Diskussion:Suchmaschinenoptimierung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

SEO ist auch Suchmaschinenwerbung[Quelltext bearbeiten]

Ich würde eingangs erwähnen, dass SEO ein Teil von Suchmaschinenmarketing ist, das neben SEO auch Suchmaschinenwerbung umfasst.Udoudoo 07:54, 21. Mai 2011 (CEST)

Kleiner Rechtschreibfehler[Quelltext bearbeiten]

"zusammegestellt" ist dort zu lesen. (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 83.221.68.34 (DiskussionBeiträge) 12:13, 17. Apr 2008) -- Nolispanmo Disk. Hilfe? 12:16, 17. Apr. 2008 (CEST)

Jetzt nimmer :) -- Nolispanmo Disk. Hilfe? 12:16, 17. Apr. 2008 (CEST)

Neue Konzepte der Suchmaschinenoptimierung[Quelltext bearbeiten]

Die Konzepte der SEO verändern sich mit der Weiterentwicklung der Suchmaschinen laufend. Die Unterdisziplin "redaktionelle Suchmaschinenoptimierung" ist vergleichsweise neu, im Web ist wenig darüber zu erfahren. Gleiches gilt für die semantische und longtail Suchmaschinenoptimierung.

Vorschläge zur Abbildung inhaltlich neuer und derzeit entstehender, in der Literatur bislang jedoch nur unvollständig oder kaum beschriebener Suchmaschinenoptimierungs - Konzepte:

  • redaktionelle Suchmaschinenoptimierung: (als Konzept, verschiedene Werbemedien mit der Suchmaschinenoptimierung zu integrieren)
  • longtail Suchmaschinenoptimierung: (als Konzept, für sich genommen seltene, in der Kombination jedoch häufige, Schlüsselbegriffe zur Suchmaschinenoptimierung zu verwenden)
  • semantische Suchmaschinenoptimierung: (als Konzept, die Schlüsselbegriffs-Distanzen sowie das bedeutungsbezogene Optimieren der Schlüsselbegriffe für die Suchmaschinenoptimierung zu verwenden)

--Nocebo 16:12, 1. Mai 2008 (CEST)

Weitere Vorschläge
  • Social Media: Die Algorithmen der Suchmaschinen beziehen immer mehr den Faktor "Mensch" mit in die Kriterien für das Ranking ein. Aktuelle Beispiele: Google Plus. Ebenso bewertet Google das Aufkommen einer bestimmten Seite in den Sozialen Medien. Peter Suttner 10:30, 7. Feb. 2012 (CET)

Gesellschaftliche Aspekte der Suchmaschinenoptimierung[Quelltext bearbeiten]

Zur Vervollständigung des Themas erscheint es mir auch sinnvoll, auf die Interessenskonflikte zwischen kommerziellen und allgemeinen Interessen bei den Suchmaschinen-Betreibern (Werbung vs. Ranking vs. Informationsvollständigkeit) und den Suchmaschinen-Optimierern (Ethik vs. Effektivität), und die gesellschaftliche Folgen der Suchmaschinenoptimierung (durch die erhöhte Wahrnehmbarkeitsmachung von falschen (propagandistischen) oder irrelevanten (zeitverschwendenden) Inhalten auf der einen Seite, und der Schaffung gleichwertiger (demokratischer) Möglichkeiten zur Wahrnehmbarkeitsmachung auf der anderen Seite) hinzuweisen.

--Nocebo 16:12, 1. Mai 2008 (CEST)


Begrifflichkeit der Suchmaschinenoptimierung[Quelltext bearbeiten]

Ein Beschreibungs-Problem der Suchmaschinenoptimierung liegt in der oft aus dem Englischen stammenden Begrifflichkeit, die zudem oft zusätzlich auch noch suchmaschinenspezifisch ist, und für die es entsprechend oft keine eindeutigen (1:1), oder weithin genügend akzeptierten deutsche Übersetzungen gibt. Ein (sehr unvollständige) Liste von Beispielen:

OnPage-factors
OffPage-factors
phrase
keyword research
PageRank
WebSite
BackLinks
longTail optimization
white hat optimization
grey hat optimization
black hat optimization
index [[spam]|[spamming]]
--Nocebo 16:12, 1. Mai 2008 (CEST)


Einzelne Aspekte der Suchmaschinenoptimierung en detail[Quelltext bearbeiten]

Weiterhin müsste der Absatz Setzt die klassische Suchmaschinenoptimierung im Wesentlichen auf Maßnahmen, die auf der zu optimierenden Seite stattfanden, der OnPage-Optimierung, setzt moderne Suchmaschinenoptimierung meistens den Hebel bei den OffPage-Faktoren an. Hierzu zählen vor allem Links, die von außerhalb auf die zu optimierende Seite verweisen (siehe dazu auch den vorigen Abschnitt). in den vorhergehenden Abschnitt. Ich bin kein erfahrener Wikipedianer, halte es für richtig, wenn hier jemand mit mehr Erfahrung die Änderungen vornimmt.

