Dudley Digges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dudley Digges (* 9. Juni 1879 in Dublin; † 24. Oktober 1947 in New York) war ein irisch-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Dudley Digges begann seine Schauspielkarriere beim irischen Theater und war zeitweise Mitglied der Dublin's Abbey Players, ehe er in den 1900er-Jahren in die Vereinigten Staaten auswanderte. Es folgte eine bis zu seinem Tod anhaltende, sehr erfolgreiche Karriere am Broadway. Von 1905 bis zu seinem Tod wirkte er an in über 60 Produktionen mit, sowohl als Schauspieler als auch als Produzent. Besonders häufig spielte Digges mit dem damaligen Theaterstar George Arliss, bei dessen Theaterstücken er auch über viele Jahre als Inspizient tätig war. Einen seiner größten Theatererfolge hatte Digges in der US-Premiere von Ferenc Molnars Stück Liliom im Jahr 1921. Seinen ersten Film Flucht von der Teufelsinsel drehte der Charakterdarsteller mit der Halbglatze allerdings erst 1929, mit Beginn des Tonfilmes, als er bereits 50 Jahre alt war. Insgesamt übernahm Digges anschließend meist größere Nebenrollen in insgesamt 40 Filmen bis 1946.

Obwohl Digges eine Vielzahl unterschiedlicher Charaktere glaubwürdig verkörpern konnte, spielte er besonders häufig unsymphatische Figuren wie den brutalen Hausmeister in The Mayor of Hell (1933) neben James Cagney. In der ersten Verfilmung von The Maltese Falcon aus dem Jahre 1931 spielte er die Rolle des Caspar Gutman, die in später John Hustons Die Spur des Falken von Sydney Greenstreet übernommen wurde. Im Horrorklassiker Der Unsichtbare (1933) übernahm Digges die Rolle des Polizeichefs, der die Titelfigur des Filmes jagt. Zu seinen weiteren Auftritten gehörten der einarmige Bacchus im oscarprämierten Abenteuerfilm Meuterei auf der Bounty (1935) sowie ein chinesischer General in Der General starb im Morgengrauen (1936). Bis zum Jahre 1942 drehte er regelmäßig weitere Filme in Hollywood, ehe er sich wieder hauptsächlich dem Theater zuwandte. Sein letzter Film The Searching Wind erschien 1946, am Broadway spielte er sogar noch bis in sein Todesjahr

Dudley Digges war bis zu seinem Tod mit Mary Roden Quinn verheiratet und verstarb 1947 im Alter von 68 Jahren an einem Herzinfarkt. Die New York Times schrieb in ihrem Nachruf auf Digges: „Wenige Charakterdarsteller erreichen Großartigkeit. Sie tendieren dazu, in eine Kategorie von Figur hineinzurutschen. Dudley Digges tat das nie. Mit scheinbar probemloser Perfektion konnte er jede Rolle vermenschlichen, in die er besetzt wurde.“[1]

Filmografie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dudley Digges bei Immortal Ephemera

Weblinks[Bearbeiten]