FMI Air

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FMI Air
Bombardier CRJ200 der FMI Air noch in den Farben der Lufthansa CityLine
IATA-Code: -
ICAO-Code: FMI
Rufzeichen: GECKO
Gründung: 2012
Sitz: Rangun, MyanmarMyanmar Myanmar
Heimatflughafen:

Rangun International Airport

Leitung:

Trevor Jensen (CEO)

Flottenstärke: 0
Ziele: national
Website: www.fmiair.com

FMI Air ist eine myanmarische Fluggesellschaft mit Sitz in Rangun und Basis auf dem Rangun International Airport.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FMI Air wurde als Charterfluggesellschaft im September 2012 als FMI Air Charter gegründet. Im Jahr 2013 entschloss sich die Fluggesellschaft, eigene Flugzeuge zu kaufen und Linienflüge anzubieten. 2014 wurde die Gesellschaft auf den heutigen Namen FMI Air umbenannt.[1]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FMI Air bedient von Rangun aus Ziele innerhalb Myanmars.[2]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Oktober 2018 besitzt FMI Air keine eigenen Flugzeuge mehr.[3]

In der Vergangenheit wurden Flugzeuge des Typs ATR 72-600, Bombardier CRJ-100 und Bombardier CRJ-200 eingesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fmiair.com – History (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fmiair.com (englisch), abgerufen am 9. August 2015
  2. fmiair.com – Flight Schedule (Memento des Originals vom 20. November 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fmiair.com (englisch), abgerufen am 15. August 2016
  3. FMI Air Fleet Details and History. Abgerufen am 13. März 2019.