Diskussion:Solid-State-Drive

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Solid-State-Drive“ zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Icondarstellung des Buttons zur Erzeugung einer Signatur oder --~~~~.
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

NVMe Zoned Namespaces[Quelltext bearbeiten]

Der nächste Evolutionsschritt für SSDs nennt sich Zoned Namespaces. Vgl. c’t 25/2020, Seite 46, „SSDs mit Grips“, Überschrifft „Dumme SSDs“ (leider kostenpflichtig, etwa hier oder hier). Englische Artikel dazu finden sich hier:

Ich wollte das nur erwähnen. Im Artikel NVM Express sind Namespaces angeführt, allerdings nicht erklärt. Ich weiß auch gar nicht, wo das derzeit eingefügt werden sollte. Die Technologie ist noch sehr jung, und es bedarf dafür Unterstützung seitens des Betriebssystems, denn bei ZNS (wie Zoned Namespaces z.B. von Western Digital abgekürzt wird) übernimmt das Betriebssystem die Garbage Collection. Daher auch „Dumme SSDs“ – die Verwaltung, die bisher der Controller erledigt hat, macht dabei das Betriebssystem, und das soll sogar effizienter sein und somit die Lebensdauer von SSDs steigern.

Andreas 18:26, 23. Mai 2021 (CEST)[Antworten]

Vorgänger Festplatte[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Siehe zum Thema "Vorgänger der SSD ist das Festplattenlaufwerk" Diskussion:Festplattenlaufwerk#Vorgänger, Nachfolger; ggf. bitte dort diskutieren! --arilou (Diskussion) 10:19, 2. Aug. 2021 (CEST)[Antworten]

Nachfolger: Speicherkarten[Quelltext bearbeiten]

SSDs verwenden eine ähnliche Technologie wie Speicherkarten. Noch sind SSDs in vielen Fällen schneller, aber mit den neuen Standards kann man früher oder später die SSD einfach durch eine Speicherkarte ersetzen, bei gleicher Datenrate. Smartphones und Embedded Computer benutzen sie bereits heute als Boot- und Speichermedium anstelle von SSDs. Bisher ist es nur noch so, dass die Preise für hohe Kapazitäten hoch sind, aber das geht den Weg aller Computerchips, mit jeder neuen Generation werden die alten Komponenten billiger, solange bis sie für den Massenmarkt tauglich sind. Der Nachteil von Platten oder SSD´s, nämlich dass man sie einbauen muss, ist dann der letzte Vorteil, weil man sie nicht aus Versehen oder mit böser Absicht kurzerhand entfernen kann.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 16:32, 2. Aug. 2021 (CEST)[Antworten]

SSDs und Speicherkarten nutzen die gleichen Speicher, nämlich NAND Flash. Bei beiden werden durch die Verabschiedung neuer Interface-Standards und Revisionen dieser Standards immer höhere Datenraten erreicht. Tendenziell sind die Interface-Standards für steckbare Karten immer etwas langsamer als die Interface-Standards für kabelgebundenen oder lötbare Module.
Smartphones nutzen primär eMMC Speichermodule, das sind SSDs, die direkt auf die Platine gelötet werden. Hierauf befindet sich das Betriebssystem. Nur zur Speichererweiterung werden steckbare Speicherkarten genutzt.
Generell handelt es sich bei SSDs und Speicherkarten um Produkte mit verschiedenen Anwendungsgebieten mit dem gleichen Speichertyp. Dass steckbare Speicherkarten SDDs irgendwann ersetzen ist heute nicht abzusehen --Joaquim Messi (Diskussion) 16:14, 17. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Schon mitgekriegt: Es gibt inzwischen die ersten SD Express Karten mit PCIe Interface, mit ein oder zwei Lanes PCIe Gen.3 und 4. und Busgeschwindigkeiten definiert bis 3940 MB/s. Die ersten Modelle im Handel sind eine 512 GB Karte von ADATA, Lesen mit 800 und Schreiben 700 MB/s, für knappe 200 Münzen. Das ist noch etwas weg von dem theoretischen Wert von knapp 1000 MB/s für den 1x PCIe Gen.3 Bus. Aber sie ist somit schon schneller als jede SATA SSDs und ohne Biosgefummel, Kabel, Gehäuse etc. Da die Chips die gleichen sind, sollten sich auch die Preise sehr schnell angleichen. Man wird damit wahrscheinlich nicht das Bootlaufwerk ersetzen, aber es könnte für Backup, Datengrab und Videobearbeitungen ganz neue Wege aufzeigen. Du machst deine Videos, steckst die Karte aus der Cam in den PC und machst den Videoschnitt direkt auf der Karte.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:05, 17. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Was hat das jetzt mit Artikelverbesserung zu tun? -- WikiMax - 19:19, 17. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Es ist die Frage nach der Nachfolgetechnologie bzw. Weiterentwicklung.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 05:37, 18. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Das hat mit einer Verbesserung dieses Artikels nichts zu tun, das ist bestenfalls allgemeiner Technikblabla und gehörte höchstens in ein Webforum. (Und kleiner Hinweis, primäre SSDs sind für (neue) PCs und Notebooks heute M.2 und auch schon mit weit höher angegebenen Geschwindigkeiten zu haben.) -- WikiMax - 11:15, 18. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Und wieso sollten Speicherkarten, die schon vor SSDs da waren, deren Weiterentwicklung sein?
Der Anwendungszweck ist doch ein ganz anderer. Speicherkarten zählen wie USB-Sticks zu den austauschbaren und mitnehmbaren, also (einzeln) transportablen Speichermedien. SSDs hingegen werden fix eingebaut – sie sind nicht dafür entworfen, einfach mitgenommen werden zu können, denn ihnen fehlt eine Transporthülle.
SSDs sind darauf ausgelegt, verbaut kühlbar zu sein. Hingegen sind Speicherkarten in einer Hülle, damit sie einfacher transportierbar sind, was aber eine effiziente Kühlung erschwert.
Ich sehe hier keine Frage der Nachfolge. Bitte Quellen für diese Behauptung (wenn es denn eine ist).
Wenn es hingegen eine Frage war, ist die kurze Antwort: nein. Speicherkarten haben einen anderen Verwendungszweck als das, was wir unter dem Begriff SSD verstehen. (Wie schon erwähnt wurde, ist die Technologie darin jedoch gar nicht so unterschiedlich.)
Andreas 07:46, 18. Nov. 2021 (CET)[Antworten]