Emanuel Goldberger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Emanuel Goldberger (* 10. Februar 1913[1] in New York City; † 7. Mai 1994 in Jupiter, Florida), war ein amerikanischer Kardiologe. Auf ihn gehen die (pseudo-)unipolaren Extremitäten-Ableitungen nach Goldberger zurück, die heute Bestandteil eines jeden 12-Kanal-Elektrokardiogramms (EKG) sind.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Ausbildung absolvierte Goldberger am City College und der Downstate Medical School in Brooklyn. Anschließend war er sowohl in privater Praxis, als auch an verschiedenen Krankenhäusern, darunter das Montefiore Medical Center und das Albert Einstein College of Medicine, tätig. Lehraufgaben ging Goldberger am New York Medical College (NYMC) nach.[2]

In den 1940er und 1950er Jahren veröffentlichte Goldberger zahlreiche Beiträge zur Aufzeichnung und Interpretation von Elektrokardiogrammen (EKG). Er beschrieb 1942 die später nach ihm benannten (pseudo-)unipolaren Extremitäten-Ableitungen aVR, aVL und aVF.[3][4] Darüber hinaus verfasste Goldberger zahlreiche Lehrbücher.

Emanuel Goldberger war verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Sein Sohn Ary Goldberger ist ebenfalls Mediziner.[2]

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Emanuel Goldberger: Unipolar lead electrocardiography. Lea & Febiger, Philadelphia 1947.
  • Emanuel Goldberger: Helping your heart. Longmans, New York 1953.
  • Emanuel Goldberger: Heart disease, its diagnosis and treatment. Lea & Febiger, Philadelphia 1955.
  • Emanuel Goldberger: A primer of water, electrolyte, and acid-base syndromes. Lea & Febiger, Philadelphia 1959. (8. Auflage 1996, F.A. Davis, Hrsg. von Jeffrey M. Brensilver. ISBN 0-80-360054-2)
  • Emanuel Goldberger: How physicians think. An analysis of medical diagnosis and treatment. Thomas, Springfield 1965.
  • Emanuel Goldberger: How to interpret electrocardiograms in terms of vectors. Thomas, Springfield 1968.
  • Emanuel Goldberger: Treatment of cardiac emergencies. Mosby, St. Louis 1974. (5. Auflage 1990, ISBN 0-80-162931-4)
  • Ary L. Goldberger, Emanuel Goldberger: Clinical electrocardiography: a simplified approach. Mosby, St. Louis 1977. (5. Auflage 1994, ISBN 0-81-513620-X)
  • Emanuel Goldberger: Essentials of clinical cardiology. Lippincott, Philadelphia 1990. ISBN 0-39-750878-6.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Emanuel Goldberger im U.S. Sterbe-Verzeichnis der Sozialversicherung (SSDI), abgerufen am 4. Oktober 2018
  2. a b Emanuel Goldberger, Cardiologist, Dies at 81. In: The New York Times. 12. Mai 1994.
  3. Goldberger, E: A simple, indifferent, electrocardiographic electrode of zero potential and a technique of obtaining augmented, unipolar, extremity leads.. In: American Heart Journal. 23, Nr. 4, April 1942, S. 483–492. doi:10.1016/S0002-8703(42)90293-X.
  4. Goldberger, E: The aVR, aVL, and aVF leads. A simplification of standard electrocardiography.. In: American Heart Journal. 24, 1942, S. 378–396.