kamen zunehmend Linux-Distributionen mit weniger oder auch ohne GNU-Anteile auf, womit auch der Namensstreit an Bedeutung verlor.
Der Artikel hat also einen reißerischen Titel, ist aber im Endeffekt eine Zusammenfassung von "30 Jahre Linux", und in diesem Kontext auch im Zusammenhang mit GNU.
Denn in gleicher Weise könnte man fordern, dass Windows NT als "OS/2/Windows NT" bezeichnet werden müsse. Oder dass Android als Linux/Android bezeichnet werden solle. All das ist aber irrelevant. Durchgesetzt hat sich eben "Linux" für das gesamte Betriebssystem, ob nun mit oder ohne GNU-Tools.
… ohne GNU gäbe es vielleicht auch gar kein System, das fälschlicherweise als "Linux" bezeichnet werden könnte. Ganz besonders lustig. Mac OS X wurde auch einmal mit GCC, dem GNU C Compiler, ausgeliefert. Gäbe es ohne GNU also auch kein Mac OS X?
In der Geschichte ist die Frage "Was wäre, wenn …?" nicht gerade sinnvoll. Und außerdem ist das allein schon deshalb Bullshit, weil, wenn GNU nicht dagewesen wäre, dann hätte vielleicht ein anderes Tool herhalten müssen. Vielleicht gäbe es ohne GNU ganz andere – vielleicht sogar bessere – Tools. Vielleicht wäre dem, was es dann statt GNU gäbe, gelungen, einen eigenen Kernel zu schreiben, und das wäre dann ein echtes Betriebssystem geworden? Linux wäre dann unnötig gewesen. Linus Torvalds hat Linux ja nur deswegen begonnen, weil es gerade kein freies Unix gab – GNU lieferte zwar die Tools für ein Unix-Betriebssystem, ohne Kernel ist das ganze dann aber per Definition kein Betriebssystem.
TL;DR Die Quelle ist unbrauchbar für die Aussage, "Linux" wäre die falsche Bezeichnung. ‣Andreas 16:21, 9. Dez. 2021 (CET)[Beantworten]