Anmerkung hierzu: Die Optimierung von "OffPage" Faktoren lässt sich m.E. nicht als 'moderne' Suchmaschinenoptimierung bezeichnen. Denn diese werden bereits seit etlichen Jahren zur Optimierung verwendet - spätestens seitdem Google vor etwa 10 Jahren begann, eingehenden Links (Rückverweis) zur Bewertung von WebSites (insbesondere in Form des PageRank) zu verwenden. Dieser, lange Zeit vermutlich wichtigste OffPage Faktor, verliert jedoch offenbar wegen zu häufigen Missbrauchs in letzter Zeit zunehmend an Gewicht. Als 'moderne' Suchmaschinenoptimierung würde ich jedoch die oben genannten neuen Konzepte bezeichnen.
--Nocebo 16:12, 1. Mai 2008 (CEST)


Das Thema der Seite ist Suchmaschinenoptimierung und dazu gibt es eine Anzahl sehr guter Webseiten bzw. Links. Dies wird durch den Link zur entsprechenden ODP Kategorie abgedeckt. Ich sehe keine Notwendigkeit, eine spezielle Seite aufzunehmen und hervorzuheben. --Doc z 16:40, 4. Mai 2007 (CEST)
Anmerkung hierzu: Der Begriff wird hauptsächlich durch kommerzielle Interessensgruppen definiert. Gerade darum sehe ich einen besonderen Wert in einer übergreifenden Aufnahme des Begriffs.
--Nocebo 16:12, 1. Mai 2008 (CEST)


zum Thema Metatags... gerade Suchmaschinen wie Technorati.com (Blogsuche) schauen nur bzw vor allem nach nach Metatags, also würde ich nicht sagen, dass die Metatags unwichtiger werden.. Ohne die Tags werden Seiten teils gar nicht gefunden... MFg M

Anmerkung: Die MetaTags werden von den Suchmaschinen zwar unterschiedlich bewertet, aber in der Tat verwendet, und spielen eine wichtige Rolle bei der Optimierung.
--Nocebo 16:12, 1. Mai 2008 (CEST)

Es gibt nicht nur den homo oeconomicus![Quelltext bearbeiten]

Ziel dabei ist es, Bestrafungen durch die Suchmaschinen, wie einen Ausschluss aus dem Index oder die Herabstufung in den Suchergebnisseiten, zu vermeiden. Ich würde sagen, es gibt auch Leute, die diese Praktiken prinzipiell ablehnen und keine Risikorechnung, erwischt zu werden, aufstellen, die nennt man auch ehrliche Leute mit Ethik. ;) Vielleicht besser: Dadurch wird das Risiko eines Ausschlusses oder der Herabstufung durch den Suchmaschinenbetreiber vermieden. Oder so ähnlich. --Chricho 20:58, 11. Aug. 2008 (CEST)

yepp! -- Nolispanmo Disk. Hilfe? 21:10, 11. Aug. 2008 (CEST)
Hab's mal geändert. --Doc ζ 21:34, 11. Aug. 2008 (CEST)

Optimierung durch "textuelle URLs"[Quelltext bearbeiten]

Diese Thematik ist hier noch gar nicht erwähnt worden, es handelt sich aber defintiv auch um Suchmaschinenoptimierung. Die Kritik spricht von "aufgeblähten URLs". Allen voran heise.de, die früher auch schon skriptgesteuert waren, die ABER ihre News durch ein einfaches "id" kennzeichneten: www.heise.de/?id=100. Mittlerweile sind sie aber dazu übergegangen, eine kompakte Form der Artikelüberschrift *IN* den URL einzubauen. Ganz einfach, weil überall nachzulesen ist, dass PHP/CGI-generierte Inhalte von Google weniger beachtet werden als Text IN den URLs selbst; und die Netzwelt fluchte daraufhin, da sich diese URL-Monstren natürlich nur mit Behelfskrücken wie "tinyURL" in Usenet-Posts einbauen lassen - weil sie sonst gerne umbrochen werden. -andy 92.229.121.42 14:47, 21. Dez. 2008 (CET)

Das ist so falsch - die Sprache (z.B. PHP) hat nichts mit den URLs zu tun (s.a. mod_rewrite). Ich habe deshalb die Änderung revidiert. Der Nutzen von "sprechenden URLs" ist im Übrigen wohl auch eher etwas für ein SEO-Forum als für Wikipedia. --Doc ζ 15:01, 21. Dez. 2008 (CET)
Hi IP,
Doc z hat schon recht das "sprechenden URLs" hier eher unpassend sind, aber vielleicht willst du was auf den Wikibooks beitragen b:Suchmaschinenoptimierung:_Technik#sprechende_URLs greetz vanGore 18:16, 21. Dez. 2008 (CET)


Qualität[Quelltext bearbeiten]

"....Quantität und Qualität der eingehenden Links auf eine Website...."

