Faber (Sänger)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Faber auf dem Rudolstadt-Festival 2018
Faber auf dem „Laut gegen Nazis“-Festival in Cottbus 2017

Faber (eigentlich Julian Pollina; * 18. April 1993 in Zürich) ist ein Schweizer Singer-Songwriter.[1][2] Seine Band Goran Koč y Vocalist Orkestar Band besteht aus den Musikern Tillmann Ostendarp (Posaune, Schlagzeug), Goran Koč (bürgerlich Silvan Koch, Klavier, Orgel), Janos Mijnssen (E-Bass, Cello) und Max Kämmerling (E-Gitarre, Darbuka). Am 7. Juli 2017 erschien Fabers Debütalbum Sei ein Faber im Wind.

Sein Vater ist der italienischstämmige Schweizer Cantautore Pippo Pollina.[3][4]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[5] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2017 Sei ein Faber im Wind 17
(7 Wo.)
59
(1 Wo.)
3
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Juli 2017

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[5] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2015 Alles Gute Erstveröffentlichung: 15. Mai 2015
2016 Abstinenz Erstveröffentlichung: 15. April 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Faber – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steffen Rüth: Faber, der spannendste Popmusiker der Schweiz, Badische Zeitung, 15. Juli 2017, abgerufen am 9. August 2017.
  2. Faber als Komponist, Allmusic-Database, abgerufen 7. Februar 2018
  3. Linus Volkmann: Faber: «Zürich brennt nicht mehr, Zürich kauft jetzt ein», TagesWoche, 3. März 2016, abgerufen am 9. August 2017.
  4. Musikexpress: Faber im Blinddate. 14. Juli 2017, abgerufen am 15. August 2017.
  5. a b Chartquellen: DeutschlandÖsterreichSchweiz