Epanchoir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Epanchoir im Jahr 2012

Das Epanchoir ist ein Wasserbauwerk im Dreikönigenviertel in Neuss, das Obererft und Nordkanal verknüpft und dazu dienen sollte, den Wasserstand im Kanal zu regulieren. Napoleon Bonaparte ließ es 1809 erbauen. Federführend war der Chefingenieur Aimable Hageau.[1] Große Teile der Anlage wurden später überbaut. Die aufwändigen Sanierungsarbeiten konnten 2016 abgeschlossen werden.[1] [2][3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Das Epanchoir des Nordkanals in Neuss: Napoleons Erbe auf http://www.monumente-online.de (Magazin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz)
  2. Ellen Schröder: Überraschungsfund am Epanchoir. Westdeutsche Zeitung, 12. Juni 2014, abgerufen am 26. August 2016.
  3. Andreas Buchbauer und Tim Harpers: Warten aufs Wasser. Neuß-Grevenbroicher Zeitung, 24. August 2016, abgerufen am 26. August 2016.

Koordinaten: 51° 11′ 28″ N, 6° 41′ 58″ O