Wie ist dies zu verstehen? Kann eine Suchmaschine feststellen, ob eine Link auf eine Website in einem positiven oder einem negativen Zusammenhang aufgeführt wird oder stark er auf dieser Seite hervorgehoben wird? --eMatt 15:31, 26. Mai 2009 (CEST)

Die Qualität der Webseite kann beispielsweise versucht werden durch den TrustRank- oder PageRank-Wert festzulegen, d.h. es wird (in diesem Fall) die Qualität der Webseite mit dem eingehenden Link bestimmt, aber nicht zwischen den Links auf einer Seite unterschieden. --Doc ζ 21:42, 26. Mai 2009 (CEST)

SEO Tools[Quelltext bearbeiten]

Auf der folgenden Seite finden Sie einige Tools zur Analyse der eigenen Webseite bzgl. einer Optimierung für Suchmaschinen:

Es stehen 3 verschiedene Tools zur Verfügung:

1. Analyse der Keyworddichte

2. Analyse der internen und externen Links

3. Prüfung der Webseite auf tote Links

Zusammengefasst sind dies zwar nur kleine Tools, welche jedoch Webmastern von Nutzen sein können.

Und was möchtest Du uns mit diesem Spam sagen? --P.C. 19:54, 10. Nov. 2009 (CET)
Der Hinweis, daß es im Internet, über Suchmaschinen auffindbare, kostenlose Tools zur Unterstützung einer SEO gibt, ist wertvoll. Wenn er jedoch mit einem Link auf eine private Seite verbunden ist, riecht das nach Werbung, die aus gutem Grund in der Wikipedia nicht erwünscht ist - weil sich sonst noch Tausende andere Anbieter auf gleiche Art verewigen würden. Entfernte den Link. - [[Benutzer:|Nocebo]] 16:04, 13. Nov. 2009 (CET)
Sind die Tools von PeeCee kostenlos? Wenn ja, hat das nichts mit Werbung zu tun. Kommt mir eher so vor, als ob hier ein paar Leute Informationen vorenthalten wollen. Sonst gibt es bei Wikipedia auch zu allem was zum Thema nützlich ist Links, so auch zu MetaGer, warum also nicht nützliche SEO Tools??? Stell den Links bitte wieder rein! 90.186.60.89 23:18, 17. Mär. 2011 (CET)
Es gibt doch noch viel mehr Tools, die auch Sichtbarkeit und andere KPI´s berechnen. Der Link von PeeCee hat hier eigentlich nichts verloren, da es sehr viele kostenlose und sehr gut SEO-Tools gibt! Wikipedia ist halt keine Werbeplattform! (nicht signierter Beitrag von FlorianSchoen86 (Diskussion | Beiträge) 10:31, 16. Dez. 2014 (CET))

Der Begriff "Meta Tag" ist ungenau/falsch[Quelltext bearbeiten]

Es sollte "meta-Element" heissen. Als IP kann ich die Änderung nicht selbst durchführen. -- 80.219.10.178 05:31, 25. Feb. 2010 (CET)

Technische Grenzen[Quelltext bearbeiten]

Genauso wie Flash kann man hier Bilder anbringen, deren Text die meisten Suchmaschinen nicht auswerten können oder wollen. Dabei könnte z.B. auch darauf eingegangen werden, dass Google in den letzten Jahres jedoch (meines Wissens als einzige Suchmaschine) beim Lesen von Bildern enorme Fortschritte gemacht hat - so kann die Google Suche ja inzwischen nach verschiedenen Zeichenarten und Farben Bilder suchen. Bing z.B. unterscheidet nicht zwischen Farben - nur zwischen farbig und schwarzweiß. Gestalterleetspeak 01:41, 22. Mai 2010 (CEST)

Richtlinien für Weblinks[Quelltext bearbeiten]

Hey, ich habe eine Frage zu den Richtlinien der Weblinks. Der Link meiner Studienarbeit wurde mit der Begründung "Weblink wieder raus, s.a. WP:WEB vom Feinsten, sonst bitte Diskussionsseite nutzen" entfernt. Ich denke, damit ist der folgende Passus gemeint: "Die goldene Regel der Wikipedia zum Thema Weblinks ist: Bitte sparsam und vom Feinsten. Nimm nicht irgendwelche Links zum Thema, sondern wähle das Beste und Sachbezogenste aus, was im Netz zu finden ist"

In diesem Fall würde ich den Editor bitten, die Arbeit vor der Entfernung des Links zu lesen um eine qualifizierte Einschätzung der Inhalte vorzunehmen. Bei eventuellen Kritikpunkten stehe ich gern Rede und Antwort, aber ansonsten ist diese Facharbeit das zur Zeit aktuellste, deutschssprachige Dokument mit wissenschaftlichem Hintergrund zu diesem Thema.

Weiterhin habe ich eine Frage zur Verlinkung. Ich kann nachvollziehen, dass direkt auf das PDF verlinkt wird, aber ich bitte eigentlich explizit um eine Verlinkung auf http://www.myseosolution.de/seo-tutorial/seo-studienarbeit/. Das hat zum einen den Hintergrund der Auskunft über die Benotung und zum anderen den Hinweis auf die Aktualisierung der Inhalte im HTML Format. Gerade der letzte Punkt ist m.E. nicht zu missachten, da sich im Laufe der Zeit durchaus einige gravierende Änderungen ergeben haben (z.B. Änderung der PageRank Vererbung bei nofollow Links; die offizielle Aussage, dass der Google zum Teil JavaScript ausliest; der kürzlich bekannt gegebene Einfluss von Social Media Signalen; etc.) und das auch für die Zukunft nicht ausgeschlossen ist.

Ich hoffe, die Diskussion eines "Einzelschicksals" ist an dieser Stelle zulässig, ansonsten kann die Frage auch generell als "Welche Inhalte werden als 'vom Feinsten' betrachtet?" aufgefasst werden.

Viele Grüße Pascal Landau -- 141.70.81.135 21:01, 27. Jan. 2011 (CET)

Ja, die Diskussion über "Einzelschiksale" ist absolut zulässig und auch hier richtig. Da ich den Link entfernt habe, hier meine Gründe: Es gibt viele gute Einführungen zur Suchmaschinenoptimierung (eine Auswahl findet sich beispielsweise hier oder hier) und ich sehe nicht, dass diese eine Arbeit alle anderen überragt, so dass man sie - im Gegensatz zu den anderen Arbeiten - aufnehmen muss. Da die Anzahl der Weblinks a.A. auf max. 5 beschränkt sein sollte, kommt für mich deshalb grundsätzlich nur etwas wie ein Link zum ODP o.ä. in Frage. Ansonsten würde es permanent Diskussionen über die Frage geben, welche Arbeit besser, allgemeiner, aktueller oder verständlicher ist.
Im Übrigen gilt generell auch noch Grundsätzlich gehören wichtige Informationen in den Artikeltext und sollen nicht durch externe Verweise beigefügt werden. - das spricht zwar nicht gegen eine Verlinkung, jedoch sollte (wenn möglich) immer der Einbau der Informationen im Artikel versucht werden.
Gruß --Doc ζ 22:55, 27. Jan. 2011 (CET)
Danke für deine Antwort. Da du deine Entscheidung mit einer qualitiven Gleichheit zu anderen Werken begründest, möchte ich noch einmal nachfragen, ob die Arbeit tatsächlich gelesen hast. Der Hauptunterschied zu den konventionellen Tutorials in diesem Bereich ist neben dem Umfang und Aktualität vor allem die Belegung der Aussagen durch Quellen (z. B. öffentliche Statements und Patent[anträge] von Google). Außerdem interessiert mich bei deiner Begründung weiterhin, was den Artikel des Handelsblattes vor diesem Hintergrund von anderen Artikeln abhebt und inwiefern die Links zu den Richtlinien von Google, Yahoo und Bing einem Informationssuchenden zum Thema "Suchmaschineoptimierung" weiterhelfen.
Die Überlegung Grundsätzlich gehören wichtige Informationen in den Artikeltext und sollen nicht durch externe Verweise beigefügt werden. halte ich generell für richtig und wichtig. An dieser Stelle kann ich mir vorstellen, eine komprimierte Version der Kerninhalte der Arbeit zu erstellen und diese unter Nennung der Quelle hier ergänzend zu puplizieren. Hier jedoch vorab die Frage: Widerspricht dieser Gedanke irgendeiner Art von Richtlinie?
Viele Grüße -- 141.70.81.135 01:01, 28. Jan. 2011 (CET)
Ja, ich habe mir die Arbeit angesehen. Ich sage ja auch nicht, dass sie schlecht ist, sondern, dass ich keinen Grund sehe sie anderen Arbeiten zu bevorzugen. Auch andere Arbeiten zitieren aus den Original-Arbeiten und es gibt andere Webseiten, die auf den gleichen Umfang kommen. Außerdem ist das so eine Sache mit Belegen. Ein paar wahllose Beispiele zur Veranschaulichung: Da wird "We already do some pretty smart things like scanning JavaScript and Flash to discover links to new web pages" zitiert und dann gesagt "Google ist jedoch laut eigenem Statement (siehe [Blo08]) in der Lage, JavaScript zu interpretieren"- das ist schlicht falsch. Es wurde nämlich im Original nur gesagt, dass sie in der Lage sind JS zu lesen - von interpretieren der Skriptsprache steht dort nichts. Anderes Beispiel: "[...] gute Keyword Density. Empfohlen werden aber zum Beispiel in [Fis09, S. 311] Werte zwischen drei und vier Prozent" - das Zitat richtig, aber letztendlich wertlos, da keine offizielle Angabe sondern lediglich eine Empfehlung eines Autors. Natürlich lassen sich ebenso andere Quellen mit anderen Werte finden. Anderes Beispiel: Algorithmen/Patente werden zwar korrekt vorgestellt, allerdings ist überhaupt nicht klar, ob sie überhaupt von Google eingesetzt werden. Zudem ist nur eine kleine Anzahl der von Google angemeldeten Patente dort vertreten, warum mache Patente explizit erwähnt werden und andere nicht ist unklar.
Die meisten Probleme liegen in der Natur der Sache, nämlich, dass Suchmaschinenbetreiber ihre Algorithmen nicht öffentlich machen. Das geht allen Arbeiten über das Thema so, nur würde ich deshalb "Belegung der Aussagen durch Quellen" nicht zu hoch hängen.
Die Aktualität einer Arbeit kann sich (wie man in der Vergangenheit oft sehen konnte) übrigens auch ganz schnell ändern. Soll man dann jeweils die Links auswechseln?
Ich bleibe bei meiner Meinung. Aber vielleicht äußert sich ja noch jemand anderes dazu. Ansonsten noch mal der Hinweis auf das Einarbeiten (der für Wikipedia relevanten Teile) in den Artikel (unter Angaben der jeweiligen Quelle, d.h. Originalarbeiten, -zitate und -patente - das ist nicht nur erlaubt, sondern sogar gewünscht). Falls Du das machen solltest, dann kann es nicht schaden, wenn Du Dir ein Benutzerkonto zulegst - das erleichtert die Kommunikation.
Zum Schluss: Den Artikel im Handelsblatt habe ich nicht eingefügt und ist auch nicht das Thema meiner Diskussion - ich hätte aber kein Problem damit ihn zu entfernen. Die Links zu den Richtlinien der Suchmaschinenbetreiber sind offizieller Natur und sollten meiner Meinung nach bleiben. Sicherlich helfen Sie bei der Optimierung einer Seite nur sehr begrenzt weiter, allerdings ist Wikipedia auch kein Ratgeber.
Gruß --Doc ζ 10:20, 28. Jan. 2011 (CET)


