FA Cup 1872/73

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FA Cup 1872/73
Der damalige FA Cup
Pokalsieger Wanderers FC (2. Titel)
Beginn 19. Oktober 1872
Finale 29. März 1873
Stadion Lillie Bridge, London
FA Cup 1871/72
Das Finale fand im Lillie Bridge statt
Arthur Kinnaird schoss das erste Tor im Finale

Der FA Cup 1872/73 war die zweite Austragung des The Football Association Challenge Cup (meist als FA Cup bekannt) und somit das weltweit erste Fußballpokalturnier. Die Pokalsaison begann mit 14 Vereinen; insgesamt waren jedoch 16 Vereine vertreten, da der FC Queen’s Park in Runden bis zum Halbfinale kein Gegner zugeteilt wurde, um die Transportkosten zu reduzieren. Zusätzlich wurde der Pokalsieger Wanderers FC direkt für das Finale qualifiziert, um den Challenge-Charakter des Wettbewerbs zu erhalten. Dies war das einzige Mal, dass der Pokal auf diese Weise ausgetragen wurde.

Der Pokalwettbewerb startete am 19. Oktober 1872 mit der Ersten Runde und endete mit dem Finale im Lillie Bridge in London am 29. März 1873 vor einer Kulisse von etwa 3.000 Zuschauern. Der Mangel an Interesse ist mit einem zeitgleich stattfindenden Boat Race zu erklären. Der Sieger des Wettbewerbes wurde erneut Wanderers FC.

Wettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Queen’s Park und Wanderers FC kamen automatisch in das zweite Runde.

Datum Ergebnis Zuschauer
19. Oktober 1872 Barnes FC 0:1  FC South Norwood 1.200
26. Oktober 1872 Maidenhead United 1:0  FC Marlow 1.390
26. Oktober 1872 Reigate Priory 2:4  Windsor Home Park 800
26. Oktober 1872 FC Civil Service 0:3  Royal Engineers AFC 1.000
26. Oktober 1872 Upton Park FC 0:2  1st Surrey Rifles 1.500
26. Oktober 1872 FC Crystal Palace 2:3  Oxford University AFC 1.459
nicht ausgetragen FC Clapham Rovers  FC Hitchin

Zweite Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Queen’s Park, Wanderers FC und Royal Engineers AFC kamen automatisch in das dritte Runde. Das Spiel zwischen FC South Norwood und Windsor Home Park wurde annulliert und später wiederholt.

Datum Ergebnis Zuschauer
23. November 1872 FC Clapham Rovers 0:3  Oxford University AFC 1.562
23. November 1872 1st Surrey Rifles 0:3  Maidenhead United 700
23. November 1872 FC South Norwood 1:0
(annulliert)
 Windsor Home Park 800

Wiederholungsspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Zuschauer
7. Dezember 1872 Windsor Home Park 3:0  FC South Norwood 900

Dritte Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Queen’s Park und Wanderers FC kamen automatisch in das vierte Runde.

Datum Ergebnis Zuschauer
9. Dezember 1872 Oxford University AFC 1:0  Royal Engineers AFC 800
21. Dezember 1872 Windsor Home Park 0:1  Maidenhead United 900

Vierte Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Queen’s Park und Wanderers FC kamen automatisch in die Halbfinale.

Datum Ergebnis Zuschauer
3. Februar 1873 Oxford University AFC 4:0  Maidenhead United 800

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Halbfinale zwischen Oxford University AFC und Queen’s Park fand nicht statt, weil die schottische Mannschaft auf ihre Teilnahme verzichtete. Eine andere Quelle informiert, dass das Spiel tatsächlich stattgefunden habe, wobei Queen’s Park gewann und dann verzichtete, weil sie ihre Transportkosten nach London nicht decken konnten [1]

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wanderers FC Oxford University AFC
Wanderers FC
Finale
Samstag, 23. März 1873 um 11:30 Uhr in London (Lillie Bridge)
Ergebnis: 2:0 (1:0)
Zuschauer: 3.000
Schiedsrichter: Alfred Stair (Upton Park)
Spielbericht
Oxford University AFC
Reginald Courtenay WelchLeonard HowellEdward Ernest BowenCharles Wollaston, Robert Kingsford, Alexander Bonsor, Captain William Kenyon-Slaney, Charles Meysey-Thompson, Julian Sturgis, Arthur Kinnaird, Rev. Henry Holmes Stewart Andrew LeachCharles MackarnessFrancis BirleyCharles Longman, Arnold Kirke-Smith, Walpole Vidal, Frederick Maddison, Cuthbert Ottaway, Harold Dixon, Walter Paton, John Robert Sumner
Tor 1:0 Arthur Kinnaird (27.)
Tor 2:0 Charles Wollaston (80.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Soar, Phil; Martin Tyler. Encyclopedia of British Football. p. 154