Diskussion:Metalcore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Welcher Abkömmling?[Quelltext bearbeiten]

Nun... Metalcore ist eim Abkömling vom Hardcore... Vom welchen Hardcore genau? Hardcore Punk oder Hardcore Techno? Ich würd's ja hinzufügen, aber ich weiß es selber nicht. Help pls.

Hardcore Punk, ich ändere das mal. --Pinhead 11:27, 17. Jan 2005 (CET)
abgesehen davon, dass DER "hardcore" nunmal "hardcore" ist und "hardcore techno" wiederum eine bezeichnung, die viel später aufkam. ich kenne niemanden, der von "hardcore punk" spricht und ich würde mich schon zumindest halbwegs als szenegänger bezeichnen... --JD {æ} 16:32, 17. Jan 2005 (CET)
Sehe ich eigentlich auch so, aber dann kommt der nächste und will die Unterscheidung zu "Hardcore Porno". So ist es wenigstens eindeutig. --Pinhead 23:01, 17. Jan 2005 (CET)

NPOV[Quelltext bearbeiten]

Ähmm. sau frech dass der Autor - scheinbar ein Freund dieser Musik - death metal grundsätzlich als in seiner Thematik als "blutrünstig" und "fiktiv" denunziert, dafür jedoch die netalcorer als besonders "though" beschreibt. Nicht sehr enzyklopädisch-univesalistisch. Ich würde es ändern --

  1. dies ist ein wiki. also: selbst machen anstatt nur meckern.
  2. der death metal wird nicht grundsätzlich denunziert, sondern da steht wortwörtlich "anstatt der zumeist fiktiven und blutrünstigen Themen im Death Metal" - es ist nunmal fakt, dass hauptsächlich splatter/gore/todes/sonstwas-themen im death aufgegriffen werden. ob nun als provokation, als stilmittel oder gar ironisch ist an dieser stelle vollkommen egal.
  3. der metalcore-fan wird nicht als besonders tough beschrieben, sondern da steht "Ein besonders 'toughes' Auftreten der Szenegänger und Kickbox-Bewegungen auf Konzerten bestimmen das Bild des modernen Metalcores" - auch das ist meiner meinung nach absolut wertfrei, sondern beschreibt meines erachtens nur das image, das gerne nach außen transportiert wird.
  4. der rest des textes (gerade nochmal gelesen...) ist ebenfalls deskriptiv formuliert. wenn du nähere angaben über fanmäßige anmerkungen hast: her damit! --JD {æ} 16:34, 15. Apr 2005 (CEST)

Diese Stelle wurde geändert in "Ein besonderes Auftreten der Szenegänger und Capoeira- oder Kickbox-Bewegungen,...". Inwiefern ist dieses Auftreten denn besonders, wenn "tough" an dieser Stelle nicht passte? So wie es jetzt da steht weiß man nicht was man sich darunter vorstellen soll. Wie wäre es mit Beispielen? --Luna121080 18:06, 12. Jan. 2008 (CET)

keine ahnung, wer da dieses "besonders" reingepackt hat. ich lösche es. --JD {æ} 18:41, 12. Jan. 2008 (CET)

Black Metal-Bezüge[Quelltext bearbeiten]

Würde mich einmal sehr interessieren, welche Metalcore-Truppen sich allen Ernstes auf Emperor berufen?

Sonst aber guter Artikel.

Z.

Diese Metalcore Typen sind für mich nichts weiter als New Metaller . Das ist der größte schwachsinn das sich solche fuzies von EMPEROR beeinflussen lassen . Metalcore und Nu Metal sind Schandflecke der Metalszene (nicht signierter Beitrag von 217.247.68.67 (Diskussion))

Wie sich deine Meinung über Nu Metal und insbesondere Metalcore zusammensetzt, ist für die Wikipedia wirklich irrelevant. Jeder hat seinen eigenen Geschmack, jeder hört das, was er will. Du kannst deine Meinung über diese Genres auf irgendwelchen Internet-Diskussions-Foren äußern, aber nicht hier in einer freien Enzyklopädie, was eigentlich nicht heißen soll, dass man die Artikel nach seiner persönlichen Meinung richtet, sondern dass jeder frei die Artikel mitverbessern kann. P.S.: Bitte gib beim nächsten Mal deine Unterschrift an. Gruß, --What7 14:21, 4. Jun. 2008 (CEST)

Außerdem glaube ich kaum, dass einem wahren Metal-Fan auch nicht einmal nur in den Sinn kommen würde, Bands wie As I Lay Dying oder Killswitch Engage als "Schandflecke der Metalszene" zu bezeichnen. --What7 16:36, 5. Jun. 2008 (CEST)

NWOAHM & other crap[Quelltext bearbeiten]

NWOAHM? lol, wer hat denn das geschriebn? is doch recht spaßig was man alles nich mit dem verlgeichen kann.

New Wave Of American Heavy Metal ist bloß die Bezeichnung für modernen Metal, sprich New Metal, so wie es Chimaira eben auch macht, das hat nun wirklich nichts mit Metalcore zu tun. Bitte um Korrektur, da schon allein dieser Aspekt ein total falsches Licht auf diese Szene wirft.

Übrigens, ja If Hope Dies sind sogar ordentlich bekannt, in den Staaten wahrscheinlich mehr als hier, aber nun ehrlich, wer kennt sich im deutschsprachigen Raum wirklich mit der Musik und dem Drum Herum aus?

Warum ist Still Remains eigentlich weg? da kennt sich glaub ich wer nich aus ;)

Shadows Fall sind mit einigen Bands Mitbegründer... so genau lässt sich das aber nicht definieren, da diese Musik (wie jede andere auch) nicht von heute auf morgen entstanden ist.

10 Jahre kommt übrigens ganz gut hin, wenn man die Anfänge des Metalcores, aus denen es sich evt. entwickelt hat, weglässt. Denn die vom Autor aufgelisteten Bands stehen zwar im ursprünglichsten Zusammenhang, aber da kann man ja immer weiter gehen, bis hin zum Blues, das ist nicht sinngemäß.

Übrigens, vor 1999 bildete die Hardcore-, sowie die werdende Metalcore- Szene, 2 Fronten, so wie es bei den Rappern heut noch üblich ist (Eastcoast und Westcoast). Sie bekriegten sich davor nur und seit ca. 1999 ist das anders, die Bands haben sich zusammengeschlossen und gemeinsam Konzerte verantstaltet und nicht versucht den anderen die Fans aus zu spannen. Das sind Infos, die man auf keinen Seiten findet, sondern, die von den Musikern selbst kommen. Dafür gibts genügend Interviews. Auch die Info bezüglich Massechuisetts beruht darauf, in diesem Fall war es Unearth.

