Emerald Princess

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emerald Princess
Die Emerald Princess in Fremantle, November 2016
Die Emerald Princess in Fremantle, November 2016
Schiffsdaten
Flagge BermudaBermuda Bermuda
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Klasse Grand-Klasse
Heimathafen Hamilton
Reederei Princess Cruises
Bauwerft Fincantieri, Monfalcone
Baunummer 6131
Baukosten 500 Mio. US-Dollar
Bestellung 23. September 2004
Kiellegung 14. September 2005
Taufe 13. Mai 2007
Stapellauf 1. Juni 2006
Übernahme 24. März 2007
Indienststellung 11. April 2007
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
289,6 m (Lüa)
Breite 36,8 m
Tiefgang max. 6,4 m
Vermessung 113.561 BRZ
 
Besatzung 1.200
Maschinenanlage
Maschine 4 × Wärtsilä-12V46C und 2 × Wärtsilä-8L46C-Dieselmotoren
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
67.200 kW (91.367 PS)
Höchst-
geschwindigkeit
21,7 kn (40 km/h)
Propeller 2 × Festpropeller
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 3.114
Sonstiges
Registrier-
nummern
IMO-Nr. 9333151

Die Emerald Princess ist ein 2007 in Dienst gestelltes Kreuzfahrtschiff der Reederei Princess Cruises. Es gehört der Grand-Klasse an und ist seit November 2018 in Los Angeles stationiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Emerald Princess wurde im September 2004 unter dem Namen California Princess bestellt, den die Reederei später wieder verwarf. Die Kiellegung erfolgte am 13. September 2005 bei Fincantieri in Monfalcone, der Stapellauf fand am 1. Juni 2006 statt. Am 24. März 2007 übernahm Princess Cruises das Schiff. Bei ihrer Taufe am 13. Mai 2007 hatte die Emerald Princess gleich vier Taufpatinnen: Die Schauspielerinnen Florence Henderson, Marion Ross, Erin Moran und Susan Olsen.

Die Emerald Princess begann ihre Jungfernreise am 11. April 2007 und absolvierte anschließend Kreuzfahrten im Mittelmeer. Ab Herbst 2007 war das Schiff in Fort Lauderdale stationiert, um in der Karibik eingesetzt zu werden. 2014 unternahm die Emerald Princess Reisen ab Southampton. Sie wird von Princess Cruises in den Sommermonaten in Europa und in den Wintermonaten in den Vereinigten Staaten eingesetzt. Seit November 2018 unternimmt das Schiff vier- bis fünftägige Reisen ab Los Angeles.

Im Laufe ihrer Dienstzeit war die Emerald Princess in mehrere Unfälle verwickelt. So erlitt sie am 25. Juli 2010 einen Stromausfall zu Beginn einer Kreuzfahrt in der östlichen Karibik. Am 17. Mai 2011 kollidierte das Schiff mit einer Barge im Hafen von Sankt Petersburg, wodurch es leicht beschädigt wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Emerald Princess – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien