Fantasy Bra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
„Bombshell“ Fantasy Bra 2010, entworfen von Damiani
Adriana Lima mit dem „Bombshell“ Fantasy Bra 2010

Die Präsentation des Fantasy Bra, ein juwelenbesetzter BH, ist der Höhepunkt der jährlichen Victoria’s Secret Fashion Show der US-amerikanischen Wäschemarke Victoria’s Secret.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1996 betraut Victoria’s Secret jährlich einen namhaften Juwelier oder Schmuckdesigner damit, den Fantasy Bra zu entwerfen. Wurde der BH zunächst nur im Katalog von Victoria’s Secret angeboten, ist er seit 2001 Bestandteil der Fashion Shows und bildet auf diesen regelmäßig das Herzstück der Präsentation. Unter den Models der Fashion Show, den Victoria’s Secret Angels, wird alljährlich ein Model ausgewählt, das den Fantasy Bra tragen darf.

Heidi Klum und Adriana Lima waren bei drei Fashion Shows Trägerin des Fantasy Bra. Gisele Bündchen, Tyra Banks, Karolína Kurková und Alessandra Ambrosio haben jeweils in zwei Shows den Fantasy Bra getragen.[1] Der 15 Millionen Dollar teure Fantasy Bra aus dem Jahr 2000, der von Gisele Bündchen getragen wurde, ist im Guinness-Buch der Rekorde als teuerstes Wäscheteil, das je kreiert wurde, verzeichnet.[2]

Luxusaccessoire und Ladenhüter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fantasy Bra wird von Victoria’s Secret als das „ultimative Weihnachtsgeschenk“ angepriesen und wird regulär im Katalog zum Kauf angeboten. Verkauft worden ist jedoch seit der ersten Auflage 1996 noch kein einziges Exemplar.[3][4] Obwohl die Fantasy Bras damit faktisch Ladenhüter sind, erfüllen sie für die Marke wichtige Funktionen. Im Katalog bildet das millionenschwere Prunkstück das obere Ende der Preisskala und verschiebt damit für den Kunden den preislichen Referenzrahmen nach oben: Im Vergleich erscheint ein BH für 100 Dollar plötzlich äußerst günstig. In den ersten Jahren verstärkte sich dieser Effekt noch dadurch, dass die Fantasy Bras von Jahr zu Jahr teurer wurden, bis im Jahr 2000 ein Kaufpreis von 15 Millionen Dollar erreicht war. Seither – der Fantasy Bra war inzwischen als alltagskulturelles Event fest etabliert – sinken die Preise wieder, bis auf 2 Millionen Dollar im Jahr 2010. Einen Verlust erleidet Victoria’s Secret in keinem Fall, denn die Juwelen können problemlos weiterverwendet werden.[5]

Neben den Fantasy Bras hat Victoria’s Secret auch noch weitere exklusive Fantasy Gifts (Fantasie-Geschenke) herausgebracht, wie zum Beispiel luxuriöse Abenteuer-Safaris. Alle diese Fantasy Gifts sind unermesslich teuer und luxuriös und damit letztlich für die Kunden unerschwinglich. Obwohl die Fantasy Gifts zum Kauf angeboten werden, sind diese nicht in erster Linie auf Absatz ausgerichtet, sondern erweitern die Fantasiewelt der Marke Victoria’s Secret um einen imaginären Raum bis in schwindelnde Höhen. Bewusst spielt die Marke dabei mit der Grenze guten Geschmacks und der Faszination am Absurden.[6]

In der feministischen Literatur wird kritisiert, dass die Fantasy-Bra-Modelle sich weniger an potenzielle Käuferinnen richten, als eine Fantasiewelt für heterosexuelle Männer konstruierten, in der leichtbekleidete Frauen sich als Konsumgüter anpreisen. Der Fantasy Bra stelle sich damit als Bindeglied zwischen zwei Symbolen männlicher Macht dar: Besitzergreifung weiblicher Sexualität und Reichtum. Eine vergleichbare Ausdrucksform dieser Machtsymbolik seien diamantenbesetzte Verlobungsringe.[7]

Einzelne Fantasy Bras[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fantasy Bra 2010 („The Bombshell“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fantasy Bra 2010 trug den Titel „The Bombshell“ (wörtlich Granate, der Ausdruck Bombshell Girl bezeichnet eine Art Pin-Up). Der Entwurf für den cognacfabenen BH stammt von der Schmuckmanufaktur Damiani, die auch schon den Fantasy Bra 2009 entworfen hatte. Auf den mit Bügeln geformten Cups sind auf einem feinen Goldnetz 2355 weiße und cognacfarbene Diamanten im Harlekinmuster angeordnet. Beide Cups sind durch gekreuzte diamantenbesetzte Bändchen verbunden, die auch die Träger des BHs zieren, in der Mitte thront ein herzförmiger 16-Karat-Diamant. Die Anfertigung des insgesamt 60 Karat Diamanten, 82 Karat blaue Saphire und blaue Topase schweren Modells erforderte 1500 Arbeitsstunden durch 6 Juweliere. Der Bombshell Fantasy Bra wurde im Katalog und auf der jährlichen Fashion Show von dem Model Adriana Lima präsentiert und kostete 2 Millionen Dollar, was im Vergleich mit den in den Vorjahren präsentierten Fantasy Bras ein eher günstiger Preis war.[8][9]

Fantasy Bra 2011 („Treasure“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fantasy Bra 2011 mit dem Titel „Treasure“ (Schatz) wurde von dem New Yorker Juwelierhaus London Jewelers entworfen. In mehr als 500 Arbeitsstunden wurden fast 3400 Perlen und Edelsteine, darunter weiße und gelbe Diamanten, Citrine und Aquamarine, in 18-karätigem Gelb- und Weißgold gefasst und in den hell türkisfarbenen Push-Up-Büstenhalter eingearbeitet. Es handelt sich um ein Modell mit Metallbügeln, wobei die Cups an der Oberkante in zwei Zacken auslaufen. Die Kanten der Cups sowie die Träger sind mit Reihen von weißen Perlen besetzt, die Cups zusätzlich mit einem floralen Muster aus Perlen und Edelsteinen bestickt. Am Trägeransatz befindet sich je ein gelber Diamant. Der Anhänger in der Mitte des BHs ist mit zwei großen weißen (8 Karat) und gelben (14 Karat) untereinander angeordneten Diamanten besetzt und läuft in einer Quaste aus Perlen- und Edelsteinschnüren in Weiß und Helltürkis aus. Je zwei weitere Perlenschnüre verlaufen unterhalb des eigentlichen BHs von dessen Mitte bis zum Verschluss am Rücken. Das Rückenteil des BHs ist ansonsten nicht verziert. Alle verarbeiteten Diamanten zusammen ergeben über 142 Karat. In der Show wurde der Fantasy Bra 2011, der einen Preis von 2,5 Mio. Dollar hat, von dem australischen Model Miranda Kerr getragen.[10][11][12]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Name Model Preis Designer Bei Fashion Show
gezeigt
Einzelnachweis
Link zu Abbildung
1996 Million Dollar Miracle Claudia Schiffer 1 Mio. USD nein [13]
1997 Diamond Dream Tyra Banks 3 Mio. USD nein
1998 Dream Angel Daniela Peštová 5 Mio. USD nein
1999 Millennium Heidi Klum 10 Mio. USD nein [1]
2000 Red Hot/Panties Gisele Bündchen 15 Mio. USD nein [2]
2001 Heavenly Star Heidi Klum 12,5 Mio. USD ja [14]
2002 Star of Victoria Karolína Kurková 10 Mio. USD ja
2003 Very Sexy Heidi Klum 11 Mio. USD ja [15]
2004 Heavenly „70“ Tyra Banks 10 Mio. USD nein [16]
2005 Sexy Splendor Gisele Bündchen 12,5 Mio. USD ja [17]
2006 Hearts On Fire Diamond Karolína Kurková 6,5 Mio. USD ja
2007 Holiday Selita Ebanks 4,5 Mio. USD ja [18]
2008 Black Diamond Miracle Adriana Lima 5 Mio. USD Martin Katz ja
2009 Harlequin Marisa Miller 3 Mio. USD Damiani ja [19]
2010 Bombshell Adriana Lima 2 Mio. USD Damiani ja [20]
2011 Treasure Miranda Kerr 2,5 Mio. USD London Jewelers ja [21][22]
2012 Floral Alessandra Ambrosio 2,5 Mio. USD London Jewelers ja
2013 Royal Candice Swanepoel 10 Mio. USD Mouawad ja [23]
2014 Dream Angels Adriana Lima &
Alessandra Ambrosio
2 x 2 Mio. USD Mouawad ja [24]
2015 Fireworks Lily Aldridge 2 Mio. USD Mouawad ja [25]
2016 Bright Night Jasmine Tookes 3 Mio. USD Eddie Borgo ja [26][27]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stephanie Pedersen: Bra: a thousand years of style, support and seduction. David & Charles, 2004, S. 29ff. ISBN 978-0-7153-2067-9
  • Rebecca Ross Russell: Gender and Jewelry: A Feminist Analysis. 2010, S.49. ISBN 978-1-4528-8253-6