- BurninZero

ich sag mal so: du spuckst ganz schön große oberchecker-insider-töne und dein bisheriges geschreibsel spricht nicht wirklich für dich.
  • zur nwoahm: 1. metalcore ist wohl eines der subgenres, die kaum mehr eine konkrete abgrenzung zulassen, weil alles mögliche dazugezählt wird; egal, ob die betroffenen bands sich selbst zugehörig fühlen oder nicht. 2. ein großteil der bands wird nach lust und laune entweder in die metalcore- oder eben in die nwoahm-schublade gesteckt. 3. nwoahm != new metal... wer sagt denn sowas? wo kann man so etwas nachlesen? quelle? 4. chimaira wurden nicht erst einmal als begründer des "metalcore" genannt. die band hat nunmal in einem interview vor langer zeit diesen begriff (ironisch) für ihren stil genannt und er wurde weiter aufgegriffen. chimaira selbst sehen sich aber nicht als metalcore'ler in dem sinn.
  • if hope dies mögen vielleicht "ordentlich bekannt, in den Staaten wahrscheinlich mehr" sein, aber gegen as i lay dying, kse und co ist das kein vergleich. das selbe gilt für all that remains.
  • "Warum ist Still Remains eigentlich weg? da kennt sich glaub ich wer nich aus ;)" - öööhm, wieso sollten die sonderlich relevant sein? weil sie nicht bei drei auf den bäumen waren und deshalb ein wirklich nettes album über rrr rausgebracht haben? besonders einflussreich oder "bedeutend", wie im artikel geschrieben, sind die ziemlich jungen jungs mit ihrer etwas glattpolierten standard-mucke ja aber nicht. oder siehst du das anders?
  • jetzt wird's richtig wirr: du schreibst obendrüber "Shadows Fall sind mit einigen Bands Mitbegründer", meintest in deiner ersten bearbeitung dass sie "die ersen Schritte in dieser Richtung getätigt" hätten, zuletzt schriebst du noch, dass diese form der musik seit ungefähr 10 jahren existiere, jedoch shadows fall "den eigentlichn Boom erlebten". was denn nu? ich sage sogar: shadows fall sind eine der typischen wir-passen-nicht-wirklch-in-diese-schublade-bands. hast du eine quelle, wo dies anders aufgezeigt wird? (anmerkung: dass die band später im text explizit sogar nochmals genannt wird, ist dir aufgefallen?)
  • "so genau lässt sich das aber nicht definieren, da diese Musik (wie jede andere auch) nicht von heute auf morgen entstanden ist." - ja, korrekt. siehe artikel eben. insbesondere den abschnitt "Ursprung und Entwicklung". und da möchte ich insbesondere den melodic death hervorheben noch. insofern ist dieses 10-jahre-blabla eher suboptimal.
  • "die vom Autor aufgelisteten Bands stehen zwar im ursprünglichsten Zusammenhang, aber da kann man ja immer weiter gehen, [...] das ist nicht sinngemäß." - schon mal at the gates und co gehört? schon mal interviews bewusst auf den punkt "musikalische vorbilder" gelesen? so als "musikjournalist" wahrscheinlich schon, oder?
  • "Übrigens, vor 1999 bildete die Hardcore-, sowie die werdende Metalcore- Szene, 2 Fronten, so wie es bei den Rappern heut noch üblich ist (Eastcoast und Westcoast). Sie bekriegten sich davor nur" - äääh, ja. so richtig mit leute umbringen und textlich angreifen und so? so richtig im großen stil? wo kann ich das nachlesen?
  • "seit ca. 1999 ist das anders, die Bands haben sich zusammengeschlossen [...] Das sind Infos, die man auf keinen Seiten findet, sondern, die von den Musikern selbst kommen. Dafür gibts genügend Interviews." - findet man auf keinen seiten, aber es gibt genügend interviews? ...? ......?
  • "Auch die Info bezüglich Massechuisetts beruht darauf, in diesem Fall war es Unearth." - dein satz aus dem artikel war nicht mal in korrektem deutsch und wirklich vollkommen unverständlich: " Vor allem Massechuisetts wird als Vaterland dieses "Trends" bezeichnet, da die meisten MC- Gruppen hier ihre ersten Schritte in diese Richtung gesetzt haben" - wie bitte? kapier ich echt nicht. mal ganz abgesehen davon, dass "massechuisetts" ganz bestimmt nicht so geschrieben wird (musikjournalist?).
  • es gibt nicht eine jean. es ist immer jeans. der stoff heißt so.
  • der boom war nicht "um 2000 - 2003", sondern ist ein seit pi mal daumen seit 2003 anhaltender. der erste wirkliche startschuss mit kse's "alive or just breathing" war z.b. 2002, wenn ich mich nicht irre.
  • metalcore ist keine "eingeschworene Clique". das zeigt sich schon alleine daran, dass die absolute mehrzahl der bands gar nicht unter diesem banner laufen will. es ist und bleibt wie so oft - und da wäre z.b. eine parallele zum numetal - eine schublade für hauptsächlich vermarktung und co.
  • abschließend: bilder lassen sich nicht von außerhalb einbinden, "neara" werden ebenso anders geschrieben (und gehören für mich nicht in die metalcore-ecke) und auf diskussionsseiten bitte immer mit vier tilden (~~~~) unterschreiben.
mehr fällt mir jetzt echt nicht mehr ein, herr musikredakteur. gruß vom unwissenden --JD {æ} 03:51, 13. Dez 2005 (CET)

Der Begriff 'New Wave Of American Heavy Metal' ist ebenso wie der Begriff 'New Wave Of British Heavy Metal' musikjournalistischer Natur. Man sollte sich sets vor Augen halten, dass Wortneuschöpfungen und Begrifflichkeiten erst dann an Gewichtigung gewinnen, wenn der Schöpfer sie in den allgemeinen Diskurs integrieren kann oder die Schöpfung als solche flächendeckend kursiert und an allgemeiner Bedeutung gewinnt. Außerdem... wenn man das Subgenre 'Metalcore' musikalisch genauer unter die Lupe nimmt, findet man doch weitaus mehr metallische Trademarks, als Hardcore-Elemente - -kinephilosograph@hotmail.com- (nicht signierter Beitrag von 80.66.1.216 (Diskussion))

Chimaira[Quelltext bearbeiten]

Ich hab ma Chimaira von der Liste am Anfang entfernt da die ma ehrlich nix mit mc am Hut haben. mfg antagon1st (wer Nick erkennt kreigt nen keks ;)) --Antagon1st 21:45, 4. Jun 2006 (CEST)

  tja leider ist chimaira wieder aufgetaucht. ich stimme dir zu das chimaira wohl eher
  nu-metal macht.
  ich würde an deren stelle "born from pain" einfügen. bin zwar kein fan der kapelle aber 
  so wie die gehypt worden sind sind die ja eine der bekanntesten mcore-banden aus europa.
  
