Sonora (Bundesstaat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonora
Wappen von Sonora
Vereinigte StaatenGuatemalaBelizeHondurasEl SalvadorBaja CaliforniaBaja California SurSonoraChihuahuaSinaloaDurangoCoahuilaNuevo LéonTamaulipasZacatecasNayaritColimaColimaAguascalientesGuanajuatoMichoacánMexiko-StadtTlaxcalaMorelosGuerreroMichoacánHidalgoPueblaQuerétaroMéxicoJaliscoSan Luis PotosíVeracruzOaxacaTabascoCampecheChiapasQuintana RooCampecheYucatánKarte
Über dieses Bild
Hauptstadt Hermosillo
Fläche 182.052 km² (Rang 2)
Einwohnerzahl 2.662.480 (Rang 19)
Bevölkerungsdichte 14,6 Einwohner pro km²
(Zensus 2010)
Gouverneur Guillermo Padrés Elías (PAN)
(2009–2015)
Bundesabgeordnete PRI / PVEM = 4
PAN = 3
(Insgesamt 7)
Senatoren PAN = 2
PRI = 1
ISO 3166-2 MX-SON
Postalische Abkürzung Son.
Website www.sonora.gob.mx

Sonora ist ein Bundesstaat in Nordwestmexiko östlich des Golfs von Kalifornien. Er hat 2,66 Millionen Einwohner auf gut 182.052 km². Die Hauptstadt war zunächst Arizpe und ist heute Hermosillo. Wichtigster Hafen ist Guaymas.

Der Staat hat Anteil an der Sonora-Wüste, der trockensten Wüste des nordamerikanischen Kontinents, die auch in die benachbarten US-Bundesstaaten Arizona und New Mexico übergreift. Die Mündung des Colorado trennt ihn von der Halbinsel Niederkalifornien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem verlorenen Krieg gegen die USA (1846–1848) und dem anschließenden Verkauf des angrenzenden Gadsden-Gebietes (1853) wurde das dünnbesiedelte Sonora speziell, aber auch Mexiko allgemein zum Experimentierfeld des Panlatinismus. Um die „Lateinische Rasse“ gegen das Vordringen der Nordamerikaner zu stärken, errichteten französische Siedler 1853/54 in Nordmexiko eine unabhängige Siedlerrepublik, ihr Führer Gaston de Raousset-Boulbon wurde allerdings 1854 bei Guaymas von den Mexikanern besiegt.

In den Jahren 1854 (William Walker) und 1857 scheiterten ähnliche, von Kalifornien bzw. Niederkalifornien aus betriebene US-Gegenprojekte.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonora gliedert sich administrativ in 72 Municipios. Die größten Städte des Bundesstaats sind:

Stadt Einwohner 2010
Hermosillo 715.061
Ciudad Obregón 298.625
Nogales 212.533
San Luis Río Colorado 158.089
Navojoa 113.836
Guaymas 113.082
Agua Prieta 77.254
Caborca 59.922
Puerto Peñasco 56.756

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • González de Reufels, Delia: Siedler und Filibuster in Sonora – Eine mexikanische Region im Interesse ausländischer Abenteurer und Mächte (1821–1860). Böhlau, Köln/ Weimar/ Wien 2003. (= Lateinamerikanische Forschungen. Bd. 31), ISBN 3-412-04103-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 30° N, 111° W