FICE

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Fédération Internationale des Communautés Educatives (FICE) ist ein weltweites Netzwerk für Menschen und Organisationen, die im Bereich der alternativen Kinder- und Jugendbetreuung arbeiten. Der Schwerpunkt der Tätigkeit dieses Netzwerkes liegt in der Verbesserung der außerfamiliären Erziehung (Heimerziehung, Jugendhilfsmaßnahmen, Jugendwohlfahrt). FICE Österreich, FICE Schweiz und die deutsche IGfH sind nationale Sektionen der FICE International. In der FICE sind in diesem Feld tätige Anbieter von Jugendhilfsmaßnahmen, Ausbildungsinstitute, Universitäten, Forschungsinstitute und Regierungsstellen vertreten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die FICE wurde 1948 unter der Schirmherrschaft der UNESCO in Trogen (Schweiz) gegründet. Sie unterhält Kontakte zu UNESCO und UNICEF, zum Europarat und zum ECOSOC. Sie ist Mitglied der UN-NGO-Gruppe für Rechte der Kinder sowie Mitglied der ENSACT.[1] Der Präsident ist Hermann Radler. FICE hat 26 nationale Organisationen. Jede dient als eine Schirmorganisation für Berufstätige, NGOs und Soziale Dienste.

Bis 1990 gab es neben der Sektion in der Bundesrepublik Deutschland auch eine Sektion in der DDR.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die FICE setzt sich ein für Kinder, die außerhalb der Familie betreut werden, Kinder mit speziellen Bedürfnissen und gefährdete Kinder. Das Hauptziel ist, die Entwicklung der Kinderbetreuung außerhalb der Familie zu unterstützen.

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FICE, SOS-Kinderdorf und Fachkräfte aus über 30 europäischen Staaten[2] waren an der Entwicklung der Qualitätsstandards für Heimerziehung beteiligt. Dieser Kriterienkatalog, benannt als Quality4Children Standards, ist eine Richtlinie und wird mittlerweile von Institutionen übernommen. Die Publikationen dieser Standards finden sich in derzeit 27 Sprachen, aber auch in einer kindgerechten deutschsprachigen Fassung.[3]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SOS-Kinderdorf International (2007), Quality4Children Standards für die Betreuung von fremd untergebrachten Kindern und jungen Erwachsenen in Europa – eine Initiative von FICE, IFCO und SOS-Kinderdorf International. SOS-Kinderdorf International, Innsbruck, Austria.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FICE-International About us, abgerufen am 2. November 2017
  2. Homepage Quality4Children Standards@1@2Vorlage:Toter Link/www.sos-childrensvillages.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 8. Januar 2016
  3. Kriterienkataloge der Quality4Children Standards, abgerufen am 8. Januar 2016
  4. SOS-Kinderdorf International: Quality4Children Standards für die Betreuung von fremd untergebrachten Kindern und jungen Erwachsenen in Europa. 2007. (PDF; 447 kB).