El Fuerte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die ehemalige Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa. Zur kolumbianischen Insel im Karibischen Meer siehe Fuerte.
El Fuerte
Koordinaten: 24° 49′ N, 108° 17′ W
Karte: Sinaloa
marker
El Fuerte

El Fuerte auf der Karte von Sinaloa

Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat Sinaloa
Municipio El Fuerte
Einwohner 12.566 (2010)
Detaildaten
Höhe 90 m
Vorwahl (+52) 698
Website www.elfuerte.gob.mx
El Fuerte, Sinaloa, church and plaza, seen from the fort.JPG

El Fuerte ist eine ehemalige Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa mit 12.500 Einwohnern.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt wurde 1563 durch den Spanier Francisco de Ibarra gegründet. 1610 wurde ein Fort errichtet, davon resultiert auch der Name El Fuerte. 1824 wurde die Stadt kurzfristig die Hauptstadt von Sonora und Sinaloa, mexikanische Bundesstaaten, die damals noch bis nach Arizona hineinreichten. Damals galt die Stadt als Gateway in die USA. Auch der Gold- und Silberabbau in den nahen Bergen trugen wesentlich zum Reichtum des Städtchens bei, dessen Zentrum noch bis heute im Kolonialstil erhalten ist.

CHEPE[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Stadt führt die einzige große, noch erhaltene Eisenbahnstrecke für den Personenverkehr in Mexiko, genannt CHEPE (Ferrocarril Chihuahua al Pacífico). Die Bahnlinie, die durch die Kupferschlucht führt, verbindet Los Mochis mit Chihuahua. Viele Touristen wählen El Fuerte als Zustiegsstation für den CHEPE, da die Stadt tagsüber mehr zu bieten hat als Los Mochis. Außerdem liegt El Fuerte klimatisch besser und die Bahnstrecke zwischen Los Mochis und El Fuerte ist mehr oder weniger unspektakulär.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]