Ellenbach (Hersbruck)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ellenbach
Stadt Hersbruck
Koordinaten: 49° 29′ 18″ N, 11° 26′ 39″ O
Höhe: 390 m ü. NHN
Einwohner: 481 (2017) [1]
Eingemeindung: 1. Januar 1972
Postleitzahl: 91217
Vorwahl: 09151
Der Hersbrucker Ortsteil Ellenbach
Der Hersbrucker Ortsteil Ellenbach

Ellenbach ist ein Ortsteil der in Mittelfranken gelegenen Stadt Hersbruck.[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf befindet sich etwa zweieinhalb Kilometer südsüdöstlich des Ortszentrum von Hersbruck und knapp zwei Kilometer südlich der Bundesstraße 14.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung von Ellenbach fand im Jahr 1275 statt.[4] Infolge des Landshuter Erbfolgekrieges gelangte die Ortschaft in den Besitz der Reichsstadt Nürnberg, ebenso wie die umliegende Gegend. In den folgenden drei Jahrhunderten war Ellenbach dann dem reichsstädtischen Pflegamt Reicheneck zugeordnet.[4]

Durch die zu Beginn des 19. Jahrhunderts im Königreich Bayern durchgeführten Verwaltungsreformen wurde der Ort mit dem zweiten Gemeindeedikt eine eigenständige Landgemeinde, zu der auch noch das Dorf Weiher und der Weiler Leutenbach gehörten.[5] Im Zuge der in den 1970er Jahren durchgeführten kommunalen Gebietsreform in Bayern wurde die Gemeinde Ellenbach 1972 in die Stadt Hersbruck eingegliedert.[6] Im Jahr 2017 zählte Ellenbach 481 Einwohner.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anbindung an das öffentliche Straßennetz wird durch eine Gemeindestraße hergestellt, die Ellenbach mit dem südlich der Pegnitz gelegenen Stadtgebiet von Hersbruck verbindet. Eine weitere, sehr schmale und kurvige Straße führt über etwa 100 Höhenmeter zu der dort am Westhang des Deckersberges verlaufenden Kreisstraße LAU 7 hinauf.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Ellenbach befinden sich drei Baudenkmäler, nämlich ein im 19. Jahrhundert errichteter Bauernhof und zwei aus dem 18. Jahrhundert stammende Wohnstallhäuser.

Siehe: Liste der Baudenkmäler in Ellenbach

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eckhardt Pfeiffer (Hrsg.): Nürnberger Land. 3. Auflage. Karl Pfeiffer’s Buchdruckerei und Verlag, Hersbruck 1993, ISBN 3-9800386-5-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahl von Ellenbach auf der Website der Stadt Hersbruck (abgerufen am 11. Okt. 2017)
  2. Ellenbach in der Ortsdatenbank der Bayerischen Landesbibliothek Online (abgerufen am 11. Okt. 2017)
  3. Geografische Lage von Ellenbach (abgerufen am 11. Okt. 2017)
  4. a b Kurzcharakteristik von Ellenbach auf der Website der Stadt Hersbruck (abgerufen am 11. Okt. 2017)
  5. Politische Zusammensetzung der Landgemeinde Ellenbach (abgerufen am 11. Okt. 2017)
  6. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982). Seite 715