Dylan Pereira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dylan Pereira 2019 beim Rennen zum Porsche Supercup auf dem Red Bull Ring

Dylan Pereira (* 10. Juni 1997 in Luxemburg) ist ein Luxemburger Autorennfahrer portugiesischer Herkunft.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dylan Peirera ist der Sohn von Guillaume Pereira, der in den 1980er-Jahren aus Portugal nach Luxemburg kam und 1989 gemeinsam mit seinem Bruder eine Automobilwerkstatt eröffnete. Das Unternehmen in Differdingen ist heute auf den Vertrieb und die Reparatur sportlicher Fahrzeuge spezialisiert.[1]

Karriere als Rennfahrer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein erstes Kart erhielt Dylan Peirera im Alter von vier Jahren, sein erstes Rennen bestritt er als Zehnjähriger in Mirecourt, wo er an einem Rennen zur Kart-Jugendmeisterschaft Elsass teilnahm. Zum Abschluss seiner Kart-Laufbahn gewann er 2013 die KF2-Klasse des Euro-Wintercups.[2]

Im Unterschied zu fast allen Rennfahrern seiner Generation verzichtete Dylan Peirera vollständig auf Monopostorennen und fuhr von Beginn an Tourenwagen- und GT-Rennen. Nach einem Jahr im Volkswagen Castrol Cup startete er ab 2015 im Porsche Supercup. Parallel dazu war er regelmäßig bei Rennen des Porsche Carrera Cups gemeldet. In beiden Rennserien erreichte er 2020 als Fahrer bei Lechner Racing den zweiten Rang in der Endwertung, sowohl im Supercup als auch im Porsche Carrera Cup Deutschland jeweils hinter Larry ten Voorde.[3][4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dylan Pereira – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Offizielle Website der Garage Pereira
  2. Euro Wintercup 2013
  3. Porsche Supercup 2020
  4. Porsche Carrera Cup Deutschland 2020