Fabian Dörfler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fabian Dörfler Kanu
Fabian Dörfler (2012)
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 8. September 1983
Geburtsort Bayreuth
Karriere
Disziplin Kanuslalom
Bootsklasse Kajak (K1)
Verein Kanu Schwaben Augsburg
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 3 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 2 × Gold 3 × Silber 2 × Bronze
U23 EM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
DM-Medaillen 8 × Gold 6 × Silber 1 × Bronze
Kanu-Weltmeisterschaften
0Gold0 2005 Penrith K1
0Gold0 2007 Foz de Iguazu K1-Team
0Gold0 2010 Tacen K1-Team
0Silber0 2007 Foz de Iguazu K1
Kanu-Europameisterschaften
0Gold0 2006 L'Argentiere-La-Bessée K1
0Gold0 2014 Wien K1-Team
0Silber0 2005 Tacen K1-Team
0Silber0 2007 Liptovsky Mikulas K1-Team
0Silber0 2013 Krakau K1-Team
0Bronze0 2006 L'Argentiere-La-Bessée K1-Team
0Bronze0 2008 Krakau K1
letzte Änderung: 1. Juni 2014

Fabian Dörfler (* 8. September 1983 in Bayreuth) ist ein deutscher Slalom-Kanute. Er startet für den Verein Kanu Schwaben Augsburg.

Dörfler gewann bei den Kanuslalom-Weltmeisterschaften 2005 den Titel im Einer-Kajak (K1) der Herren. Bei den Weltmeisterschaften 2007 holte er im Einzelwettbewerb die Silbermedaille hinter dem Franzosen Sebastien Combot und gewann in der Mannschaft mit Alexander Grimm und Erik Pfannmöller seinen zweiten WM-Titel. In den Jahren 2005 und 2007 konnte er außerdem den Gesamtweltcup im K1 gewinnen. 2013 erreichte er den 3. Rang in diesem Wettbewerb.

Bei der nationalen Qualifikation um den einzigen deutschen Startplatz für die Olympischen Spiele 2008 in Peking unterlag er Alexander Grimm, der dort Olympiasieger wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]