Emilia Fahlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emilia Fahlin Straßenradsport
Emilia Fahlin (2016)
Emilia Fahlin (2016)
Zur Person
Geburtsdatum 24. Oktober 1988
Nation SchwedenSchweden Schweden
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team FDJ-Nouvelle Aquitaine-Futuroscope
Funktion Fahrerin
Letzte Aktualisierung: 4. März 2019

Emilia Fahlin (* 24. Oktober 1988 in Örebro) ist eine schwedische Radrennfahrerin.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005 wurde Emilia Fahlin schwedische Junioren-Meisterin im Straßenrennen, im Einzelzeitfahren belegte sie Platz zwei. 2007 unterschrieb sie einen Vertrag mit Team T-Mobile, 2008 mit HTC Highroad Women-Team bzw. seinen Nachfolgeteams. 2008 wurde sie schwedische Meisterin im Straßenrennen der Elite, gewann die Gesamtwertung der Svanesunds 3-dagars sowie gemeinsam mit ihrem Team die erste Etappe des Giro della Toscana Femminile, einem Mannschaftszeitfahren.

2009 wurde Fahlin schwedische Meisterin im Einzelzeitfahren, belegte Platz zwei in dieser Disziplin bei den Europameisterschaften (Nachwuchs) und gewann die Tour of California Women's Criterium. 2010 wurde sie zweifache schwedische Meisterin im Straßenrennen und im Einzelzeitfahren, erneut Vize-Europameisterin im Zeitfahren und gewann neuerlich mit ihrem Team das Mannschaftszeitfahren beim Giro della Toscana. Zudem belegte sie bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2010 im australischen Geelong Platz neun im Zeitfahren. 2011 wurde sie zum dritten Mal schwedische Meisterin im Zeitfahren und wiederholte bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2011 in Kopenhagen ihren neunten Platz aus dem Vorjahr. Bei der Tour Cycliste Féminin International de l’Ardèche gewann sie vier Etappen. 2013 wurde sie ein weiteres Mal schwedische Straßenmeisterin.

Nach einer längeren Durststrecke gewann Emilia Fahlin 2016 das schwedische Radrennen Open de Suède Vårgårda. Im Straßenrennen der Olympischen Spiele 2016 in Rio belegte sie Rang 27. Vier Jahre zuvor, bei den Olympischen Spielen in London, wurde sie 19. im Straßenrennen und 17. im Einzelzeitfahren.

2018 gewann sie das tschechische Etappenrennen Gracia Orlová und wurde bei der Ladies Tour of Norway Zweite und bei der Lotto Belgium Tour Vierte in der Gesamtwertung. Zum Ende der Saison wurde Fahlin bei den Weltmeisterschaften in Innsbruck jeweils Vierte im Straßenrennen sowie gemeinsam mit ihrem Team Wiggle High5 im Mannschaftszeitfahren. Zudem wurde sie zum dritten Mal schwedische Straßenmeisterin.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005
  • MaillotSue.PNG Schwedische Junioren-Meisterin - Straßenrennen
2008
2009
2010
2011
2012
2013
  • MaillotSue.PNG Schwedische Meisterin - Straßenrennen
2013
2016
2018
  • Gesamtwertung, Punktewertung und drei Etappen Gracia Orlová
  • MaillotSue.PNG Schwedische Meisterin - Straßenrennen

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Emilia Fahlin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien