Drut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drut
Друть, Друць (Druz)
Das Drut-Becken mit Aslik, Vabich und Greza

Das Drut-Becken mit Aslik, Vabich und Greza

Daten
Lage Wizebskaja Woblasz, Mahiljouskaja Woblasz, Homelskaja Woblasz (Weißrussland)
Flusssystem Dnepr
Abfluss über Dnepr → Schwarzes Meer
Quelle Weißrussischer Höhenrücken, nördlich von Talatschyn
54° 29′ 53″ N, 29° 45′ 55″ O
Mündung südlich Rahatschou in den DneprKoordinaten: 53° 3′ 26″ N, 30° 1′ 46″ O
53° 3′ 26″ N, 30° 1′ 46″ O
Länge 295 km[1]
Einzugsgebiet 5020 km²[1]

Abfluss am Pegel in Mündungsnähe[1] MQ
30 m³/s
Durchflossene Stauseen Tschyhiryner Stausee
Mittelstädte Rahatschou
Kleinstädte Talatschyn
Schiffbar Unterlauf
Lage des Drut (Друць) im Einzugsgebiet des Dnepr

Lage des Drut (Друць) im Einzugsgebiet des Dnepr

Der Drut (weißrussisch Друць (Druz), Łacinka Druć, russisch Друть (Drut)), ein rechter Nebenfluss des oberen Dnepr in Weißrussland, 295 km lang, entspringt im Westrussischen Landrücken, ca. 45 km westsüdwestlich von Orscha und mündet 100 km südsüdwestlich von Mahiljou (Mogiljow); im Unterlauf ist er schiffbar, von Ende März bis November eisfrei.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Artikel Drut in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D033904~2a%3D~2b%3DDrut