Erdal Keser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erdal Keser
Erdel Keser.jpg
Spielerinformationen
Name Ali Erdal Keser
Geburtstag 20. Juni 1961
Geburtsort SivasTürkei
Größe 174 cm
Position Sturm, Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–1980 SSV Hagen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1980–1984 Borussia Dortmund 82 (22)
1984–1986 Galatasaray Istanbul 49 (18)
1986–1987 Borussia Dortmund 24 0(5)
1987–1989 Sarıyer SK 58 (29)
1989–1994 Galatasaray Istanbul 93 (21)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1982–1991 Türkei 25 0(2)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2007–2009 Galatasaray Istanbul (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ali Erdal Keser (* 20. Juni 1961 in Sivas) ist ein ehemaliger Fußballspieler und -trainer und jetziger Funktionär.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erdal Keser kam im Alter von 10 Jahren nach Deutschland, wuchs in Hagen (Westf.) auf und lebt dort mit seiner Frau und seinen beiden Kindern. Er war 16 Jahre lang als Fußballprofi unter anderem für Borussia Dortmund, Galatasaray Istanbul sowie für die türkische Fußballnationalmannschaft tätig. In seiner Jugendzeit spielte Keser für den SSV Hagen. Nach seiner aktiven Zeit machte er die Ausbildung zum Fußballlehrer, gleichzeitig war er Co-Trainer der türkischen Nationalmannschaft. Im Frühjahr 2006 legte er nach vier Jahren als technischer Direktor des türkischen Fußballverbandes nieder, um sich anderen Aufgaben zu widmen. Unter anderem kümmert er sich um den Ausbau der medizinischen Versorgung in der Türkei.

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2007 bis 2009 assistierte er dem belgischen Trainer Eric Gerets bei Galatasaray Istanbul als dessen Co-Trainer und Dolmetscher. In der Saison 2014/2015 gelang ihm als Interimstrainer des Schweizer Zweitligisten FC Wil der Klassenerhalt, danach wurde er beim FC Wil Sportchef.[1]

Weitere Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erdal Keser war bis 2001 Europa-Koordinator des türkischen Fußballverbandes. Seit Anfang 2013 war Keser Chefscout von Galatasaray Istanbul. Anfang 2014 sollte er sportlicher Leiter von Galatasaray werden, wurde aber vom Verein dann gebeten, sich mehr um die Belange Galatasarays in Europa zu kümmern. Hierzu zählt insbesondere die Jugendförderung in Partnervereinen. Seit Sommer 2014 war Keser sportlicher Koordinator von Galatasaray im internationalen Bereich.[2]

Bemerkenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keser war Aufsichtsratsmitglied der Avicenna Hospital AG (Projekt für eine moderne Versorgung in der Türkei). Seit dem 1. Juni 2002 ist er Schirmherr der Elternhilfe für Kinder mit Rett-Syndrom.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erdal Keser neuer Sportdirektor. Homepage des FC Wil, abgerufen am 31. August 2015
  2. derwesten.de vom 21. Oktober 2014: BVB und Galatasaray: In Kesers Brust schlagen zwei Herzen, abgerufen am 21. Oktober 2014