Elmshorn Fighting Pirates

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elmshorn Fighting Pirates Flag of Germany.svg
Elmshorn Fighting Pirates
Stadt: Elmshorn
Gegründet: 1991
Teamfarben: gelb & blau
Stadion
Name:

Krückaustadion

Adresse: Zum Krückaupark 1, 25335 Elmshorn
Spielbelag: Naturrasen
Kapazität: 3.000 Plätze
Kontakt
Internet: www.fighting-pirates.net
Datenstand
1. Oktober 2018

Die Elmshorn Fighting Pirates sind ein American-Football-Verein aus Elmshorn in Schleswig-Holstein. 2019 schafften die Holsteiner den Aufstieg in die GFL Nord, die höchste Spielklasse Deutschlands, verzichteten nach dem ausgefallenen Spieljahr 2020 aber auf ihr Teilnahmerecht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Elmshorn Fighting Pirates wurden 1991 durch die Elmshorner Schüler Jörn Maier und Stefan Roth gegründet. Die Werbeaktivitäten an Elmshorner Schulen und Jugendeinrichtungen führten dazu, dass ab Frühjahr 1991 die ersten Übungseinheiten im Rosengarten Elmshorn durchgeführt werden konnten. Das Team wurde am 15. Januar 1992 in den größten Elmshorner Sportverein, den Elmshorner MTV, als Sparte aufgenommen. 1992 startete auch der reguläre Spielbetrieb in der Landesliga Nord A im Landesverband des American Football und Cheerleading Verbands Schleswig-Holstein.

Größte Erfolge feierten die Pirates in der Saison 1997, in der sie ungeschlagen die Oberliga Nord gewannen („perfekte Saison“). 2002 wurde die Mannschaft Meister der Verbandsliga Nord, 2003 und 2011 Meister der Oberliga Nord sowie 2017 Meister der Regionalliga Nord[1] mit anschließendem Aufstieg in die GFL2.[2]

Ab der Saison 2018 spielte die Mannschaft in der GFL2 Nord.[3]

Anfang 2019 wurde die 2. Herren (Elmshorn Fighting Pirates II) der Elmshorn Fighting Pirates gegründet, die ab 2020 den Spielbetrieb aufnehmen wird. Head Coach der Mannschaft ist Michael Schernick.[4]

Die 1. Herren wurden 2019 unter Trainer Jörn Maier Meister der Nordstaffel der GFL2, setzten sich anschließend in der Relegation gegen die Düsseldorf Panther durch (47:14 im Hinspiel, 34:21 im Rückspiel vor 2726 Zuschauern im heimischen Krückaustadion)[5] und schafften somit erstmals den Aufstieg in die GFL1, die höchste deutsche Spielklasse.[6] In Hinblick auf die erste Erstligasaison der Vereinsgeschichte wurde die Mannschaft unter anderem mit dem US-Amerikaner James „Jimmy“ Walker (Quarterback) verstärkt,[7] der Aufstiegsquarterback Ryan Sample ablösen sollte.[8] Auch der in England geborene US-Amerikaner Kolin Hill (Defensive End) einigte sich mit Elmshorn auf einen Vertrag.[9] Als Ziel für die erste Saison in der GFL1 wurde die Playoffteilnahme ausgegeben.[10] Aufgrund der Ausbreitung der Krankheit COVID-19 wurde die GFL-Saison zunächst ausgesetzt. Ende Juli 2020 (zu diesem Zeitpunkt bestand noch keine Klarheit, ob die Saison verspätet stattfinden würde) entschlossen sich die Elmshorner, im Falle einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Jahr 2020 nicht an diesem teilzunehmen.[11] Die Saison fand nicht statt. Ende Dezember 2020 gab der Verein bekannt, das Teilnahmerecht für die Erstliga-Saison 2021 nicht wahrzunehmen und die Mannschaft abzumelden. Als Grund wurde die wegen der anhaltenden Coronavirus-Pandemie unsichere finanzielle Lage genannt. Mit der Abmeldung der ersten Mannschaft zog sich auch Cheftrainer Maier zurück.[12]

