Eric Rogers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eric Rogers (* 25. September 1921 in Halifax; † 8. April 1981 in Chalfont St Peter) war ein britischer Komponist, Dirigent und Arrangeur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rogers zeigt schon als Kind ein Interesse an der Musik und lernte in der Kirche wie man Orgel spielt. Nach dem Zweiten Weltkrieg gründete er ein eigenes Orchester sie spielten im Orchid Room im London Trocadero.[1] Als seine Bekanntheit stieg bekam er zahlreiche Angebote als musikalischer Leiter für Filme zuarbeiten. Er arbeitete an mehreren Carry On Filmen mit und war 1966 musikalischer Leiter für die klassische Komödie Ist ja irre – Nur nicht den Kopf verlieren.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. morristonorpheus.com