Dunant-Grundschule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dunant-Grundschule
Ansicht von Westen, April 2012
Schulform Grundschule
Schulnummer 06G15
Adresse

Gritznerstr. 19-23

Ort Berlin-Steglitz
Land Berlin
Staat Deutschland
Koordinaten 52° 27′ 53″ N, 13° 19′ 3″ OKoordinaten: 52° 27′ 53″ N, 13° 19′ 3″ O
Träger Land Berlin
Schüler 476 (2017/2018)[1]
Lehrkräfte 39 + 19 Erzieherinnen (2017/2018)[1]
Leitung Matthias Urbatzka
Website www.dunant-gs.de

Die Dunant-Grundschule ist eine drei- bis vierzügige Grundschule im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Namensgeber der Schule ist Henry Dunant, Begründer des Internationalen Roten Kreuzes. Die Schule ist eine offene Ganztagsschule, an der etwa 450 Kinder in den Jahrgangsstufen eins bis sechs unterrichtet werden. Als Fremdsprache kann ab der dritten Klasse Englisch oder Französisch gewählt werden.

Die Schule ist in einem von Hans Heinrich Müller gestalteten denkmalgeschützten Bau von 1911/12 untergebracht und verfügt über einen Anbau mit Sporthalle von 1980. Der Schulhof grenzt an den Hof der östlich gelegenen Kopernikus-Schule. Beide Schulen teilen sich einen Sportplatz.

Schulprofil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits ab dem Schuljahr 2007/2008 wurden die ersten beiden Klassen in der Schulanfangsphase jahrgangsübergreifend unterrichtet.[2] Diese Regelung wurde erst mit dem Schuljahr 2010/2011 für alle Berliner Grundschulen verpflichtend. Zum Schuljahr 2013/14 ist die Dunant-Grundschule zum jahrgangs-entmischten Unterricht zurückgekehrt.

Im Rahmen des Programms „Berlin wird kreidefrei“ wurden in der Dunant-Grundschule zum Schuljahr 2012/2013 die ersten interaktiven Whiteboards installiert. Ziel ist es, innerhalb von drei Jahren in allen Klassen- und Fachräumen die herkömmlichen Kreidetafeln zu ersetzen. Die Schule ist außerdem „Modellschule für IT-gestütztes Lernen im Unterricht“ im Rahmen des eEducation Masterplans Berlin.

Seit 2001 nimmt die Dunant-Grundschule am europäischen Comenius-Programm Teil, um internationale Partnerschaften mit anderen Schulen zu stärken. 2010–12 hatte sie die Leitung im Projekt „Footsteps for Peace“, an dem sich Schulen aus Polen, Spanien, Griechenland, Italien und England beteiligten.[3][4][5] Das Projekt wurde 2011 mit dem 1. Platz beim Deutschen eTwinning Preis ausgezeichnet[6]. 2013 wurde es außerdem unter 120 Einreichungen als eines der besten Schulprojekte Europas im Europäischen eTwinning-Wettbewerb 2013 in der Alterskategorie 4-11 Jahre bewertet.[7] Als Nachfolgeprojekt beteiligte sich die Dunant-Grundschule 2012–14 am Projekt „Curtain Up for European Talents“, gemeinsam mit Schulen aus England, Italien, Spanien und Polen[8].

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anbau von 1980, Blick von der Treitschkestraße (2012)

In Kooperation mit der Leo-Borchard-Musikschule Steglitz-Zehlendorf wird seit 2009 das Modellprojekt CeBra-Geiger angeboten. Bereits in der 1. Klasse kann ein Streichinstrument erlernt werden. Der Unterricht auf Geige, Bratsche oder Cello ist dabei als Gruppenunterricht für 22 Kinder in den normalen Vormittags-Stundenplan integriert, ähnlich einer Streicherklasse. Die Patenschaft hat das Akademische Orchester Berlin übernommen, welches die CeBra-Geiger regelmäßig auch finanziell unterstützt.[9]

Mit dem benachbarten Fußballverein SFC Stern 1900 besteht eine Kooperation für eine Fußball-AG. Weitere sportliche und musische Arbeitsgemeinschaften runden das Betreuungsangebot ab und ergänzen die Hortbetreuung.

Banner mit dem Logo des Fördervereins (2013)

Seit 2001 besteht an der Schule eine Schulstation, die als Kooperation mit der freien Jugendhilfe tandem BQG von zwei Sozialpädagogen betreut wird.[10] Hier werden Fünftklässler zu sog. „Konfliktlotsen“ ausgebildet, die bei Streit und Konflikten zwischen anderen Schülerinnen und Schülern schlichten und vermitteln. Bereits seit 1992 unterstützt der Förderverein Freundeskreis der Dunant-Grundschule e.V. die Schule in ihrer Arbeit, finanziert besondere Aktivitäten und bezuschusst Projekte.

Prominente ehemalige Schüler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dunant-Grundschule – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Schulverzeichnis. In: berlin.de. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, 18. Januar 2017, abgerufen am 20. März 2018.
  2. D. Wilde, Senatsverwaltung für Bildung und Wissenschaft, Schulanfangsphase - Schulen mit jahrgangsübergreifenden Klassen@1@2Vorlage:Toter Link/www.berlin.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., 6. Juli 2007 (PDF; 43 kB)
  3. eTwinning-Team – so macht es die Dunant-Grundschule
  4. eTwinning: Fallstudie Dunant-Grundschule in Berlin (PDF, S. 40–45)
  5. PAD aktuell - Erfolgreiche Schulpartnerschaften durch Teamarbeit (PDF, S. 18/19)
  6. Gewinner des Deutschen eTwinning-Preises 2011
  7. Archiv: Anerkennung für europäisches Projekt "Footsteps for Peace"
  8. TwinSpaces - Curtain Up for European Talents
  9. Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Pressemitteilung Nr. 223@1@2Vorlage:Toter Link/www.berlin.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. vom 31. Mai 2010
  10. tandem BQG: Profil der Dunant-Schulstation
  11. Interview mit dem "Dunant-Spiegel", 27. Juli 2006