  außerdem wird hier auf keinster weise auf die ganze h8000-szene eingegangen.
  das ganze belgien-zeugs war ja ungemein wichtig in deutschland und europa.(mit bands wie
  liar, congress, regression)
  auf der englischsprachigen seite wird das wenigstens noch erwähnt.
  
  vermisse auch unbedingt "poison the well". die 1999'er platte "the opposite of december" 
  ist ja wie eine bombe eingeschlagen (auf jeden fall inna berliner szene, alter).
  --Escapeartist 09:43, 9. Mär. 2007 (CET)

Anmerkung mir dreht sich der Magen um.... Chimaira haben sicher nix mit Metalcore am Hut und wer ein wenig Ahnung von den letzten 3 Alben hat wird auch bemerken, dass Chimiara so wenig Nu Metal machen wie Gorgoroth sXe HC... (nicht signierter Beitrag von 80.143.240.46 (Diskussion))

stimmt, chimaira machen chimairecore. oder so ähnlich. nicht wahr? --JD {æ} 13:16, 5. Jun. 2007 (CEST)

Seltsame nachträglich eingefügte Sätze, die den ganzen Artikel konterkarieren[Quelltext bearbeiten]

Zitat eines schlechten, von einer Person nachträglich eingefügten Abschnitts:

1. Metalcore vereint viele Trends der Metalszene der 90er zu einem musikalischen Stil. So verknüpft die Musik Neo-Thrash-Riffing der Marke Pantera und Fear Factory mit Gitarrenharmonien und Riffs, wie im Melodic Death Metal-Bereich kultiviert. Gesanglich wechselt man zumeist zwischen Geschrei und Growls aus den soeben genannten Einflußbereichen (gewöhnlicherweise zur Strophe) und kurzen, melodischen Gesangpassagen, die dem Nu Metal entstammen (häufig nur zum Refrain).Aus dem Bereich des Death Metals wurden die teils sehr langen und schnellen Doublebass Einwürfe der Schlagzeuger übernommen, die den schnellen Passagen der Lieder noch mehr Druck verleihen und sie vorantreiben. Vereinfachend kann man "Metalcore" als eine Kombination aus New Metal, Melodic Metal, Death Metal und Thrash Metal bezeichnen. <---- Wenn das so wäre, wäre der ganze restliche Artikel falsch. Metalcore ist also plötzlich nur eine Mischung von verschiedenen Metalstilen, ohne Hardcore Punk Einflüsse.

Zitat eines weiteren seltsamen neuen Abschnitts:

2. Wobei man in der Gegenwart zwischen Hardcore Punk und Hardcore Metal unterscheiden muss, <--- Vollkommener Quatsch, es gibt kein "Hardcore Metal" als Genre-Bezeichnung, höchstens als Alternativbezeichnung für 'Metalcore', und um den geht es im ganzen Artikel ja. (siehe Definition Hardcore Metal im Artikel Hardcore). ...welche sich vor allem durch gesangliche Leistungen und von den musikalischen Abläufen differenzieren: Während die punkigere Form dieses Stils vom Street Punk abstammt (??? seit wann denn das!?!) ist die Metalversion (??) mit Vertretern wie Hatebreed, Manntis und Sworn Enemy wesentlich härter (wirklich?) und neueren Ursprungs.

Ich plädiere dafür diesen Abschnitt zu löschen.

danke für deinen beitrag hier. kommentarlose löschungen im artikel (gerade von ip's, die somit nicht direkt ansprechbar sind) werden nicht gerne gesehen und sind im hinblick auf leute gegenteiliger meinung recht problematisch (siehe z.b. versionshistory des artikels oder obendrüber das da).
ich möchte dir in deiner einschätzung vollstens zustimmen und wenn du lust, zeit und nerven hast: bitte probiere dich an einer komplettüberarbeitung... ich halte den artikel weiterhin für nicht wirklich gut. ihm fehlt gliederung, struktur, abgrenzung, einheitlicher stil.
mfg --JD {æ} 19:16, 25. Jan 2006 (CET)

Ich ebenfalls der Meinung, dass dieser Abschnitt völlig falsch ist. Es wird quasi abgstritten und verleugnet, dass der Metalcore musikalisch etwas mit Hardcore zu tun hat, dabi hat sich der Metalcore ja aus dem Hardcore entwickelt... Bzw. die einige Hardcore Bands haben angefangen, proffesionller zu spielen und haben sich einige Metal Elemente geklaut. Wahrscheinlich hat diesen Abschnitt mal ein Metalhead geschrieben... denn genau die versuchen immer, Metalcore mit tausend verschiedenen Metalrichtung zu umschreiben, wie es hier gemacht wir... Dabei sollte jeder in der HC Szene doch wissen, dass es eindeutig das die ganze Song Arangierung aus dem Harcore ist... Und mein Gott, nicht alles was mit Gitarre gespielt wird muss gleich Metal sein. Dieser Abschnitt wirf den ganzen ersten Abschnitt über den Haufen, in dem gesagt wird, dass Metalcore nicht Metal mit HC ist, sondern umgekehrt... Ausserdem dürfte auch etwas über die Straight Edge Szene im Artikel stehen.

Gruss Bonfire (nicht signierter Beitrag von Bonfire (Diskussion | Beiträge) JD {æ})

ich habe den nun hier schon zweimal angeprangerten teil einfach mal gelöscht; besser bullshit findet sich gar nicht mehr im artikel als mehrinformationen, die maximal halbgar sind. --JD {æ} 13:54, 28. Okt. 2006 (CEST)

Thrash oder Metalcore[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich hab mal eine Frage. Habe mir einige Artikel zum Thema Metal besonders Thrash und Metalcore durchgelesen und bin zu dem schluss gekommen, dass ich die unterschiedliche Abstammung von neuem Thrash und neuem Metalcore nicht mehr nachvollziehen kann. Zum Beispiel die Band The Haunted welche wohl zweifelsfrei der Thrash Ecke zugeordnet werden können, klingt verdammt ähnlich wie chimaira und Lamb Of God, welche laut Artikel ja wohl nur dem Metalcore zuzuordnen sind. Bitte um Hilfe, die wieder Klarheit in mein Bild bringt. Geht euch das auch so oder bin ich einfach noch nicht so ein geübter Hörer um den Unterschied zu erkennen

ganz wichtig ist folgendes: "Metalcore-Bands sind häufig musikalisch eher dem Metal-Lager näher, während sie ideologisch und von ihrer Weltanschauung der Hardcore-Szene nahe sind". es ist also teils (gute beispiele, du!) fast nicht möglich, rein vom musikalischen her klare unterscheidungen zu treffen. die szenenzugehörigkeit ist da ausschlaggebend. the haunted sind alte metalrecken, während bands wie z.b. heaven shall burn klar aus der hc-ecke kommen. --JD {æ} 18:24, 13. Mär 2006 (CET)
Vielen Dank jetzt hab ichs auch verstanden. Danke auch für das Lob mit den Beispielen :) --BullFrogg 18:45, 13. Mär 2006 (CET)

blutrünstiger Death Metal[Quelltext bearbeiten]

 Inhaltlich befassen sich die Songs z.B. mit dem politischen Geschehen und persönlichen Problemen
 anstatt der zumeist fiktiven und blutrünstigen Themen im Death Metal.

