FAI World Gas Balloon Championship

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die FAI Gas Balloon World Championship (deutsch: Gasballonweltmeisterschaft) wird seit 1976 unregelmäßig ausgetragen. Das Land des Siegers darf die nächste Weltmeisterschaft austragen.

Die zehnte Veranstaltung 2004 ist derzeit die Letzte. Die elfte FAI-Gasballonweltmeisterschaft sollte 2007 in Dmitrow, Russland stattfinden.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Team
1976 Augsburg
(Bundesrepublik Deutschland)
1. Peter Peterka und Jean-Paul Kuenzi (SUI)
2. Werner Heppeler und Kurt Schurer (GER)
3. Kurt Reisch und Erich Märk (GER)
1980 Sint Niklaas
(Belgien)
1. Heinrich Brachtendorf und Helmut Karnstädt (GER)
2. Gerry F. Turnbull und Anderson (GBR)
3. Nini Boesman und Frédéric Demenint (NED)
1982 Berne-Belpmoos
(Schweiz)
1. Peter Peterka und Jean-Paul Kuenzi (SUI)
2. GER 2
3. GER
1986 Glendale, Arizona
(USA)
1. Peter Peterka und Jean-Paul Kuenzi (SUI)
2. USA 1
3. AUS
1988 Augsburg
(Bundesrepublik Deutschland)
1. Josef Starkbaum und Gert Scholz (AUT)
2. Vornbaumen und Sundermeier (GER)
3. Jacques Soukoup und David Levin (USA)
1990 Tyndall, South Dakota
(USA)
1. Josef Starkbaum und Gert Scholz (AUT)
2. USA 1
3. GER 1
1992 Obertraun
(Österreich)
1. David Levin und Jim Schiller (USA)
2. Thomas Fink und Rainer Hassold (GER)
3. Josef Starkbaum und Gert Scholz(AUT)
1994 Albuquerque/New Mexico
(USA)
1. Thomas Fink und Rainer Hassold (GER)
2. Thomas Lewetz und Silvia Wagner (AUS)
3. Castanier und Villey (FRA)
1996 Bitterfeld
(Deutschland)
1. Thomas Fink und Rainer Hassold (GER)
2. Sullivan und David Levin (USA)
3. Menger und Beermann (GER)
2004 Bitterfeld
(Deutschland)
1. Peter Krafczyk und Uwe Schneider (GER)
2. Astrid Gerhardt und Dominik Haggeney (GER)
3. Mark Sullivan und David Levin (USA)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]