German Football League 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die German Football League 2 (GFL 2), früher 2. Bundesliga, ist die zweithöchste Spielklasse für American Football in Deutschland. Sie wird vom American Football Verband Deutschland (AFVD) ausgerichtet und bildet den Unterbau für die German Football League (GFL).

German Football League 2
Logo der German Football League
Aktuelle Saison 2016
Sportart American Football
Abkürzung GFL 2
Verband American Football Verband Deutschland
Ligagründung 1982 (Umbenennung: 2008)
Mannschaften 16 in zwei Gruppen (Nord, Süd)
TV-Partner GFL-TV
Website GFL.info
German Football League

Den Unterbau der GFL 2 bilden die Regionalligen, die von den Landesverbänden geführt werden. Neben der sportlichen Qualifikation müssen ab der GFL 2 bestimmte Lizenzbestimmungen erfüllt werden, die Vereine müssen ihre Wirtschaftlichkeit nachweisen.[1] Dieses Lizenzierungsverfahren des AFVD wurde mit der Saison 2002 eingeführt.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte der zweiten Liga geht bis ins Jahr 1982 zurück, als in drei Gruppen gespielt wurde. Ab der Saison 1986 wurde in vier Gruppen (Süd, Mitte, West, Nord) gespielt. Diese Aufteilung bestand bis zur Saison 1994.[3] Bis 1990 firmierte das ganze noch unter dem Namen Regionalliga.

Mit der Saison 1995 wurden die vier Gruppen auf nur noch zwei Gruppen reduziert. Die Gruppen Mitte und Süd wurden zusammengelegt zur Gruppe Süd, sowie West und Nord, zu Nord. Diese Aufteilung gilt bis heute. Aktuell spielen jeweils acht Mannschaften in einer Gruppe, jedoch kam es immer wieder durch kurzfristige Rückzüge zu weniger Teams in einer Saison.

Im Jahre 2008 wurde die 2. Bundesliga in German Football League 2 umbenannt.

Spielmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gespielt wird nach den deutschen Regeln des AFVD, die auf den Regeln des College Footballs der NCAA basieren.

Gespielt wird in jeder Gruppe Jeder gegen Jeden. Interconference-Spiele zwischen Nord- und Südgruppe gibt es keine.

Die Tabellenersten erhalten nach der Saison die Möglichkeit durch zwei Relegationsspiele gegen den GFL-Letzten, in die GFL aufzusteigen. Die beiden Tabellenletzten der GFL 2-Gruppen steigen direkt in die Regionalligen ab.

Die Aufsteiger in die GFL 2 erspielen sich, jeweils in einem Hin- und Rückspiel, in folgenden Vergleichen:

  • GFL 2 Nord
    • 1. RL West – 1. RL Nord
    • 1. RL Ost – 1. RL West
    • 1. RL Nord – 1. RL Ost
  • GFL 2 Süd
    • 1. RL Mitte – 2. RL Süd
    • 1. RL Süd – 2. RL Mitte

Vereine in der GFL 2 der Saison 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

German Football League 2 (Deutschland)
München Rangers
München Rangers
Ingolstadt Dukes
Ingolstadt Dukes
Bielefeld Bulldogs
Bielefeld Bulldogs
Bonn Gamecocks
Bonn Gamecocks
Potsdam Royals
Potsdam Royals
Lübeck Cougars
Lübeck Cougars
Ritterhude Badgers
Ritterhude Badgers
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Assindia Cardinals
Assindia Cardinals
Ravensburg Razorbacks
Ravensburg Razorbacks
Kirchdorf Wildcats
Kirchdorf Wildcats
Nürnberg Rams
Nürnberg Rams
Wiesbaden Phantoms
Wiesbaden Phantoms
Franken Knights
Franken Knights
Cologne Crocodiles
Cologne Crocodiles
Gießen Golden Dragons
Gießen Golden Dragons
Teams 2016   Blauer Punkt: GFL 2 Nord   Roter Punkt: GFL 2 Süd
Siehe auch: Saisonartikel 2016

GFL 2 Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GFL 2 Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lizenzstatuten 2008.pdf
  2. GFL Lizenzierungsverfahren
  3. Saisonnavigator