Diskussion:Rohrtour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Qsicon Fokus2 grey.svg Der Artikel „Rohrtour“ wurde im Juli 2014 für die Präsentation auf der Wikipedia-Hauptseite in der Rubrik „Schon gewusst?vorgeschlagen. Die Diskussion ist hier archiviert. So lautete der Teaser auf der damaligen Hauptseite vom 30.07.2014; die Abrufstatistik zeigt die täglichen Abrufzahlen dieses Artikels.

Gewinnungsbohrungen[Quelltext bearbeiten]

Hi Gretarsson, schöner neuer Artikel. Vielleicht etwas allgemeiner halten? Verrohrung gibt es nicht nur bei Förderbohrungen. Ich kenne auch Wetterbohrlöcher, die verrohrt sind. Wer weiß, wo noch überall. -- Glückauf! Markscheider Disk 12:24, 8. Jul. 2014 (CEST)

Sehe ich ähnlich. Z.B. sämtliche Bohrungen zum Messen des Wasserstandes, also hydrogeologische Bohrungen, die keine Brunnen sind. eryakaas | D 00:56, 15. Jul. 2014 (CEST)
Mahlzeit und Glück Auf allerseits!
Danke für die Hinweise. Hab mal versucht, den Artikel allgemeiner zu halten. Da meine Quellen sich auf die KW-Förderbohrungen konzentrieren, kann ich zu den anderen Bohrungen oder vielmehr Verrohrungen keine weiteren Details liefern. Fühlt euch deshalb frei, selbst noch das eine oder andere Detail im Artikel zu ergänzen oder noch die eine oder andere Quelle anzugeben. --Gretarsson (Diskussion) 14:43, 15. Jul. 2014 (CEST)

Grafik[Quelltext bearbeiten]

Ich würde mich sehr über eine deutsche Grafik mit den entsprechenden Bezeichnungen und Tiefen freuen. Ist das richtig, dass bei der Tiefe von 14.605 ft Schluss ist? Ist das die maximal erreichbare Tiefe mit dieser Technik? Und ab welcher Tiefe wird diese Technik verwendet? Das könnte gut noch mit in den Artikel eingebaut werden. --Alix (Diskussion) 13:29, 19. Jul. 2014 (CEST)

Eine deutsch beschriftete Grafik ist unten am Ende des Artikels verlinkt.
Im Artikel Tiefbohrung (auch umseitig verlinkt) steht, dass es sich dabei um Bohrungen in Tiefen zwischen ca. 500 und 5000 m handelt. 14.000 ft sind ungefähr 4270 m, das ist also schon ziemlich tief, aber noch nicht die „Maximaltiefe“ einer Tiefbohrung. Bei Schweröllagerstätten wird aber wahrscheinlich m.o.w. die gleiche Technik auch für Bohrungen oberhalb von 500 m genutzt. --Gretarsson (Diskussion) 14:50, 20. Jul. 2014 (CEST)