Endsee (Gewässer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Kaspische Meer ist ein Endsee, da es keinen Abfluss gibt.

Als Endsee wird ein abflussloser (endorheischer) See bezeichnet, in den ein Fließgewässer mündet. Endseen sind vor allem in Trockengebieten verbreitet. Oft versalzen sie im Laufe der Zeit, weil die mit den Zuflüssen eingebrachten Minerale und Salze beim Verdunsten des Wassers zurückbleiben und somit ihre Konzentration zunimmt.

Beispiele:

  1. Afrika:
    1. Turkanasee
    2. Tschadsee
  2. Amerika:
    1. Lago de Cuitzeo
    2. Salar de Coipasa
    3. Großer Salzsee
  3. Asien:
    1. Aralsee
    2. Balchaschsee
    3. Karakul
    4. Kaspisches Meer
    5. Totes Meer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]