Diskussion:Mann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Mann“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 180 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv

Wie wird ein Archiv angelegt?

Wortherkunft und -verwendung[Quelltext bearbeiten]

Texte[Quelltext bearbeiten]

standard etymologie-einleitung, wie in vielen artikeln:

Mann bildet sich aus der gemeingermanischen Wurzel man „Mann“, „Mensch“, mit altindisch manú „Mensch“ zu einer indogermanischen Stammform. In der gemeinsamen Bedeutung „Mann“ und „Mensch“ steht es noch bis ins Mittelhochdeutsche.

Grimm, Deutsches Wörterbuch sagt dazu „es meint allerdings den menschen ohne rücksicht auf das geschlecht; aber da nach der altgermanischen rechtlichen anschauung nur der mann im vollbesitze des menschlichen wesens sich befindet, so liegt von uralter zeit her in dem worte bereits die heutige bedeutung beschlossen, und tritt gelegentlich so scharf wie heute hervor. wie aber aus jener allgemeineren bedeutung sich man als unbestimmtes pronomen entwickelt hat“, auch im Vergleich mit engl. man „Mann“, „Mensch“.[1].
  1. Eintrag Mann. In: Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. Leipzig 1854-1960 (germazope.uni-trier.de)
verweis auf Zählwort, wie auch in Laib, Glas ua.:

Im Deutschen ist Mann ein Zählwort, und es steht „zwei Mann“ statt „zwei Männer“, wenn es um die Menge geht, nicht um Einzelpersonen. Diese Verwendung entspricht dem Begriff Mannschaft.

aus Mann (Begriffsklärung), aufräumen WP:BKL, von fragwürdiger qualität:

Die Mann (Plural, mhd.) ist

  • eine nicht mehr verwendete Form, wie z. B. in „Die Mann und die Weiber“.

Mann in Verbindung mit einem Zahlwort ist keine solche Pluralform, sondern ein Singular, der bestimmt ist, das Einzelwesen innerhalb der Gesamtzahl hervorzuheben.

Geschlechtsmerkmale[Quelltext bearbeiten]

Hallo, mir sind einige Unstimmigkeiten aufgefallen: Knochenaufbau (z.B. Becken) und andere körperliche Merkmale werden im Artikel Frau den tertiären Geschlechtsmerkmale zugerechnet, hier dagegen zu den sekundären. Das ist unlogisch. --Hannover86 (Diskussion) 11:41, 13. Apr. 2017 (CEST)

Einleitung: Schwangerschaft[Quelltext bearbeiten]

Der Satz
"Sie sind im Gegensatz zu Frauen mit typischer genetischer Entwicklung in keiner Phase ihres Lebens in der Lage, schwanger zu werden oder Kinder zu gebären."
wirkt auf mich merkwürdig formuliert; er ist durch die Anpassung an den Frau-Artikel entstanden. Dort steht:
"Frauen mit typischer genetischer Entwicklung sind im Gegensatz zu Männern in der Regel in der Lage, von der Pubertät bis zur Menopause schwanger zu werden und Kinder zu gebären."
Die Spezifizierung der Lebensphase, in der Frauen schwanger werden können, ist für die Einleitung des Mann-Artikels jedoch irrelevant. Ich würde daher die Formulierung
"in keiner Phase ihres Lebens"
einfach durch "nicht" ersetzen.
@Leif Czerny: Was genau stört Dich daran, und wieso ist die alte Formulierung besser? ~ ToBeFree (Diskussion) 13:02, 23. Apr. 2019 (CEST)

Weil Frauen auch außerhalb des gebährfähigen Alters genetisch normale Frauen sind. das ist im artikel Frau sicherlich noch relevanter, ist hier aber ebenfalls ein Fakt. was stört dich denn so, dass Du meinst, das ändern zu müssen?-- Leif Czerny 14:01, 23. Apr. 2019 (CEST)
Ich gebe ToBeFree recht: Warum eine Spezifikation für etwas, das grundsätzlich nicht möglich ist? Eine kurze Formulierung wie „können nicht schwanger werden“ reicht dahingehend – allerdings ist das nur eine umgangssprachliche Zusammenfassung des eigentlichen biologischen Unterschieds: Männer haben keinen Reproduktionsapparat, ihre Samenzellen können nur außerhalb ihres Körpers wirken. Gruß --Chiananda (Diskussion) 15:21, 23. Apr. 2019 (CEST)
Sehe ich auch so, es gibt keinen Grund, sklavisch parallel zu formulieren, auch die "typische genetische Entwicklung" ist völlig überflüssig.--Nico b. (Diskussion) 16:33, 23. Apr. 2019 (CEST)
Leif Czerny, der Satz wurde am 2019-04-15 eingefügt, ist also selbst eine "Veränderung" des jahrelang etablierten Artikels. Ich stimme dieser Verbesserung grundsätzlich zu, würde aber diesen noch nicht ganz idealen Satz ein wenig verschönern. ~ ToBeFree (Diskussion) 16:40, 23. Apr. 2019 (CEST)
Achim hatte mit deisem [Edit] die Einleitung ausdrücklich an die Einleitung von Frau anpassen wollen. Da habe ich nich ein wenig nachgebessert, weil die Redeweise von "dem Mann" und "der Frau" als idealtypischer Träger von allgemeinen Eigenschaften etwas antiquiert ist, es inhaltliche Gründe gibt, das anders zu formulieren und die Änderung bzgl der Textgestalt keinen großen Aufwand bedeutete. Es geht mir ja auch nicht um die Quantifizierung über die Lebensphasen von Männern, sondern von Frauen. In "Sie sind im Gegensatz zu Frauen mit typischer genetischer Entwicklung nicht in der Lage, schwanger zu werden oder Kinder zu gebären." wird unterschlagen, dass die Gebärfähigkeit nur eine bestimmte Lebensphase von Frauen umfasst: Frauen mit typischer genetischer Entwicklung können in einer bestimmten Lebensphase" schwanger werden und Kinder gebären, aber eben nicht generell. Dieser Umstand soll zum Ausdruck gebracht werden. Wie parallel das sein müsst, könnt ihr ja dann mit Achim abklären. Meinetwegen könnt ihr auch schreiben: "Sie sind bei typischer genetischer Entwicklung in allen Lebensphasen mehr oder weniger in der Lage, Kinder zu zeugen." Mich stört zunächst die falsche Generalisierung über Frauen. Die Formulierung ist in meinen Augen in beiden Artikeln etwas krude, aber so wenigstens nicht grundfalsch. wie lange die Formulierung ohne diese Ausführungen zu Genetik und Reproduktion dort stand, ist irrelevant, die Änderung hatte ihren Grund; und alternative Formulierungen sollten diesen Grund berücksichtigen.-- Leif Czerny 09:43, 25. Apr. 2019 (CEST)