Elsa (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elsa
Der Fluss Elsa

Der Fluss Elsa

Daten
Lage Toskana, Italien
Flusssystem Arno
Abfluss über Arno → Tyrrhenisches Meer
Flussgebietseinheit Appennino Settentrionale
Quelle Hügelkette Montagnola Senese bei Sovicille
43° 16′ 39″ N, 11° 11′ 0″ O
Mündung bei Marcignana (Empoli) in den ArnoKoordinaten: 43° 43′ 7″ N, 10° 52′ 38″ O
43° 43′ 7″ N, 10° 52′ 38″ O
Länge 63 km[1]

Rechte Nebenflüsse Staggia
Mittelstädte Poggibonsi (SI), Empoli (FI)
Kleinstädte Colle di Val d’Elsa (SI)
Gemeinden Casole d’Elsa, Certaldo, Castelfiorentino

Der Elsa ist ein 63 km langer Fluss in der Region Toskana in Italien, der das Elsatal (ital. Valdelsa) von Süd nach Nord durchquert und bei Empoli in den Arno mündet.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fluss entspringt in der Hügelkette Montagnola Senese nahe der Gemeinde Sovicille, Provinz Siena, ca. 10 km südwestlich von Siena.

Der erste Teil, etwa zwischen Casole d’Elsa (6 km im Ortsgebiet[1]) und Colle di Val d’Elsa (7 km im Ortsgebiet[1]), wird allgemein die tote Elsa (L’Elsa Morta) genannt, da sie keine Nebenflüsse hat und sich von Regenwasser sowie Zuflüssen von Thermalbädern (Caldane) speist. Nach Gracciano d’Elsa (Ortsteil von Colle di Val d’Elsa, südlich davon gelegen) wird der Fluss dann die lebendige Elsa (L’Elsa Viva) genannt. Danach passiert er Poggibonsi (11 km im Ortsgebiet[1]), wo von rechts der Staggia eintritt, und verlässt kurz dahinter die Provinz Siena in Richtung Provinz Florenz. Hier streift er die westlichen Ortsteile von Barberino Val d’Elsa (4 km im Ortsgebiet[1]) und gelangt anschließend nach Certaldo (6 km im Ortsgebiet[1]) und Castelfiorentino (11 km im Ortsgebiet[1]), wo der Fluss Lama zufließt. Im westlichen Gemeindegebiet von Empoli (7 km im Ortsgebiet[1]), im Ortsteil Marcignana, nahe der Grenze zur Gemeinde San Miniato, mündet der Elsa in den Arno.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Giorgio Battini: Il fiume racconta. Viaggio nella Toscana dei fiumi., Bonechi, Florenz 1993, ISBN 88-7009-941-5, S. 93 ff.
  • Emanuele Repetti: ELSA fiume ( Elsa fl. ). In Dizionario Geografico Fisico Storico della Toscana (1833–1846), Onlineausgabe der Universität Siena (pdf, ital.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fluss Elsa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h SIRA