Erzeparchie Erbil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erzeparchie Erbil
Basisdaten
Rituskirche Chaldäisch-katholische Kirche
Staat Autonome Region Kurdistan, Irak
Diözesanbischof Bashar Warda CSsR
Gründung 7. März 1968
Pfarreien 5 (2004)
Einwohner 450.000 (1969)
Katholiken 12.200 (2004)
Anteil 7,8 %
Diözesanpriester 5 (2004)
Katholiken je Priester 2440
Ständige Diakone 4 (2004)
Ordensschwestern 6 (2004)
Ritus Chaldäischer Ritus
Liturgiesprache arabisch
Kathedrale St.-Josef-Kathedrale
Anschrift Archeveche Catholique Chaldeen
Ainkawa
Erbil
Iraq
Website http://www.chaldean-church.com/

Die Erzeparchie Erbil (lateinisch Arbilensis Chaldaeorum) ist eine mit der römisch-katholischen Kirche unierte chaldäisch-katholische Erzeparchie mit Sitz in Erbil, Autonome Region Kurdistan, Irak. Die Diözese wurde am 7. März 1968 aus dem 1789 gegründeten Erzbistum Kirkuk heraus gegründet.

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Erzeparchie Erbil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien