Diskussion:Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.
Archiv

Wie wird ein Archiv angelegt?

Quelle für Rangliste[Quelltext bearbeiten]

Aus den Literaturangaben geht leider nicht hervor, auf welche Quelle sich die Rangliste der Häufigkeiten bezieht. Wer weiß mehr? Sollte im Artikel auf jeden Fall kenntlich sein. --Merkasso (Diskussion) 19:08, 20. Aug. 2018 (CEST)

Doch, aus Fußnote 1. Allerdings scheinen sich die Zahlen in der Zwischenzeit ein wenig geändert zu haben. --j.budissin+/- 11:33, 21. Aug. 2018 (CEST)

Fragt man "einfach" mal bei Google ab (nur Name/Wikipedia) erscheint nach Aufrufen folgende Rangliste:

Meyer 46,6 Mio. mal!
Wagner 37,6 Mio.
Fischer 37,0 Mio.
Schmidt 34,0 Mio.
Schneider 29,8 Mio.
Weber 28,5 Mio.
Müller 25,7 Mio.
Becker 15,7 Mio.
Hoffmann 9,0 Mio.
Schulz 7,5 Mio.

Da wurden sicher auch die Namensvarianten mit angezeigt, aber Meyer pp. liegt unangefochten auf Platz 1. --Hopman44 (Diskussion) 14:22, 27. Okt. 2018 (CEST)

p.s.: Und Müller erst auf Platz 7. --Hopman44 (Diskussion) 14:24, 27. Okt. 2018 (CEST)

@Hopman44: Aus Googletreffern lassen sich aber schwerlich irgendwelche Aussagen über die Häufigkeit der Namen ableiten. --j.budissin+/- 14:52, 27. Okt. 2018 (CEST)

Okay, da gebe ich Dir natürlich uneingeschränkt Recht. Hab das nurmal aus Spaß gecheckt, vor allem, weil die Ranglisten auch unterschiedlich sind. Und Meyer pp. hat fast doppelt soviel Treffer wie Müller pp. Danke --Hopman44 (Diskussion) 17:31, 27. Okt. 2018 (CEST)

Charakter der Liste[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Mal grundsätzlich die Frage gestellt, was dieses Ranking hier soll. Die ersten 50 Plätze basieren auf einer Liste von 50 Namen, die auf der Grundlage von Telefonanschlüssen ermittelt wurden. Weder die Anzahl der Namensträger wurden dabei also beachtet, da die Anzahl je Haushalt unterschiedlich sein kann, noch wurde auf die Wohnstrukturen geachtet (Alten und Pflegeheime). Auch dürfte 2005 nicht mehr jeder Haushalt über einen Anschluss verfügt haben. Aus der Sicht also gleich zwei Mal Überarbeitungsbedarf.

Genauso stellt sich die Frage, wie die zweite Hälfte ermittelt wurde. Als weiterer ENW wird Geogen angegeben. Mal paar Vergleiche:

  • Platz 52 Friedrich - Platz 54
  • Platz 54 Günther - Platz 52
  • Platz 63 Albrecht - Platz 68
  • Platz 65 Simon - Platz 69

Etliche Einträge stimmen, aber das hier sind die Funde der ersten 15. Was nützt also solche Quelle, wenn sie unzuverlässig ist? Wie sieht es mit Namen aus anderen Sprachregionen aus?

  • Nguyen wurde Platz 815 zugeschrieben, nun Platz 813
  • Kaya wurde Platz 938 zugeschrieben, nun Platz 1000

Darum die Frage, sollte man es nicht auf eine bestimmte Anzahl beschränken? Schon Hoffmann auf Platz 10 hat kein 1 Promille mehr. Und Wolf trennt von Arnold am Ende gerade mal 200 Fundstellen bei knapp 17.000 Einträgen.Oliver S.Y. (Diskussion) 00:12, 14. Nov. 2018 (CET)

Müsste halt mal aktualisiert werden. Was deine Kritik an der Methode per Telefonanschluss angeht, so gelten diese Voraussetzungen ja für jeden der genannten Namen, sollten also bei einer hinreichenden Zahl von Nennungen das Ergebnis nicht allzu sehr verzerren. Natürlich wäre es angebracht, sich bei einer solchen Liste auf eine einheitliche Quelle zu stützen. --j.budissin+/- 08:44, 14. Nov. 2018 (CET)

Türkische Namen[Quelltext bearbeiten]

Die Zahlen dürften längst überholt sein. (nicht signierter Beitrag von 79.225.196.60 (Diskussion) 10:57, 26. Feb. 2019 (CET))