Diskussion:Mittelstand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehrung des Mittelstandes[Bearbeiten]

Sollte es nicht der "Große Preis des Mittelsstandes sein"?

Mittelstand bzw. -schicht und Unterentwicklung[Bearbeiten]

Vermutlich ist das Fehlen eines Mittelstandes oder die Zerstörung eines vorher vorhandenen die Hauptursache für Unterentwicklung.

--David Mörike 14:58, 6. Sep 2006 (CEST)

Mittelstand und Mittelschicht sind zwei völlig unterschiedliche Dinge, die allerdings gern verwechselt werden. 82.135.95.171 16:54, 20. Mai 2008 (CEST)

Hinweis[Bearbeiten]

Ich fand den Absatz Politik ein wenig zu unspezifisch und habe einen kleinen Zusatz hinzugefuegt.

Politik[Bearbeiten]

In diesem Abschnitt fehlen Quellenangaben. Soetwas wie "soziologisch nicht unfundiert" schreit geradezu nach einer Quellenangabe! Alpenfreund 20:19, 26. Jun. 2007 (CEST)

Definition "Mittelstand" - Frage?[Bearbeiten]

"Mittelstand umfasst die Freien Berufe und kleine und mittlere Unternehmen (KMU bzw. teilweise SME für engl. Small and Medium sized Enterprises). Historisch siehe auch Bürgertum."

In Österreich - vielleicht auch in Deutschland? - muss die Definition weiter gefasst werden. Hiezulande fühlt sich fast jeder dem Mittelstand zugehörig, der bei halbwegs gesicherter Existenz sich eines mehr oder weniger bescheidenen Wohlstands erfreut. Auf jeden Fall umfasst der "Mittelstand" mittlere bis höhere Angestellte und Beamte.

Hat jemand einen Beleg für meine Vermutung? - Kenne mich in Sozialwissenschaften leider gar nicht aus. - --Metex 16:22, 12. Sep. 2008 (CEST)

Es wäre auch einmal interessant, die Abgrenzung zu dem Artikel Kleine und mittlere Unternehmen, auf den ja hier Bezug genommen wird, etwas stärker heraus zu arbeiten Gamgee 19:09, 11. Mär. 2009 (CET)

Wenn in Österreich auch Angestellte (und nicht nur Unternehmen und Selbstständige) zum Mittelstand zählen, wird dann auch "Mittelstand" und "Mittelschicht" synonym verwendet? Auch der Absatz über die Situation in der Schweiz scheint das ja zu tun. Sollte das der Fall sein, müsste die Einleitung des Artikels überarbeitet werden, wo ja klar zwischen "Mittelstand" und "Mittelschicht" getrennt wird. -- 93.220.238.225 14:27, 23. Okt. 2011 (CEST)

Ja, die Einleitung sollte ohnehin dringend überarbeitet werden. Man versteht momentan überhaupt nicht, was gemeint ist:

> Der Ausdruck entstand erst in jüngeren Jahren neben dem Begriff für Mittelschicht, der Duden hat bis in die 2000er Jahre sogar nur diese Bedeutung verzeichnet.

Komplett unverständlich. Der Begriff "Mittelschicht" entstand definitiv nicht erst in jüngeren Jahren. Ist gemeint, dass er erst in jüngeren Jahren als Synonym für Mittelschicht benutzt wird? Das wird er in Deutschland definitiv nicht, anders offenbar als in Österreich (s.o.). In Deutschland gehören sehr viele Mittelständler zur Oberschicht. Klar, wer ein Unternehmen mit 20 Mio. Euro Umsatz besitzt, wird kaum zur Mittelschicht gehören, sehr wohl aber zum Mittelstand.--37.24.131.155 21:46, 3. Mai 2015 (CEST)

Finanzierung des Mittelstands[Bearbeiten]

Habe nachfolgende Ergänzung als 2. Absatz eingefügt: Aufgrund der geringen Kapitalmarktintegration ist die Abhängigkeit von Bankkrediten sehr hoch. Entsprechend wächst im Zuge der Finanzkrise die Befürchtung, dass aufgrund der Eigenkapitalsituation deutscher Banken sowie der schwierigen Situation auf den Verbriefungsmärkten für Mittelstandsrisiken eine Kreditklemme auf den deutschen Mittelstand zukommt.--Gabriele Stoll 14:23, 8. Apr. 2010 (CEST)

Hallo Gabriele, hast Du dafür bitte auch noch einen Beleg? Ich weiß, dass dieser Sachverhalt für jemanden vom Fach trivial ist, aber für WP:OMA ist er das im Zweifel nicht. Danke und Grüße --AT talk 16:41, 8. Apr. 2010 (CEST)

Werde mich um einen Beleg kümmern. Gruß,--Gabriele Stoll 10:07, 9. Apr. 2010 (CEST)

Defekter Weblink[Bearbeiten]

Vorlage:Defekter Weblink Bot/Wartung/LinkGiftBot

GiftBot (Diskussion) 15:32, 28. Sep. 2012 (CEST)

falsche Zahlen[Bearbeiten]

Wenn Familienunternehmen ein Teil des Mittelstandes sind, wie können sie dann prozentual mehr Umsatz machen als der gesamte Mittelstand? (nicht signierter Beitrag von 47.64.45.120 (Diskussion) 13:00, 29. Mai 2013 (CEST))

Vielleicht, weil z.B. Aldi oder BMW auch Familienunternehmen sind, die aber nicht zum Mittelstand zählen, sondern schon Konzerncharakter haben. (nicht signierter Beitrag von 88.66.12.18 (Diskussion) 23:51, 23. Okt. 2014 (CEST))