Ernst Hochschartner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernst Hochschartner (* 11. Jänner 1877 in Wien; † 12. Februar 1947 ebenda) war ein österreichischer Porträt-, Historien- und Genremaler[1].

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hochschartner studierte an der Akademie der bildenden Künste und war Mitglied des Wiener Künstlerhauses, wo er u. a. im Jahr 1905 auf der 32. Jahresausstellung seine Werke präsentierte. Diese befinden sich heute in verschiedenen Sammlungen, u. a. in der des Wien Museums und des Heeresgeschichtlichen Museums.[2]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts, Wien 1973, Band 2, S. K 64
  • Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts, Ergänzungsband 1, Wien 1979, S. K 161

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts, Wien 1973, Band 2, S. K 64
  2. Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts, Ergänzungsband 1, Wien 1979, S. K 161