Meist handeln Death Metal Texte auch von persönlichen Erlebnissen, Frustration etc. (siehe dazu den Punk "Lyrik" im Artikel Death Metal.) Weiterhin klingt blutrünstig ein wenig wertend. Ich schlage vor den Vergleich mit Death Metal Texten einfach ersatzlos zu streichen, der Satz reicht so auch völlig aus.

streicht bitte bullet for my valentine aus den bands klar sie sind bekannt aber wie ich finde nie und nimmer metalcore ( kann mich aber auch irren) und heaven shall burn finde ich wirklich sehr sehr unwichtig und sie sind wirklich nicht bekannt aber hatebreed gehört auf alle fälle in die obere liste mit herein aber kein heaven shall burn , sondern hatebreed ( klingt zwar wie kritik soll aber keine sein ist nur meine eigene meinung)

also, das bullet for my valentine gestrichen werden muss, ist ja wohl klar. aber heaven shall burn soll sehr sehr unwichtig sein, da könnte es zu meinungsverschiedenheiten kommen. (nicht signierter Beitrag von 193.175.197.254 (Diskussion))

Bullet for my Valentine sind immer noch drin, wenn die nich rausgenommen werden mach ich das... Heaven shall burn sind alles andere als "sehr sehr unwichtig" und dürfen durchaus noch als Metalcore gelten. Im Gegensatz dazu sind hatebreed reiner hardcore und haben hier nichts verloren... (nicht signierter Beitrag von 81.200.198.20 (Diskussion) 14:39, 4. Jan. 2011 (CET))

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

[kopiert von meiner diskussionsseite hierher --JD {æ} 14:31, 26. Okt. 2006 (CEST)]
Hi,

Erst mal, gute Zusammenfassung. Allerdings fehlen meiner Meinung nach viele Dinge. Über die Straight Edger wird keine Sekunde etwas gesagt.

Und mit der Musik... Da sagst du, dass es eigentlich Metal ist und nur von der politischen Ideologie an Hardcore erinnert. Stimmt doch hinten und vorne nicht... Die ganze Songstruktur ist doch bei den meisten Bands typisch Hardcore. Breakdowns, chaotische Anordnung etc... Das ist alles ganz sicher Hardcore-Einfluss, der viel grösser ist, also du schreibst. Metal Songs sind meist linear... Strophe/Refrain/Strophe/Refrain... etc. Wobei beim modernen Hardcore kein klares Muster erkennbar ist. Ein Refrain, vielleicht zwei... Dann wieder Breakdowns, Tempoänderung etc... Das sind alles Elemente im Metalcore, die definitiv zu Hardcore gehören...

Lass wie du willst, aber meiner Meinung nach ist so der Bericht ein bisschen verfälscht...

Gruss (nicht signierter Beitrag von Bonfire (Diskussion | Beiträge) JD {æ})

wie schon auf meiner disku erwähnt: ich bin hier - wenn überhaupt - nur einer der hauptautoren. ich habe jetzt trotzdem mal über den artikel gebügelt und auch nachträglich eingebrachte absätze großteils wieder rausgeworfen. es sollte nun deutlicher werden, dass das von dir so wahrgenommene gar nicht in dieser form im artikel steht.
trotz allem bleibe ich bei meiner weiter oben schon formulierten ansicht, dass der artikel über strecken ziemlich kraut und rüben ist. dass die sxe-szene nicht erwähnt wird, ist dabei fast noch ein geringeres problem, wenn man mich fragt. wenn wir aber schon mal dabei sind: what 'bout christian metalcore? das ist ja gerade in den USA eine nicht zu vernachlässigende strömung, die auch kontrovers diskutiert wird unter den "normalen" hardcore-/metalcore-anhängern.
gruß --JD {æ} 14:40, 28. Okt. 2006 (CEST)

Anmerkung: Hatebreed hat in keinster weise etwas mit Metalcore zu tun, die sind eindeutig eine typische NY Hardcore Band.

Hardcore Metal[Quelltext bearbeiten]

Wie gebräuchlich ist dieser Begriff? Er wird im Wiki-Artikel zu Hardcore aufgeführt. --Gabbahead. 00:51, 28. Dez. 2006 (CET)

das ist meiner bescheidenen meinung nach ziemlicher käse. --JD {æ} 12:27, 28. Dez. 2006 (CET)

OK, Danke ;-) Könntest du dann ja ggf. entfernen. --Gabbahead. 14:29, 4. Jan. 2007 (CET)

Hardcore Metal gibt es so als eigenes Genre nicht. Wenn schon, werden die beiden Stile Metal und Hardcore vermischt und das ist dann eben Metalcore. Gruß, --What7 14:13, 4. Jun. 2008 (CEST)

Bands und ihre genres[Quelltext bearbeiten]

mir fällt auf das viele Bands einfach zum Metalcore dazugesteckt werden obwohl sie nicht dazugehören:

Born From Pain //Hardcore //// Hatebreed //Hardcore//// Lamb Of God //Trash Metal////

und generel ist der artikel zum weglachen mit den einflüßen die es geben soll das ist doch nur noch witzig (nicht signierter Beitrag von Grieche2903 (Diskussion | Beiträge) JD {æ})

dumm nur, dass hatebreed - so sehr auch ich sie im hardcore sehe - ständig zum mc gezählt werden, dass born from pain immer wieder mal als europäische wegbereiter des mc angeführt werden und dass es keinen "trash metal" gibt. --JD {æ} 13:05, 18. Mär. 2007 (CET)

sers find auch das viel bands einfach hinzugefügt werden allen voran trivium die sich dazu bekannt haben nicht metalcore zu spielen.was man ja auch an the crusade sehn kann das meiner meinung nach sehr trashig ist. lamb of god denk ich spielen auch direkt metalcore sondern machen ihr eiegnes ding unabhängig einer festen stillrichtung...

Trash metal ist Geschmacksache, die Musikrichtung nennt sich Thrash. 87.122.36.217

Wenn dann Thrash Metal.--62.227.229.12 (22:18, 28. Okt. 2011 (CEST), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Der "böse" begriff metalcore[Quelltext bearbeiten]

vlt. wäre mal erwähnenswert, dass vermeindlich trve Metaller Metalcore ablehnen und dieser Begriff beinahe schon zum Schimpfwort und Synonym für das Böse geworden ist, verzeiht meine sarkasmus, aber ich meine das ernst! (nicht signierter Beitrag von 80.143.224.182 (Diskussion))

ja, vielleicht. oder besser: nein. --JD {æ} 19:42, 26. Jul. 2007 (CEST)

Naja ich fänds schon mal wichtig zu erwähnen. Habe sogar schon Banner und T-Shirts gesen auf denen stand "Metalfans gegen Metalcore" (nicht signierter Beitrag von 78.55.186.76 (Diskussion))

und im true-metal-artikel schreiben, dass anhänger intolerant sind und neben metalcore auch hiphop, nu metal, pop, thrash, death und black blöd finden? --JD {æ} 16:19, 11. Dez. 2007 (CET)

Besser spät als nie!

Da hier doch sehr viel auf die Musikalischen Genres Metal & Hardcore Punk in all ihren variationen verwiesen wird wäre es durchaus sinnvoll darauf hinzuweisen, das der Metalcore mittlerweile durchaus auf Misgunst und Ablehnung in der "ursprünglichen" Metal und Punk Scene stößt! Desweiteren hat sich eindeutig mit dem Metalcore eine völlig eigenständige subkultur entwickelt, die keineswegs mit der anderer Metalgenres unter einen hut passt! So werden z.B. Metalcorer auf einem Festival wie dem Wacken:Open:Air äusserst argwöhnisch "betrachtet". Die Deather, Thrasher, Blacker und wie man sie alle nennen mag trinken wiederum fröhlich in einer gemeinsamen Runde ein Bier (nach dem Anderen), da hier die durchaus vorhandenen "Unterschiede" merklich gering verschwinden!

[Hagalaz] 04:22, 17.Aug. 2010 (MEZ) (ohne Benutzername signierter Beitrag von 91.65.157.122 (Diskussion) )

Metalcore-Bands[Quelltext bearbeiten]

Die Definition scheint mir soweit schon gelungen (hab nicht ganzen artikel durchgelesen), aber bei den Bands in Kategorie:Metalcore-Band ist noch ziemlicher mist drin, z.b. lamb of god, hatebreed und evtl. trivium (letzere sind ja seit dem letzen album definitiv NICHT mehr metalcore). auch wenn hatebreed oft als mc bezeichnet werden, gilt doch der stil den sie wirklich spielen... (nicht signierter Beitrag von HurRricAne (Diskussion | Beiträge))

hatebreed sind zu recht MC, da sie eben als solche von fachmagazinen bezeichnet und auch oft als referenz herangezogen werden. trivium sind oder zumindest waren zurecht in dieser kategorie; kein grund, diese wegen ihrer entwicklung dort auszutragen. --JD {æ} 19:57, 25. Okt. 2007 (CEST)

Ihr macht euch scho argen Stress? Also Killswitch bräuchte kein eigenes Genre...das ändert sich ja sowieso leicht mit jedem Album, die Band passt meistens in mehrer Genres und sowieso...wems gefällt der hörts wem nicht der lässts bleiben. Also hört doch mit der Haarspalterei auf ;) 217.229.50.86

Sind "Bring Me The Horizon", "As I Lay Dying" und "Heaven Shall Burn" wirklich Metalcore? Ich würde das als Deathcore bezeichnen. --62.227.249.67 (20:09, 19. Okt. 2011 (CEST), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

BMTH: Deathcore ABER HSB, AILD: Metalcore --84.168.49.236 (13:28, 26. Nov. 2011 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur) Besser: BMTH - Früher Deathcore, heute Metalcore -- Siro2 14:00, 26. Nov. 2011 (CET)

hate squad[Quelltext bearbeiten]

hat noch niemand was von hate squad gehört?die sind seit den frühesten neunziger dabei und zeigen damit das metalcore nicht s neues ist (so wie dieser nu-metal (nicht signierter Beitrag von 82.82.82.110 (Diskussion))

hate squad (not my god... not my god... not my gooood!) als vorreiter der metalcore-szene? nicht eher thrash oder so? vergleich zu nu metal? --JD {æ} 22:54, 28. Nov. 2007 (CET)

nicht der mtealcore szene aber die richtung.szene beschreibt ja immer das ganze.leider bedient es auch klischees wiez.b. lange haare und ähnliches

oh bitte verzeit mir.ich bin so breit das ich sämtliche satzzeichen vergesse.ich meine natürlich:

nicht der metalcore-szene aber die musikrichtung.szene beschreibt ja immer das ganze.leider bedient das wort szene es auch klischees wie lange haare und ähnliches.mich stört nur das hate squad nicht erwähnt wird.ich hab kein vergleich im stile des nu-metal gezogen.mir geht es nur um das entwicklungsstadium.und da gehört hate squad bestimmt auch dazu.auch wenn metalcore sich heute verändert (weiterentwickelt) hat.heute sehe ich es auch mehr als thrash. (nicht signierter Beitrag von 77.7.131.92 (Diskussion))

abgesehen von dem unverständlichen zeugs zwischendrin - beschäftige dich mal mit WP:Q, bringe danach entsprechende belege hierzu und dann sehen wir weiter. --JD {æ} 11:25, 1. Dez. 2007 (CET)

Under Siege[Quelltext bearbeiten]

Servus,
kennt hier jemand Under Siege? Wie relevant sind die? Haben einen laut.de-Eintrag mit Wertung "gehören definitiv mit zur nationalen Hardcore/Metalcore-Speerspitze" haben aber nichts bei Amazon etc. Löschdiskussion: Wikipedia:Löschkandidaten/18. Dezember 2007#UnderSiege.
-- ExIP 02:15, 18. Dez. 2007 (CET)

Hat sich wohl erstmal erledigt. LA besteht nicht mehr. -- ExIP 03:14, 18. Dez. 2007 (CET)

Agnostic Front, Cro-Mags, Madball[Quelltext bearbeiten]

...sind eben KEIN Hardcore der "alten Schule" eben WEIL sie schon mitte der 80er Thrash-Elemente verwendeten. Das sind gerade eben DIE MITbegründer der New School!Deswegen sollte man AF und SOIA nicht gerade als Aushängeschilder des Old School benutzen... beide Bands haben auch schon New School gespielt z.B. das neue AF Album... ganz deutlich hörbar KEIN Oldschool!Man vergleiche die another Voice (eindeutig new School) mit der Riot Riot Upstart und der Somethings gotta give (mehr Old School geht nicht mehr).