Die Elmshorner machten 2021 in der Landesliga Schleswig-Holstein einen Neuanfang[13] und schafften unter der Leitung von Trainer Michael Schernick gleich im ersten Spieljahr (das nur vier Spiele umfasste, die alle gewonnen wurden)[14] den Aufstieg in die Verbandsliga.[15]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Elmshorn gilt der sogenannte American Day als sportlicher Zuschauermagnet. Jährlich finden sich zu diesem Footballspiel bis zu 2500 Zuschauer im Krückaustadion ein.[16]

Erfolge und Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: [17][18]

Jahr Liga Platz Bilanz (S–N–U) Anmerkungen
1992 Landesliga Nord A 6. 1–11 erste Saison der Vereinsgeschichte
1993 Landesliga Nord A 3. 3–4–1
1994 Landesliga Nord A 5. 3–7
1995 Verbandsliga Nord 4. 6–6
1996 Verbandsliga Nord 3. 8–4
1997 Oberliga Nord 1. 13–0 Meister/Ungeschlagen/Aufstieg in die Regionalliga
1998 Regionalliga Nord 3. 7–3 DM Viertelfinale
1999 Regionalliga Nord 4. 0–10 Abstieg/alle Pirates-Spiele 0:20 gewertet
2000 keine Liga kein Spielbetrieb
2001 Verbandsliga Nord 3. 7–4–1
2002 Verbandsliga Nord 1. 9–0–1 Meister/Aufstieg in die Oberliga
2003 Oberliga Nord 1. 9–1 Aufstieg in die Regionalliga
2004 Regionalliga Nordost 2. 7–3
2005 Regionalliga Nord 2. 8–2
2006 Regionalliga Nord 2. 9–2
2007 Regionalliga Nord 3. 4–6
2008 Regionalliga Nord 7. 1–11 Abstieg in die Oberliga
2009 Oberliga Nord 3. 4–4
2010 Oberliga Nord 3. 4–4
2011 Oberliga Nord 1. 4–1–1 Meister/Aufstieg in die Regionalliga
2012 Regionalliga Nord 2. 5–3
2013 Regionalliga Nord 3. 7–4 Aufstieg in die GFL2
2014 GFL2 Nord 8. 1–13
2015 GFL2 Nord 8. 2–12 Abstieg in die Regionalliga
2016 Regionalliga Nord 2. 6–2
2017 Regionalliga Nord 1. 11–1 Meister/Aufstieg in die GFL2
2018 GFL2 Nord 3. 8–6
2019 GFL2 Nord 1 12-2 Meister GFL2, Aufstieg GFL1
2020 GFL Nord / / kein Spielbetrieb wegen der Coronavirus-Pandemie

danach Abmeldung der Mannschaft

2021 Landesliga Schleswig-Holstein 1. 4-0 Aufstieg in die Verbandsliga

Trainerstab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: [19]

1. Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainerstab 2019
Position Name
Head Coach Jörn Maier
Offense Coordinator Andreas Nommensen
Defense Coordinator Ivo Kolbe
Quarterback / Wide Receiver Coach Stefan Mau
Defensive Backfield Coach Joe Roman
Defensive Line Coach Patrick Zimmer
Linebacker Coach Fabian Adler
Linebacker Coach Matthias Ude
Wide Receiver Coach (Assistant) Philipp Schulz
Running Back Coach Sören Hauff
Trainerstab 2020
Position Name
Head Coach Jörn Maier
Offense Coordinator Andreas Nommensen
Defense Coordinator Patrick Esume
Tight End / Wide Receiver Coach James Anderson
Defensive Backfield Coach Fabian Adler
Defensive Line Coach Patrick Zimmer
Linebacker Coach Matthias Ude
Wide Receiver Coach (Assistant) Philipp Schulz
Running Back Coach Sören Hauff


2. Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainerstab 2020
Position Name
Head Coach, Defense Coordinator, Special Teams Michael Schernick
Offense Coordinator, O-Line Volkert Vollmer
Assistant Defense Coordinator, Linebacker, Running Backs Kevin von Borstel
Wide Receiver, Tight Ends Alexander Schmidt
Defensive Backs Justin Hands

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Football
    • Fighting Pirates (1. Herren)
    • Fighting Pirates II (2. Herren)
    • Junior Pirates (A-Jugend)
    • Young Pirates (B-Jugend)
    • Little Pirates (C-Jugend)
  • Cheerleader
    • Major Maniacs (Senior Allgirl)
    • Missy Maniacs (Junior Allgirl)
    • Magic Maniacs (Junior Allgirl U14)
    • Mini Maniacs (PeeWee Allgirl)
    • Grizzled Maniacs („Grauhaarige Maniacs“)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pirates feiern den Titel. In: shz.de. Abgerufen am 21. August 2017.
  2. Football: Fighting Pirates kehren in die 2. Liga zurück. In: abendblatt.de. 18. September 2017, abgerufen am 18. September 2017.
  3. German Football League. In: gfl.info. Abgerufen am 23. März 2019.
  4. PiratesProspects kommen − Michael Schernick wird Headcoach. In: fighting-pirates.net. 28. Dezember 2018, abgerufen am 24. März 2019.
  5. Elmshorn feiert. In: football-aktuell.de. Abgerufen am 3. Januar 2020.
  6. Frederik Büll: Erstklassige Pirates-Footballer verstärken ihre Defensive. In: Hamburger Abendblatt / Pinneberg Sport. 24. Dezember 2019, S. 26.
  7. Neuer Quarterback: James Walker lenkt das Piratenschiff  | Elmshorn Fighting Pirates. Abgerufen am 3. Januar 2020.
  8. Hamburger Abendblatt - Hamburg: Traum verwirklicht: Ein ganzes Team im Freudentaumel. 8. Oktober 2019, abgerufen am 3. Januar 2020 (deutsch).
  9. Kolin Hill will für die Piraten Quarterbacks jagen | Elmshorn Fighting Pirates. Abgerufen am 3. Januar 2020.
  10. Die Playoffs sind das Ziel: Piraten wollen auch in GFL 1-Gewässern fette Beute machen | Elmshorn Fighting Pirates. Abgerufen am 3. Januar 2020.
  11. Fighting Pirates verzichten auf GFL 1-Teilnahme | Elmshorn Fighting Pirates. Abgerufen am 31. Juli 2020.
  12. Fighting Pirates starten 2021 nicht in der GFL 1 | Elmshorn Fighting Pirates. Abgerufen am 23. Januar 2021.
  13. Jonas Altwein: Vor knapp 700 Football-Fans: Elmshorn Fighting Pirates feiern Heimsieg bei Landesliga-Premiere. In: shz.de. 22. August 2021, abgerufen am 6. März 2022.
  14. Johannes Speckner: Football-Landesliga: Vierter Sieg: Perfekte Saison für die Elmshorn Fighting Pirates. In: shz.de. 26. September 2021, abgerufen am 6. März 2022.
  15. Johannes Speckner: Football-Landesliga: Elmshorn Fighting Pirates steigen auf – aber nur in die Verbandsliga. In: shz.de. 23. Dezember 2021, abgerufen am 6. März 2022.
  16. American Day: Großes Spektakel in Elmshorn. In: abendblatt.de. Abgerufen am 21. August 2017.
  17. Elmshorn Fighting Pirates: Club. In: fighting-pirates.net. Abgerufen am 23. März 2019.
  18. Elmshorn Fighting Pirates. In: football-history.de. Abgerufen am 23. März 2019.
  19. Elmshorn Fighting Pirates: Coaches. fighting-pirates.net, abgerufen am 24. März 2019.