Drafi Deutscher/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Drafi Deutscher – Diskografie
Drafi Deutscher, 1989
Drafi Deutscher, 1989
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 18
Arrow southwest blue.svgKompilationen 37
Arrow southwest blue.svgSoundtracks 1
Arrow southwest blue.svgEPs 6
Arrow southwest blue.svgSingles 71
Arrow southwest blue.svgBoxsets 2

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des deutschen Schlager-Musikers Drafi Deutscher und seiner Pseudonyme wie Baby Champ, Dave Bolan, Drafi, Drafi Deutscher and His Magics, Jack Goldbird, Masquerade, Ironic Remark, Mr. Walkie Talkie …. Den Quellenangaben zufolge hat er in seiner Karriere mehr als 2,7 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Deutscher ist die Single Marmor, Stein und Eisen bricht mit über zwei Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen/​‑monate, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne QuellenTemplate:Charttabelle/Wartung/Monatsdaten
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen/Mo­nate, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH  US
1964 Shake Hands! Keep Smiling!
Erstveröffentlichung: 1964
1965 Drafi DE8
(6 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1965
1966 Manuela und Drafi DE11
(2 Mt.)DE
Charteinstieg: 15. Juni 1966
mit Manuela
1971 Weil ich dich Liebe
Erstveröffentlichung: 1971
1973 Gute Tage und schlechte Tage
Erstveröffentlichung: 1973
1977 Happy Rummel Music
Erstveröffentlichung: 1977
1981 Lost in Ney York City
Erstveröffentlichung: 1981
1982 Drafi (1982)
Erstveröffentlichung: 1982
1984 The Sound of Masquerade DE49
(2 Wo.)DE
CH23
(1 Wo.)CH
Charteinstieg: 25. März 1984
1985 Krieg der Herzen
Erstveröffentlichung: 1985
1986 Gemischte Gefühle DE8
Platin
Platin

(43 Wo.)DE
AT9
(5 Mt.)AT
CH21
(3 Wo.)CH
Charteinstieg: 22. Dezember 1986
Verkäufe: + 500.000
1987 Diesmal für immer DE10
Gold
Gold

(15 Wo.)DE
AT27
(1 Mt.)AT
Charteinstieg: 21. Dezember 1987
Verkäufe: + 250.000
1989 Über Grenzen geh’n DE36
(9 Wo.)DE
Charteinstieg: 25. September 1989
1992 Wie Ebbe und Flut
Erstveröffentlichung: 1992
1996 So viele Fragen …
Erstveröffentlichung: 1996
1998 Zukunft
Erstveröffentlichung: 1998
2002 Wer war schuld daran?
Erstveröffentlichung: 15. April 2002
2007 The Last Mile
Erstveröffentlichung: 9. März 2007

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH  US
1988 Steinzart – Die besten Jahre *
Die Hits von 1963-1988
DE45
(3 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 1988

Weitere Kompilationen

  • 1975: Star-Festival
  • 1978: Star Discothek
  • 1980: Profile
  • 1980: Tenny
  • 1980: Drafi Deutscher
  • 1982: Marmor, Stein und Eisen bricht
  • 1988: Goldene Hits
  • 1989: Stars & Schlager
  • 1989: Hits! Pseudonyme! Raritäten!
  • 1990: Stationen
  • 1990: Das große deutsche Schlager-Archiv (mit Katja Ebstein)
  • 1991: Star Collection – Marmor, Stein Und Eisen Bricht
  • 1991: Herz an Herz
  • 1992: Shake Drafi Shake
  • 1992: Ein Mann und seine Musik
  • 1993: Single Hit-Collection
  • 1993: Premium Gold Collection
  • 1993: Star Gold – Die Großen Erfolge
  • 2000: Meine grossen Erfolge
  • 2002: Keep Smiling – Hits und Highlights
  • 2006: Marmor Stein und Eisen bricht – Seine grossen Erfolge
  • 2006: Diesseits von Eden – Die große Drafi Deutscher Hit-Collection
  • 2007: Wenn man liebt
  • 2007: Hautnah – Die Geschichten meiner Stars
  • 2008: Seine grössten Erfolge
  • 2008: Die grösste Hit-Collection
  • 2008: Kult Welle
  • 2009: Schlager Platin Edition
  • 2009: Meine schönsten Hits
  • 2009: Schlager & Stars
  • 2010: Große Erfolge
  • 2011: Balladen
  • 2012: Die größten Schlagerstars
  • 2013: Playing Funky – The Lost Album (The Pee Wee Bluesgang feat. Drafi Deutscher)
  • 2013: Best of – His Last 10 Years
  • 2021: Das ist Musik!

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1966: Cinderella Baby
  • 1966: Ich hab den Mond in meiner Tasche
  • 1966: Marmor, Stein und Eisen bricht
  • 1966: Drafi Deutscher
  • 1966: Folk Beat
  • 1988: You Want Love (Maria, Maria)

Soundtracks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Leadmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Marmor, Stein und Eisen bricht“
Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen/​‑monate, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne QuellenTemplate:Charttabelle/Wartung/Monatsdaten
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen/Mo­nate, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH  US
1963 Teeny
DE26
(3 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: Juli 1963
1964 Shake Hands
DE2
(6 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: Februar 1964
Keep Smiling
DE7
(2 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: September 1964
Cinderella-Baby
DE3
(5 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: November 1964
1965 Marmor, Stein und Eisen bricht /
Marble Breaks and Iron Bends (engl. Version)
DE1
Gold
Gold
[1]
(5 Mt.)DE
AT1
(3 Mt.)AT
US80
(3 Wo.)US
Erstveröffentlichung: Januar 1965
Verkäufe: + 2.000.000[2]
Heute male ich dein Bild, Cindy Lou
DE3
(4½ Mt.)DE
AT5
(3 Mt.)AT
Erstveröffentlichung: Mai 1965
Hast du alles vergessen
DE18
(1 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: Mai 1965
1966 Nimm mich so wie ich bin
DE7
(4 Mt.)DE
AT2
(1 Mt.)AT
Erstveröffentlichung: April 1966
Honey Bee
DE21
(3 Mt.)DE
AT10
(1 Mt.)AT
Erstveröffentlichung: Mai 1966
Die goldene Zeit
DE32
(1½ Mt.)DE
Erstveröffentlichung: Juni 1966
mit Manuela
Ich hab’ den Mond in meiner Tasche
DE37
(1 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: Oktober 1966
1967 Old, Old Germany
DE36
(½ Mt.)DE
Erstveröffentlichung: August 1967
1970 Weil ich dich liebe
DE20
(3 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1970
1971 Denkst du immer noch an ihn
DE42
(1 Wo.)DE
Charteinstieg: 21. Juni 1971
1976 Be My Boogie Woogie Baby
DE36
(6 Wo.)DE
AT9
(5 Mt.)AT
Charteinstieg: 11. Oktober 1976
1979 Can I Reach You
DE21
(5 Wo.)DE
AT7
(7 Mt.)AT
Charteinstieg: 15. April 1979
1983 Guardian Angel
DE2
(18 Wo.)DE
AT1
(14 Wo.)AT
CH2
(11 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: November 1983
1984 Everyday Loser
DE59
(5 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: April 1984
1986 Sensuality
DE60
(7 Wo.)DE
Charteinstieg: 30. Juni 1986
Herz an Herz Gefühl
DE34
(18 Wo.)DE
Charteinstieg: 15. September 1986
Uns’re Herzen frieren
DE56
(8 Wo.)DE
Charteinstieg: 1. Dezember 1986
1987 Das 11. Gebot
DE36
(9 Wo.)DE
Charteinstieg: 23. November 1987

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Weitere Singles

  • 1963: Kleine Peggy
  • 1964: Shu-bi-du-bi-du-the Slop
  • 1967: Mit Schirm, Frack und Melone
  • 1967: Sweet Dreams For You My Love
  • 1968: Der Hauptmann von Köpenick
  • 1968: Alice im Wunderland
  • 1969: Don Quichotte
  • 1970: Und der Regen, Regen rinnt
  • 1970: Mit dem Kopf durch die Wand
  • 1971: Soviel Glück müsste man haben
  • 1972: United
  • 1972: Kellerkind
  • 1972: Irgendwann
  • 1972: Alaska (mit Tina Rainford)
  • 1974: Little Darling Dana
  • 1975: Holiday
  • 1975: Monkey Bump
  • 1976: Amigo Mine
  • 1977: Auto-Skooter
  • 1977: Good Morning
  • 1980: Rainy Day Feelin’
  • 1981: Angie
  • 1982: Jeanne d’Arc
  • 1983: No I Can
  • 1984: Lay Your Head on My Shoulder
  • 1984: Tief unter meiner Haut
  • 1984: Doch das Weinen hab’ ich längst verlernt
  • 1985: Keep the Home Fires Burning (mit Evans)
  • 1985: Rebirth of An Anti-Christ
  • 1985: Dich holt niemand mehr zurück
  • 1986: Wenn du zum Mond fliegst
  • 1987: Diesmal für immer
  • 1988: Running Wild
  • 1989: Über Grenzen geh’n
  • 1989: In Liebe ertrunken
  • 1992: Shake Drafi Shake
  • 1996: Amen
  • 1996: Wenn man lebt
  • 1997: Gib nicht auf (mit Kristina Bach)
  • 1997: Solang wir alle noch Leben
  • 1997: Das ist Er
  • 1998: Sarita
  • 1998: Der letzte Zug nach Eden
  • 1999: Mit verbundenen Augen
  • 1999: Doch ich bin da
  • 2000: Wer war Schuld daran
  • 2006: Mona Lisa

Als Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boxsets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987: Die Decca Jahre 1963-1968
  • 2013: Bild Schlager Stars

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 DE  AT  CH  US
Nummer-eins-Alben DEDE ATAT CHCH USUS
Top-10-Alben DE3DE AT1AT CHCH USUS
Alben in den Charts DE7DE AT2AT CH2CH USUS
 DE  AT  CH  US
Nummer-eins-Singles DE1DE AT2AT CHCH USUS
Top-10-Singles DE7DE AT7AT CH1CH USUS
Singles in den Charts DE22DE AT7AT CH1CH US1US

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
 Deutschland (BVMI) Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg Platin1 1.550.000 musikindustrie.de
Insgesamt Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg Platin1

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Günter Ehnert: Hit Bilanz – Deutsche Chart Singles 1956–1980. 1. Auflage. Verlag populärer Musik-Literatur, Norderstedt 2000, ISBN 3-922542-24-7, S. 443.
  2. Die ultimative Chart Show – Die beliebtesten Après-Ski-Party-Hits, 31. Dezember 2015, RTL Television