Eingliederung von Mathcore und Deathcore[Quelltext bearbeiten]

Wäre es nicht sinnvoll die beiden Genres Mathcore, zu dem zwar schon ein eigenständiger Artikel existiert, und Deathcore, dessen Artikel gelöscht wurde (was ich nicht nachvollziehen kann), in den Artikel hier einzugliedern? Bitte um schnelle(re) Antwort. Danke! --What7 18:07, 6. Jun. 2008 (CEST)

Tanzstil: Moshen![Quelltext bearbeiten]

Auf was für Konzerten seid ihr denn bitte auf denen Violent Dancing das Bild bestimmen? Das gibts zwar AUCH und auch fast immer, aber die Masse der Fans ist so gut wie immmer am moshen. Es müsste also heißen Moshpits bestimmen das Bild. Ich weiß nicht ob es wichtig ist, auch Sachen wie Circle-pits etc zu erwähnen. Aber "moshen" als Haupttanzwart wenn man so will, MUSS doch vorkommen! Eventuell wäre auch ein Link zum Artikel Pogo bzw zu Moshen, WOD, Circle-Pits etc gut (?) --jipchen 18:14, 08. Juli 2008

Detailliertere Beschreibung des Stils[Quelltext bearbeiten]

        Im folgenden Text werden die Stilbezeichnungen Mainstream Metalcore, Post-Metalcore 
        und Screamocore aufgelistet. Diese verwendete ich nur, um den von mir angesprochenen 
        Stil näher beschreiben zu können. Jene Stilbezeichnungen existieren nicht.

Wie man dem Artikeltext im Absatz Ursprung und Entwicklung schon ansatzweise entnehmen kann, gibt es verschiedene Arten des Metalcore:

Den - wie im Text beschrieben - (kein Zitat) "ursprünglichen Metalcore" in Form solcher Bands wie Hatebreed oder Pro-Pain (also Hardcore-lastig).

Den nach und nach entstandenen Thrash Metal-lastigen Metalcore (dazu zählen die sowieso schon heiß diskutierten Chimaira, Shadows Fall oder Lamb Of God).

Den (meiner Meinung nach) typischen Metalcore, sprich Mainstream Metalcore wie z.B. Killswitch Engage.

Und den sogenannten Post-Metalcore (also die Verknüpfung des Post-Hardcore und Metalcore) in Form von Bands wie Destroy the Runner (früher) oder Poison the Well. Da Screamo aus dem Post-Hardcore entstanden ist, liste ich den sogennanten Screamocore hier nicht extra auf.

Die ersten zwei Varianten sind meiner Meinung nach kein Metalcore ( ich werde auch auf Zustimmung treffen).

Mfg, --What7 19:34, 24. Aug. 2008 (CEST)

ich habe keine ahnung, warum die ersten beiden varianten kein metalcore sein sollten, warum deine persönliche einschätzung hier relevant sein sollte, was du mit diesem deinen beitrag zu klären erhoffst und wer zur hölle diese fantastische schublade "Screamocore" schon wieder erfunden hat. --JD {æ} 23:58, 24. Aug. 2008 (CEST)
Meine Meinung soll nicht relevant sein und ich erhoffe mir, dass der Stil an sich näher beschrieben wird, da Metalcore nicht gleich metalcore ist, wenn du verstehst was ich meine.

Außerdem lies dir den Kasten am Anfang meines Kommentars durch, dann wirst du merken, dass diese Bezeichnung Screamocore nicht existiert, sondern nur ich sie verwendet habe. Meine Aussage zu den ersten beiden Varianten muss ich revidieren. Nummer 1 ist der ursprungs metalcore wie er als allererstes gespielt wurde und nummer 2 ist nicht nur meiner meinung nach kein Metalcore, sondern Thrash Metal. Die Musik dieser Bands als Metalcore zu bezeichnen ist eine Diffamierung gegenüber anderen Bands dieses Genres. Was soll an Shadows Fall Metalcore sein? Im folgenden werde ich noch Quellen auflisten. Danke und auf Wiedersehen. --What7 20:04, 25. Aug. 2008 (CEST)

Emocore - Wie bitte?!?[Quelltext bearbeiten]

Ich finde, dass die klare Differenzierung zum Emocore aufjedenfall noch reingehört. Ich habs satt mir sagen zu lassen Bands wie As I Lay Dying wäre Emo-Mucke. Im Artikel über Emocore steht ja schon sowas ähnliches, wenns da steht gehörts auch hier rein. Wäre schön, wenn jemand der die Unterschiede besser kennt als ich mal einen passenden Einschub hinzufügen könnte - ich bin jawohl nicht der einzige der sich darüber aufregt. --Gazo 20:43, 24. Sep. 2008 (CEST)

So jetzt hab ichs selber hinzugefügt, jedoch ohne Angabe der Unterschiede. Wäre schön wenn das noch wer irgendwie hinzufügen könnte. --Gazo 21:23, 26. Sep. 2008 (CEST)
sorry, aber das geht mMn gar nicht: weder wüsste ich, wie man treffsicher auf rein musikalischer ebene irgendwelche operationalisierbaren punkte anbringen könnte, die die entscheidung sreamo/emocore/metalcore eindeutig macht, noch sehe ich selbst gerade in sachen screamo <=> metalcore irgendwelches verwechslungspotential und schon gar nicht hat dein persönliches problem mit irgendwelchen vermeintlicherweise schlimmen verwechslungen/vergleichen was im artikel verloren, so es denn nicht anderswo an reputabler stelle so thematisiert wurde oder wird.
ansonsten ist deine ergänzung, wie von dir schon selbst angemerkt, mehr oder weniger inhaltsfrei ("ohne Angabe der Unterschiede"). ich habe deshalb wieder revertet. --JD {æ} 10:41, 27. Sep. 2008 (CEST)
kann sein dass du recht hast, ich hab ein problem damit - allerdings hab ichs so gemeint, dass ich einer der vielen bin die dieser Umstand aufregt (quasi als beispiel). Aber hast du meinen post überhaupt richtig gelesen? Ich hab das nur geschrieben, da im Emocore-Artikel eine ähnliche Distanzierung seitens des Metalcore gegenüber dem Emocore zu finden ist (siehe unten), sonst wäre ich ja nicht auf die Idee gekommen:
Gerade im Zuge des jugendkulturellen Modetrends Emo wurden und werden viele – teilweise kommerzell sehr erfolgreiche – Bands, die musikalisch stärker dem Alternative Rock[7], Post-Hardcore[8] oder Metalcore[9] zugeordnet werden, mit Emo beschrieben. So gründet sich 2002 Funeral for a Friend. Eine Band, die kommerziell erfolgreich sein wird, deren Stil musikalisch und inhaltlich an sich nicht mehr viel mit dem Emo-Sound zu tun hat. Dennoch gilt die Band gerade in der Jugendkulturellen-Modeszene und in der Musikpresse als Inbegriff des Genres[10], was vielen anderen so unkommentiert schon ein wenig aufstößt.
wenn du so argumentierst müsstest du das auch löschen oder zumindest umformulieren. --Gazo 17:09, 27. Sep. 2008 (CEST)
Ich will nich in dem Artikel rumkriggeln, aber ich würde den Unterschied wie folgt beschreieben.

