EWR AG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
EWR AG
Logo der EWR AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1911
Sitz Worms
Leitung Vorstand:
  • Günter Reichart
  • Helmut Antz

Vorsitzender des Aufsichtsrates:

  • Michael Kissel
Mitarbeiter 530
Umsatz ca. 473 Mio. €
Branche Energie (Strom/Gas/Wasser) und Telekommunikation (Internet, Telefon)
Website http://ewr.de/
altes Logo

Die EWR AG ist ein Energieversorgungsunternehmen in Rheinhessen und dem Hessischen Ried mit Sitz in Worms.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1911 entstand das Unternehmen. Im Jahr 2002 fusionierten die damalige Elektrizitätswerk Rheinhessen Aktiengesellschaft (EWR AG) mit der Energie- und Dienstleistungssparte der Stadtwerke Worms GmbH.

Eigentümer des Unternehmens sind zur Hälfte je die Stadt Worms und die RWE AG. Um die Zeit der Gründung waren die Eigentümer die Stadt Worms und die Rheinische Schuckert-Gesellschaft, Mannheim (später Rheinelektra AG).

2012/2013 stieg die EWR AG mit dem Produkt »EWR Internett« in die Telekommunikationsbranche ein und baut seitdem im Versorgungsgebiet, für etwa 20 Millionen Euro, ein Breitband-Glasfasernetz auf. Die Bandbreite für die Kunden liegen im Regelfall bei 25.000 kbit/s, es sind aber auch 50.000 kbit/s bis vereinzelt 100.000 kbit/s möglich.[1][2]

Versorgungsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rheinhessen – ohne die Region zwischen Mainz und Bingen – und das hessische Ried zwischen Gernsheim und Lampertheim gehören zum Strom-Versorgungsgebiet der EWR. In Worms wird zusätzlich auch Erdgas und Trinkwasser angeboten. Seit 2010 versorgt EWR die Gemeinden Nierstein, Friesenheim und Undenheim ebenfalls mit Gas. Bis zur Fusion war die Energieversorgung in Worms zwischen dem alten EWR für die Stromversorgung und den Stadtwerken für die Gas- und Wasserversorgung geteilt.

Von den Stadtwerken wurde das Wasserwerk in Bürstadt in das neue Unternehmen eingebracht, das die Städte Worms, Bürstadt und Lampertheim mit Trinkwasser versorgt. Die Wormser Wasserversorgung erfolgt hier direkt durch die EWR, während Bürstadt und Lampertheim durch die Energie Ried GmbH & Co. KG (als Nachfolger der zusammengeführten Stadtwerke Bürstadt und Lampertheim) bedient werden.

Bezirksstellen existieren in Worms, Hofheim, Alzey und Wörrstadt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://ewr-internett.de/
  2. Produkte. In: www.ewr.de. Abgerufen am 6. Januar 2017.

Koordinaten: 49° 37′ 50″ N, 8° 21′ 26″ O