Es war einmal … (Zeichentrickserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Es war einmal…
Originaltitel Il était une fois…
Produktionsland FrankreichFrankreich Frankreich
Originalsprache Französisch
Jahr(e) 1978–2008
Länge 25 Minuten
Episoden 182 in 7 Staffeln
Genre Dokumentarfilm
Idee Albert Barillé
Erstausstrahlung April 1978 auf FR3
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
8. Januar 1980 bis 12. August 1980 auf ZDF
Synchronisation

Es war einmal… (französisch Il était une fois…; spanisch Érase una vez…) ist eine an Kinder gerichtete Zeichentrickserie, die Wissen vermittelt. Im Zeitraum von 1978 bis 2008 wurden sieben Serien à 26 Folgen ausgestrahlt. Dabei handelt jede Serie von einem bestimmten Themengebiet und stellt eine in sich abgeschlossene Serie dar. Die Idee stammt vom Filmproduzenten Albert Barillé.

Zur Reihe gehören folgende Fernsehserien:

Daneben wurde in Spanien Érase una vez… La música (2007) veröffentlicht, eine Buchreihe in 13 Bänden mit je einer Musik-CD.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Die ersten sechs Serien wurden in sehr vielen Sprachen wie Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Niederländisch und weiteren Sprachen im Fernsehen ausgestrahlt bzw. auf DVD veröffentlicht.

Die Serie über Musik wurde in spanischer Sprache in Form von 13 Büchern mit je einer Musik-CD veröffentlicht. Eine TV-Fassung existiert nicht.

Die jüngste Serie Es war einmal … unsere Erde beschäftigt sich mit Problemen der Erde, darunter Globale Erwärmung, Umweltverschmutzung, Dürren, Abnahme der Energieressourcen, Armut. Die Kinder in dieser Serie spiegeln darin nunmehr ein Alter von etwa 13 bis 14 Jahren wider.

Charaktere[Bearbeiten]

Zu den wiederkehrenden Charakteren zählen der Maestro bzw. der Erzähler (deutsch synchronisiert von Josef Meinrad), Eva, Adam, Jumbo, Klotz, das Ekel, Hans und Peter. Die Serie erzählt in verschiedenen Wissensgebieten, speziell an Kinder und Jugendliche gerichtet, spielerisch die Geschichte der Menschheit, über den Weltraum, Wissenswertes über das Leben, über Amerika, über verschiedene Entdeckungen und Erfinder, bzw. Entdeckungen in unserer Welt, über Musik und über unsere Erde aus der Sicht einer kleinen Gruppe von Menschen. Die Mitglieder treten dabei immer als typische Vertreter der aktuellen bzw. entsprechenden Epoche auf. Manchmal übernehmen sie auch die Rolle einer berühmten Person aus der Geschichte, sofern diese zu ihrem Charakter passen. Die bösen wiederkehrenden Charaktere haben alle eine rote längliche Nase als Erkennungsmerkmal.

Maestro: Der weise alte Mann. Er tritt oft als Erfinder, Philosoph oder Berater auf und repräsentiert so den Fortschritt in jeder Epoche. Sein Erkennungsmerkmal ist ein langer weißer Bart, der fast seinen ganzen Körper umhüllt. In der deutschen Version der Serie übernimmt er bzw. seine Stimme auch die Rolle des Erzählers.

Adam: Der Gute. Er spielt oft den einfachen Mann aus dem Volk. Er ist mutig und hat einen guten Charakter. Er hat braune Haare und ist eher schmächtig gebaut.

Eva: Die liebende Mutter und/oder Gefährtin. Sie ist blond und eine starke Frau, die oft als Adams Ehefrau auftritt.

Jumbo: Der Starke. Er ist Adams bester Freund und immer zur Stelle, wenn dieser mit physischer Gewalt konfrontiert wird. Er hat rote Haare und eine kräftige Statur.

Klotz: Er ist nicht besonders klug, aber sehr jähzornig und bezieht immer eine gegnerische Position zu Adam, Jumbo und Co. Nur Jumbo gegenüber gibt er sehr schnell klein bei.

Das Ekel: Der kleine Rothaarige ist hinterlistig und benutzt oft Klotz zur Umsetzung seiner üblen Pläne.

Memory: Die Uhr. Sie zeigt die aktuelle Jahreszahl an und muss auch gelegentlich verhindern, dass der Maestro eine Erfindung oder Entdeckung vor der Zeit macht.

Weblinks[Bearbeiten]