Hallo, danke für deine Antwort und für die Bestätigung der Lektüre. Bezüglich deiner Aussage zur Interpretation von JavaScript "Es wurde nämlich im Original nur gesagt, dass sie in der Lage sind JS zu lesen - von interpretieren der Skriptsprache steht dort nichts." - im Original steht "scanning" - ich glaube nicht, dass damit gemeint ist, dass sie JavaScript Code lediglich lesen, denn sowas als "pretty smart thing" zu bezeichnen fände ich leicht unpassend. Bezüglich der Keyword-Density - Richtig, es gibt andere Werte und andere Quellen, deshalb ist zum einen explizit darauf hingewiesen, dass es sich um ein Beispiel handelt und es folgt auch direkt darauf die Ergänzung "Allerdings ist bereits die Berechnung der Keyword Densitiy nicht ganz unproblematisch, denn es ist nicht bekannt, ob der komplette Text (inklusive Boileplate Code) auf einer Webseite herangezogen wird oder wie zum Beispiel Stoppwörter gehandhabt werden.". Bezüglich der Patente - Du hast recht, niemand weiß, ob und wie die Patente eingesetzt werden, aber sie geben dennoch Anhaltspunkte darauf, was technisch bereits möglich ist und sie erklären teilweise in der Praxis vorhandene Zusammenhänge (Beispiel: Reasonable Surfer Patent und die unterschiedliche Gewichtung von Content- und Footerlinks). Weiterhin ist es in kaum einer Arbeit möglich, sämtliche Literatur etc. zu einem Thema abzudecken, so dass der Autor generell eine Auswahl treffen muss. Wenn du widersprüchliche Aussagen oder besser passende Patente oder Belege findest, wäre ich dir sehr dankbar, wenn du mir diese mitteilen würdest.
Dass die "Belegung der Aussagen durch Quellen" gerade beim Thema SEO keine einfache Angelenheit ist, ist vollkommen richtig. Und es wurde auch in der Vergangenheit gezeigt, dass selbst offizielle Aussagen revidiert werden können (siehe PageRank Sculpting und nofollow). Ich erhebe auch nicht den Anspruch, die umumstößliche Wahrheit niedergeschrieben zu haben ;) Dort, wo es keine offiziellen Aussagen gab, kam es natürlich auf Interpretation der praktischen Erfahrungen und der theoretischen Möglichkeiten (siehe Patente) an. Entsprechende Stellen sind (hoffentlich vollständig) durch Sätze wie "Einen Anhaltspunkt dafür findet man zum Beispiel in ..." (oder ähnlich) gekennzeichnet.
"Die Aktualität einer Arbeit kann sich (wie man in der Vergangenheit oft sehen konnte) übrigens auch ganz schnell ändern." Deshalb gab ich ja explizit den Hinweis, NICHT auf das PDF sondern auf die genannte URL zu verweisen, auf der sich der Hinweis auf die auf der Arbeit aufbauend HTML Version befindet, die ich auch im Nachhinein entsprechende aktualisieren werde.
Ich respektiere deine Meinung und werde mich ihr letzendlich auch beugen müssen, da ich nicht glaube, dass sich hier noch jemand anderes zu dem Thema äußern wird. Ich habe Wikipedia immer als Einstieg in ein Thema verwendet, um einen ersten Überblick zu bekommen und die Kenntnisse dann in den Weblinks vertieft (Aktuelles Beispie: Blickerfassung). Ich wollte auch nicht ausdrücken, dass der Artikel aus dem Handelsblatt qualitativ ungenügend ist (hier ging es mir wirklich nur um die Festlegung der Grenze für "das Feinste"). Die Links zu den Richtlinien halte ich aber weiterhin für sinnlos, da zum einen mit der "maximal mal 5 Links"-Richtlinie argumentiert wird, diese aber zum anderen wirklich keinerlei Mehrwert für jemanden bieten, der sich zum Thema SEO informieren möchte.
Grüße - Pascal Landau -- 141.70.81.135 20:53, 30. Jan. 2011 (CET)

HTML-Validität[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Im Abschnitt Arbeitsweise steht, die Konformität zu Webstandarts sei "erster und wesentlicher Schritt einer Optimierung". Direkt im nächsten Satz, wird, auf eine Aussage von Google gestützt, das Gegenteil behauptet. Ja was denn nu? Gruß -- 89.14.126.55 10:29, 6. Jan. 2012 (CET)

Ich habe es einmal umformuliert, jetzt sollte es konsistent sein. --Doc ζ 11:50, 6. Jan. 2012 (CET)

kommerzielle Links[Quelltext bearbeiten]

Alle kommerziellen Links sollten entfernt werden. Dies dient offensichtlich nur der Suchmaschinenoptimierung. (nicht signierter Beitrag von 109.193.94.127 (Diskussion) 08:13, 18. Jan. 2012 (CET))

Es gelten die Richtlinien für externe Weblinks - nicht mehr und nicht weniger. Für die Suchmaschinenoptimierung sind die Links aufgrund des nofollow-Tags ohnehin wertlos. -- Doc ζ 10:31, 18. Jan. 2012 (CET)

Eine Tüte Deutsch bitte[Quelltext bearbeiten]

"Das PDF sollte eine möglichst hohe Suchwortdichte aufweisen und anstatt von (Hyper)links zählen Zitationen." Was will uns der Autor mit diesem Satz sagen? --Bin im Garten (Diskussion) 10:42, 4. Mär. 2012 (CET)

Linkpyramide[Quelltext bearbeiten]

Sorry, aber die Grafik zum Thema Linkpyramide ist falsch. Es geht hier nicht um Dinge wie PageRank, sondern eine Art von Struktur und Verlinkung. Die deutschsprachige Quelle zum Thema: Bau deine eigene Linkpyramide von 2009. -- Loewenherz (Diskussion) 21:19, 20. Mär. 2012 (CET)

Guten Tag, ich bin zwar jetzt nicht so in der Materie drin wie ihr, aber aufgrund deines Beitrages hab ich mir das Bild mal angesehen und die Referenzseite. Dort steht z.B. aufgeführt, dass es nicht auf den PR ankommt, sondern dieser als Anhaltspunkt dient. Der Link zu deiner Seite ist sehr allgemein gehalten und wenig veranschaulichend für einen Außenstehenden wie ich finde. Aber so wie ich das bisher lese, ich das Thema eh ein sehr schwieriges wo es kein richtig und falsch oder sehr viel Diskussions Potential gibt :)--Tarotonline (Diskussion) 22:11, 6. Jun. 2012 (CEST)

"Laut Aussagen von Google stellt die Validität einer HTML-Seite jedoch keinen Einflussfaktor auf deren Ranking dar."[Quelltext bearbeiten]

Das ist Blödsinn. Wer sich das verlinkte Video anschaut und ein bisschen Englisch kann, wird feststellen, dass dort nichts dergleichen behauptet wird. --77.3.244.136 23:59, 8. Sep. 2012 (CEST)

