Erik Byléhn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erik Byléhn, 1928

Bror Erik Byléhn (* 15. Januar 1898 in Bollnäs; † 14. November 1986 in den Vereinigten Staaten) war ein schwedischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,71 m betrug sein Wettkampfgewicht 61 kg.

Er gewann bei den Olympischen Sommerspielen 1924 in Paris mit der schwedischen 4-mal-400-Meter-Staffel Silber hinter der Staffel aus den USA, schied aber sowohl im 400-Meter-Lauf als auch im 800-Meter-Lauf jeweils im Vorlauf aus. 1925 wurde Byléhn schwedischer Meister im 400-Meter-Lauf und im 800-Meter-Lauf.

1928 wurde er zum zweiten Mal schwedischer Meister über 800 Meter. Bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam gewann er mit neuem schwedischen Rekord von 1:52,8 Sekunden über 800 m eine weitere olympische Silbermedaille. Er hatte eine Sekunde Rückstand auf den britischen Olympiasieger Douglas Lowe.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter Matthews (Ed): Athletics '88/9, London 1988 ISBN 0-948208-05-8
  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896-1996 Track and Field Athletics. Berlin 1999, publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e.V.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]