Air Mandalay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Air Mandalay
Logo der Air Mandalay
Embraer ERJ-145 der Air Mandalay
IATA-Code: 6T
ICAO-Code: AMY
Rufzeichen: AIR MANDALAY
Gründung: 1994
Sitz: Rangun, MyanmarMyanmar Myanmar
Operative Basen:
Heimatflughafen: Rangun
Flottenstärke: 3 (+ 6 Bestellungen)
Ziele: national und international
Website: airmandalay.com

Air Mandalay ist eine myanmarische Regionalfluggesellschaft mit Sitz in Rangun und Basis auf dem Rangun International Airport.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Air Mandalay wurde am 6. Oktober 1994 Als Joint Venture zwischen Myanma Airways und Air Mandalay Holdings Singapore gegründet und nahm den Flugbetrieb am 18. Oktober 1994 mit einem Flug von Rangun nach Mandalay auf. Der erste internationale Flug fand am 27. August 1995 zwischen Rangun und Chiang Mai in Thailand statt.

Im Dezember 2014 musste der Flugbetrieb zunächst eingestellt werden, da ein Leasing von zwei Embraer ERJ-145, die als Ersatz für ältere ATR-Flugzeuge benötigt wurden, nicht abgeschlossen werden konnte.[1] Anfang April 2015 wurden, mit zwei inzwischen hinzugeleasten ERJ-145ER und einer verbliebenen ATR 72, zunächst Charterflüge wieder aufgenommen. Im Mai 2015 folgten auch Linienflüge.[2]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Air Mandalay führt nationale Linienflüge durch.[3]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige ATR 42-300 der Air Mandalay im alten Farbschema

Mit Stand März 2018 besteht die Flotte der Air Mandalay aus drei Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 18,2 Jahren und einer Gesamtkapazität von 150 Sitzplätzen:[4]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt[5] Anmerkungen Sitzplätze[6]
Embraer ERJ 145 3 ehemalige Maschinen der Aerolitoral[7] 50
Mitsubishi MRJ90 6 + 4 Optionen - offen -
Gesamt 3 6

In der Vergangenheit wurden zudem ATR 42-300 und 72-200 eingesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Air Mandalay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Myanmar Times – Air Mandalay suspends services after failing to secure leased planes, 22. Dezember 2014 (englisch), abgerufen am 10. August 2015
  2. The Myanmar Times – New-look Air Mandalay to resume scheduled flights, 6. April 2015 (englisch), abgerufen am 10. August 2015
  3. airmandalay.com – Destinations abgerufen am 17. März 2018
  4. Ch-Aviation, Flotte der Air Mandalay mit Stand 25. März 2018 (in Englisch), abgerufen am 15. März 2018
  5. mrj-japan.com – Air Mandalay Signs Definitive Agreement for Purchase of up to Ten MRJ Aircraft, 15. Juli 2014 (Memento des Originals vom 3. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mrj-japan.com (englisch), abgerufen am 4. September 2014
  6. airmandalay.com – Unsere Flotte abgerufen am 1. September 2017
  7. ch-aviationMyanmar's Air Mandalay to source two ex-AeroMéxico Connect E145s (englisch), abgerufen am 23. Dezember 2014