Forumulierung Abschnitt OffPage-Optimierung[Quelltext bearbeiten]

"Das heißt man stellt in der Regel eine Recherche an, welche thematisch passenden Internetseiten zu sogenannten Linkpartnern werden." - Das ist kein grammatischer Satz. Beim Umformulieren tue ich mich schwer, da ich auch der Inhalt des Satzes mir etwas fraglich erscheint. Soll hier wirklich die Recherche im Vordergrund, oder geht es nicht eigentlich um das, was auf die Recherche folgt? Der Abschnitt besteht aus drei Absätzen, wobei der zweite mit "Denn" beginnt und der dritte aus einem Satz besteht. Beides deutet darauf hin, dass die Absätze unnötig sind. Die Formulierungen "mittlerweile genügt es nicht mehr" und "sollten mit in Betracht gezogen werden" wären in der Werbung gut aufgehoben, nicht aber in einer Enzyklopädie. Am Ende des zweiten "Absatzes" steht dann lapidar: "Dieser Bereich der Suchmaschinenoptimierung wird als „OffPage-Optimierung“ bezeichnet." Bezieht sich dies auf den vorigen Satz? Auf den Absatz? Auf die beiden ersten Absätze? Warum folgt dann noch ein Absatz? --Jrwitte (Diskussion) 10:58, 22. Sep. 2012 (CEST)

Ich habe versucht es etwas zu verbessern. --Doc ζ 11:18, 22. Sep. 2012 (CEST)

linkpyramide[Quelltext bearbeiten]

habe versucht, das etwas verständlicher zu formulieren. --~fairEater~ 16:15, 27. Okt. 2012 (CEST)

Sorry, aber in dem Abschnitt ist wohl vieles falsch. Ich lege mal los: 1. Der Begriff Linkpyramide wurde sicherlich nicht im Jahr 2000 bekannt: Google gab es damals gerade 2 Jahre; Suchmaschinenoptimierung war als Begriff praktisch unbekannt; und Tools oder Maßstäbe zur Backlinkanalyse oder zum Einordnen von Seitenstärken gab es praktisch auch nicht; dass damals Backlinkstrukturen von etablierten Seiten untersucht wurden halte ich für unglaubwürdig. Bitte löschen oder Quellen. 2. Gehypet wurde der Begriff erst vor relativ kurzer Zeit über ein paar populäre Blogs 3. Sollte erwähnt werden, dass umstritten ist, ob eine Linkpyramide überhaupt eine nennenswerte Wirkung für die Suchmaschinenoptimierung hat (nicht signierter Beitrag von 84.190.22.197 (Diskussion) 21:20, 6. Jun. 2013 (CEST))

Absichtliches Deppenleerzeichen aus SEO-Gründen?[Quelltext bearbeiten]

Auf Websites, vor allem solchen, die mit damit Geld verdienen wollen und deswegen wohl stark SEO betreiben, sind Deppenleerzeichen meinem Eindruck nach häufig vorhanden. Kann es sein, dass dadurch Google und Konsorten es leichter haben, bzw. den Text besser erfassen und die Site besser ranken als wenn man korrekte Rechtschreibung anwendet? Bsp.: Kühlschrankbewertungen vs. Kühlschrank Bewertungen. --Friechtle (Diskussion) 13:08, 10. Jul. 2013 (CEST)

So clever ist doch Google schon lange: Kühlschrankbewertungen und Kühlschrank Bewertungen" liefern beide 11,2 Mio Ergebnisse. Teste weitere: Unterschiede marginal und verteilt. --Fanergy (Diskussion) 14:25, 10. Jul. 2013 (CEST)
Na aber irgend einen Grund muss es ja geben. Aber wenn man SEO ausschließen kann (kann man das allein aufgrund des Fanergy-Tests? :-)), dann bleibt zumindest der Depp noch übrig. ;-) --Friechtle (Diskussion) 14:29, 10. Jul. 2013 (CEST)
Die Ursachen für Fehler sind immer die Deppen ;) --Fanergy (Diskussion) 14:37, 10. Jul. 2013 (CEST)
Die Suchen Kühlschrankbewertungen und Kühlschrank Bewertungen liefern nicht die gleichen Ergebnisse, zudem waren früher die Unterschiede auch noch größer. Optimiert auf die Variante(n), nach der mehr Nutzer suchen, das ist dann bspw. Kühlschrank Test. --Doc ζ 20:49, 10. Jul. 2013 (CEST)

Weiterführende Informationen gewünscht[Quelltext bearbeiten]

Hallo und vielen Dank für diesen tollen, redaktionellen Beitrag. Ich würde gerne sinnvoll ergänzen und möchte nachfragen, ob die nachfolgende Website sachdienliche Informationen hinzufügen kann: www.webnativ.de ? --79.248.33.191 15:21, 22. März 2016 (CEST)

Nein, ganz sicher darfst du hier keine Werbung für deine Seite machen. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 15:27, 22. Mär. 2016 (CET)
@Alnilam: Soweit ich 79.248.33.191 richtig verstehe, geht es hier gar nicht um Werbung für die genannte Webseite, sondern um die Verbesserung des Artikels. Eine genauere Aussage der IP dazu wäre sicher hilfreich. --Soluvo (Diskussion) 16:30, 22. Mär. 2016 (CET)
Hmmm, und dazu muss er auf die werbliche Startseite einer SEO-Firma verlinken und die gleiche Frage noch für zwei andere Artikel stellen? Im Übrigen habe ich mir die vorgeschlagenen Seiten mal angeschaut - erheblich weniger Informationen als hier im Artikel, dafür aber ums so mehr Werbung, was die Firma alles für mich tun kann. Weder nach WP:WEB noch nach WP:BLG für irgendetwas tauglich, außer selbst zur Suchmaschinenoptimierung zu dienen. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 16:36, 22. Mär. 2016 (CET)
@Alnilam: Es kann durchaus sein, dass Du recht hast. Mal schauen, ob noch was von der IP kommt. --Soluvo (Diskussion) 16:48, 22. Mär. 2016 (CET)

Sorry, falls hier etwas missverständlich war.[Quelltext bearbeiten]

Hallo zusammen, danke für eure redaktionelle Bearbeitung. Es ging in meiner Frage tatsächlich darum, ob die Inhalte der Domain www.webnativ.de aus Sicht der Admins und Redakteure hier etwas Sinnvolles zum Beitrag ergänzen können. Vor allem in dem Bereich des Online Marketing Ratgebers unter www.webnativ.de/online-marketing-ratgeber, sind diverse Beiträge, die auch in erweiterten SEO-Themen in die Tiefe gehen. --2a01:598:88c0:19a2:5cab:8ea4:260:7b2c 18:36, 18. April 2016 (CEST)

Drei Stichproben auf der tollen Seite, und ich kriege jedesmal Angebote für Seminare oder zur Vereinbarung von Beratungsterminen und ansonsten jede Menge Buzzwörter. Nein, kein geeigneter Link. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 18:56, 18. Apr. 2016 (CEST)

Unstimmigkeit[Quelltext bearbeiten]

"Das Grundprinzip der akademischen Suchmaschinenoptimierung (Academic Search Engine Optimization, ASEO) ist dasselbe wie bei der traditionellen Web-Suchmaschinenoptimierung. Das PDF sollte eine möglichst hohe Suchwortdichte aufweisen und anstatt von (Hyper)Links zählen Erwähnungen in anderen wissenschaftlichen Publikationen"

"eine möglichst hohe Suchwortdichte" wertet Google als Keywordspamming. Und das entspricht auch nicht der "traditionellen Web-Suchmaschinenoptimierung". Wenn keine Einwände sind, werde ich das entsprechend umformulieren. --DocalexBook (Diskussion) 17:03, 19. Jun. 2016 (CEST)

@DocalexBook: Meiner Ansicht nach spricht nichts dagegen. Viele Grüße, --Soluvo (Diskussion) 00:22, 20. Jun. 2016 (CEST)

Anschauliches Beispiel[Quelltext bearbeiten]

Macht es Sinn, beispielhaft diesen Fall (Nach Pfefferspray-Vorfall: US-Uni zahlt 175.000 US-Dollar für Suchmaschinenoptimierung) aus der Praxis einzufügen?--Heebi (Diskussion) 11:44, 21. Sep. 2016 (CEST)

Meiner Meinung nach macht es für diesen Artikel keinen Sinn, aber evt. bei Online-Reputationsmanagement. --Doc ζ 14:42, 21. Sep. 2016 (CEST)

Mittlerweile[Quelltext bearbeiten]

Mittlerweile genügt es nicht mehr alleine, die Relevanz durch OnPage-Maßnahmen zu erhöhen. Ein gutes Listing und eine gute Sichtbarkeit in Suchmaschinen wird auch stark von der Quantität und Qualität der eingehenden Links auf eine Website (Rückverweis oder auch Backlink genannt) beeinflusst.

Klingt wie: Mittlerweile können viele Fernseher auch Farbe anzeigen. Das letzte mal, das OnPage-Maßnahmen alleine genügt haben, war in den 1990ern. Der PageRank ist seit es Google gibt ein maßgebender Faktor.

Du hast inhaltlich natürlich recht. Auch Mitte schon der 90er war man mit reinen OnPage-Maßnahmen selten erfolgreich (es gab ja auch schon vor Google Suchmaschinen und SEO). Einfach den ersten Satz passend umformulieren oder auch ganz streichen. --Doc ζ 17:30, 28. Nov. 2016 (CET)