Der Metalcore ist meist von Gitarren in Dropped-C geprägt, enthält komplexere Riffs und weißt ein größeres Spektrum an Textinhalten auf. Der Emocore hingegen ist fast immer von Gitarren in Dropped-D-Tuning oder einfach in E gespielt, enthälöt simplere Riffs, transportiert damit eine verzweifeltere Stimmung und behandelt meist Liebesschmerz. Die Screams sind meist höher und irgendwie softer. Allgemein wirkt der Emocore kitschiger. Screamo lässt sich kaum von Emocore unterscheiden. (nicht signierter Beitrag von 84.177.43.93 (Diskussion | Beiträge) 11:11, 3. Dez. 2009 (CET))

Musik und Einstellung; schlechter Stil und kleine Fehler[Quelltext bearbeiten]

"Es erweist sich als falsch, davon auszugehen...." Keine Einführung, sondern falsches Wissen wird dem Leser, in belehrender Weise unterstellt.

"der hier wie in keiner seiner anderen Spielarten mit dem Genre des extremen Metals fusioniert." Grindcore gibt es nicht?

"Assoziationen zu vermeintlichen Hip-Hop-Wurzeln...." Ausgehend von einem Leser der sich hier über das Thema Metalcore informieren möchte, wieder falsches Grundwissen unterstellt, bzw. Entkräftung von nicht vorhanden Aussagen auf Root-Seiten (Hardcore, Metal etc).

Also meiner Meinung nach nicht ist dieser Absatz nicht sachlich, stilistisch schlecht. (Es sollte doch beschrieben werden was die Musik und Einstellung ausmacht und nicht als reine Genreabgrenzung verstanden werden). (nicht signierter Beitrag von 95.33.3.52 (Diskussion | Beiträge) )

ich habe es zwar zweimal lesen müssen, um zu verstehen, was genau du da anmahnst, aber du hast vollkommen recht. danke für den hinweis, ich versuche das wenigstens ansatzweise hinzubiegen. --JD {æ} 11:06, 24. Feb. 2009 (CET)

Quellen?[Quelltext bearbeiten]

Hi! Wenn ich mir den englischsprachigen Artikel durchlese muss ich doch sagen: Da haben Leute vernünftige Quellennachweise gesucht! Dagegen hier: POV pur! Generell habe ich den Eindruck ,daß - bei allem was heute so metalcore genannt wird - sich der Begriff eher zu einem Überbegriff für verschiedene Stile entwickelt hat... der englische Artikel scheint mir da auch recht zu geben aber Zitate: "There were bands before Shai Hulud started that my friends and I were referring to as “metalcore”. Bands like Burn, Deadguy, Earth Crisis (...)" - Shai Hulud Interview, "here the term (metalcore) is used in its original context, referencing the likes of Strife, Earth Crisis, and Integrity ..." - Ian Glasper , ""When we used to joke with the term, it was just a clever (or not so clever) way of describing a metallic hardcore, metal-influenced hardcore, or hardcore-influenced metal band." - shai-hulud.Im Booklet von Punk Rock BRD bezeichnet Kalle Stille (immerhin Ox-Kolumnist und deutrsches HC-Punk Urgestein) the Idiots als Metalcore Band... auch denke ich ein Mensch den man quoten kann.

Wahrscheinlich ist es wirklich am klügsten Metalcore als Oberbegriff für die "Szene" zu gebrauchen da er eigentlich quasi den Begriff "New School" ersetzt hat, selbst wenn der Ursprung mal eine halbironische Bezeichnung war.Dementsprechend müsste man wirklich Deathcore, Mathcore, melodic metalcore, metallic Hardcore, Mosh und Crosover-Thrash als Sub-Genres dieser Szene behandeln wie es der englische Artikel tut.Vielleicht am besten den englischen Artikel übersetzen oder zumindest entscheidende Stellen einarbeiten?grüße 89.52.166.131 (ohne Datum und/oder Uhrzeit signierter Beitrag, erstellt um 19:51, 18. Mär. 2009 (CET))

alleine schon die tatsache, dass sich im deutschsprachigen raum meines wissens kaum eine relevante und ernstzunehmende instanz dazu hat hinreißen lassen, begrifflichkeiten wie "crossover-thrash" zu etablieren, verbietet es, den en.wp-artikel hier mal eben übersetzt hinzusetzen.
da sich der begriff im laufe der jahre halt arg gewandelt hat und ein breites spektrum umfasst, ist es de facto extrem schwer (wenn nicht gar fast unmöglich), hier ein stimmiges bild zu zeichnen. earth crisis, biohazard, killswitch engage und zao unter einen hut zu kriegen ist halt so ne sache.
ps: für die einschätzung, dass mc die "new school" ersetzt habe, würde ich übrigens gerne einen quellennachweis haben... ;-P --JD {æ} 22:22, 18. Mär. 2009 (CET)
gern:

"Viele Bands gibt es inzwischen nicht mehr, die die Flagge des alten Metalcores hochhalten. Metalcore wie er Anfang der Neunziger war, als ihn Bands wie Earth Crisis oder Strife spielten und man die ganze Sache noch New School Hardcore nannte. Umso schöner, dass es mit Under Siege sogar eine nationale Band schafft, an die Großtaten der genannten Bands wie Destroy The Machines und In This Defiance zwar nicht unbedingt anzuknüpfen, aber doch auf eine wohlige, leicht nostalgische Art zu erinnern."-Alternative Nation E-Zine, Review zu "Days of Dying Monuments" von der Band Under Siege.Den Begriff "Crossover-Thrash" finde selbst ich im Ox Fanzine: "Eines ist unbestritten: Die DIRTY ROTTEN IMBECILES waren Mitte der Achtziger eine der besten und schnellsten US-Hardcore-Bands. Danach freilich ging's steil bergab mit Kurt Brecht und seiner Truppe, war jahrelang nur schlechter Crossover-Thrash angesagt" -review D.R.I - "Full Speed Ahead".grüße -- 91.2.35.69 17:21, 19. Mär. 2009 (CET)

Hi!

Ich würde wirklich gerne den Metalcore Artikel neuschreiben (deswegen bin ich hier!) und die englische Wiki hat da hervorragende Quellen zusammengetragen, z.B. einen Artikel von Felix von Havoc in dem er erstmalig den Begriff metal-core erwähnt von 1988(!!!), wenn Begriffe wie crossover-thrash in Deutschland nicht gebräuchlich waren, kann man ja im Text darauf hinweisen...grüßeSamon93 (02:14, 21. Mai 2009 (CEST), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Buch über Metalcore[Quelltext bearbeiten]

Hallo Freunde!!!

Für meinen Abschluss an der Hochschule für Klassik, muss ich eine Komposition schreiben, welche sich aus zwei völlig verschiedenen Musikstilen zusammensetzt. Zur einen Seite verwende ich Klassik aus dem barocken Zeitalter und zur anderen würde ich gerne Metalcore verwenden. Da ich nebenbei in einer Deathcore Band spiele und auch gerne Metalcore höre, weiss ich über ziemlich vieles bescheid. Ich muss jedoch für den theoretischen Teil mein Wissen belegen, mit Hilfe von Literatur angaben...

Gibt es irgendwelche Bücher über Metalcore indem steht, welche Grundsätze sie vertreten, Geschichte, Formenlehre etc.?

MfG Mauro (nicht signierter Beitrag von 83.77.178.30 (Diskussion | Beiträge) 15:16, 12. Mai 2009 (CEST))

In der englischen Wiki findest du als Quellen Fanzinebeiträge, Formenlehre müsstest du evtl. selbst analysieren zum Death Metal müsste es sowas gben zum HC-Punk bezweifle ich solches... (es sei denn du meinst sowas wie Tabs zu Blastbeats).Wenn du deine Arbeit fertig hast- könnte man diese dann evtl. für die Wiki als Quelle haben?-- Samon93 11:40, 2. Jul. 2009 (CEST)

Beatdown/Moshcore[Quelltext bearbeiten]

Sollte man evtl. noch einen eigenen Abschnitt über Beatdown einfügen? Immerhin ist auch dieses Genre letztendlich ein Kind des metallic Hardcore Mosh style was slower, very tribal – like a Reggae beat adapted to Hardcore. [...] It was an outbreak of dancing with a mid-tempo beat driven by floor tom and snare." mögliche weitere Quellen: http://www.scenepointblank.com/reviews/bulldoze/the-final-beatdown http://homepage.uibk.ac.at/~csac5318/musikreviews05/musikreviewsjuni05.htm http://www.beatdownhardwear.de/webshop/index.php/records/special-move-uk-level-4-the-game-of-death-cd.html --91.2.78.232 17:07, 29. Dez. 2010 (CET)

Die Überlegung hatte ich auch grade, mir ist auch nich ganz klar was Moshstyle fürn Subgenre sein soll!? Ich finde Beatdown hat mitlerweile einen wichtigen Part im Hardcore/Metalcore und sollte hier genannten werden. Meiner Meinung nach ist Moshstyle durch Beatdown zu ersetzen und etwas zu erweitern. --Dr. Seuthberg 10:12, 17. Mär. 2011 (CET)
Ich halte Beatdown für einen Modebegriff... die älteren Fanzines und die Flex nutzen meist nur den Begriff Mosh.--91.2.41.160 20:05, 24. Mär. 2011 (CET)

Aufkommen der Bezeichnung[Quelltext bearbeiten]

"welcher seit Mitte der 1990er als Metalcore bezeichnet wurde."

Diese Aussage lässt sich problemlos widerlegen. Im Frühjahr 1992 taucht der Genrename schon in einer deutschsprachigen Indie-Zeitschrift auf, und zwar für das Ding hier. (nicht signierter Beitrag von 94.134.28.24 (Diskussion) 11:07, 9. Mai 2011 (CEST))

hm. weder ist jetzt discogs ein beleg für deine behauptung noch widerspricht der von dir zitierte satz wirklich einem möglichen fund des terminus im jahre 1992. --JD {æ} 14:32, 9. Mai 2011 (CEST)

Es fehlt die Kritik[Quelltext bearbeiten]

Metalcore steht unter häufiger Kritik von der restlichen Metalszene. So weigert sich bspw. Encyclopedia Metallum (das Metal-Wiki schlechthin) Metalcore-Bands aufzunehmen. (Es sei denn Sie seien mehr Metal als Core, aber bei den meisten der hier genannten Beispiele ist das NICHT der Fall. --Fourfivesick (Diskussion) 18:42, 30. Jul. 2012 (CEST)

Ist ja schon eine Weile her,seit hier das letzte mal etwas geschrieben wurde,aber der Unsinn der stellenweise verbreitet wird ist haarsträubend. Zuerstmal auf den obigen Absatz. Was sich hier abspielt ist der Kampf zwischen Metal und Punk,der so alt ist wie die beiden Genres selbst. Natürlich ohne zu bemerken,dass der eine ohne den anderen nicht kann und es etliches Metalgeplärre ohne den Punk nicht geben würde. Hörbeispiel. Aggressive Perfector von Slayer http://www.youtube.com/watch?v=WP-AO9T06KE Mehr Hardcorepunk geht ja schon gar nicht mehr......... Grund mag sein,dass der Punk auf das ganze Männlichkeits/Ehre/Sagen...etc Getue scheisst und das alles ziemlich lächerlich findet und der Metal den Punk,oder das Genre für orientierungslos,nichtssagend und inhaltslos hällt.

Hier geht es aber um den Metalcore.

Es ist ja mittlerweile üblich ,dass jeder Teenie , der seine Klampfe etwas tiefer stimmt,sich zum zum Gekreische ins Mikro eine quer statt längsgestreifte Hose anzieht meint, er hätte einen neuen Metalstil erfunden. Auch das Wort "Core" muss dann schon überall dabei sein ,um ja mal so richtig böse und extrem rüberkommen.......ergo wir sind anderst. Der Metalcore ist deswegen so angenehm,weil er das verkörpert (und hat)was der underground um die Metalszene in den 80er so erfolgreich gemacht hat. Er scheisst nämlich auf sämtliche Normen die die ganze Metalszene sich inzwischen aufgesetzt hat. Das gibt nämlich inzwischen soviele Einschränkungen und Dogmen(was ja mal gar nicht geht),die bei ein paar Motzern über den MC anfängt und bei den schwachsinnigen True Metal Anhängern endet. Als Heavy Metal Fan der seit den 80er sage ich euch.Solche "Fans" braucht die Szene nicht.Wir sind deswegen seit Jahtzehnten so erfolgreich,weil wir alles zulassen und keine Abgrenzungen wollen,wie der Muttantenstadl.

Als nunmehr 30 Jahre praktizierender Gitarist habe ich mich über diesen frischen Metalcore gefreut. Endlich mal ein Ausbruch aus dem Riff------>2 Strophen------->Solo-3. Strophe------------>Ende Schema. Seit dem Rock/Hardrock,nämlich die Töne ohne Shuffle zu spielen,hat sich sowieso nicht mehr viel geändert. Der Heaevy Metal der 80er hat sich beim Punk bedient,der Thrash beim Hardcorepunk,daraus kam dann Death und Black usw. Wir haben also gemeinsame Wurzeln. Lassen wir es dabei und lass den Jungs ihren Spass. (nicht signierter Beitrag von Hansolo2411 (Diskussion | Beiträge) 12:46, 1. Aug. 2013 (CEST)) --Hansolo2411 (Diskussion) 14:25, 1. Aug. 2013 (CEST)


Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 23:47, 27. Nov. 2015 (CET)