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Pedersen, Stephanie: Bra: a thousand years of style, support and seduction. David & Charles Publishers, 2004, ISBN 978-0-7153-2067-9, S. 110.
  2. a b Paul Sussman: The Ultimate in lingerie: $15m set. In: CNN, 1. Dezember 2005. Abgerufen am 18. Dezember 2011. 
  3. Vanessa O’Connell: The Shrinking of the Fantasy Gift. In: The Wall Street Journal. 7. Oktober 2009. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  4. Simon Rothstein: Marisa is worth millions. In: The Sun. 23. Oktober 2009. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  5. Robert H. Frank: Falling behind: how rising inequality harms the middle class. University of California Press, 2007, S. 37. ISBN 978-0-520-25252-3.
  6. Bernd Schmitt, David L. Rogers, Karen Vrotsos: There's no business that's not show business: marketing in an experience culture. Financial Times Press, 2004. S, 82. ISBN 978-0-13-047119-2
  7. Rebecca Ross Russell: Gender and Jewelry: A Feminist Analysis. 2010, S.49.
  8. Engel und Diamanten: Victoria's Secret.... Abgerufen am 24. Dezember 2011.
  9. Adriana Lima & the 2010 bombshell fantasy bra (englisch) 16. Oktober 2010. Abgerufen am 24. Dezember 2011.
  10. Leah Ornstein: All The Details About Miranda Kerr’s $2.5 Million Bra!. In: radaronline.com, 30. November 2011. Abgerufen am 23. Dezember 2011. 
  11. Susan Denley: Fashion News: Victoria’s Secret fashion show models strut. In: latimesblogs.latimes.com, 30. November 2011. Abgerufen am 23. Dezember 2011. 
  12. Fashion News: Victoria’s Secret fashion show models strut. Abgerufen am 23. Dezember 2011.
  13. Bird, Laura: Forget ties; Catalogs offer much more for Christmas. In: The Wall Street Journal. 17. November 1996. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  14. Paschal, Jan: Diamonds ARE a girl’s best friend. In: Reuters. 13. November 2001. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  15. Bhatnagar, Parija: Betting on the 11 million bra. In: CNNMoney.com, 31. Oktober 2003. Abgerufen am 18. Dezember 2011. 
  16. Tyra Banks reveals 10-million. In: Hello Magazine. 14. Oktober 2004. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  17. Crean, Ellen: Bundchen Has The Secret. In: CBS News. 5. Dezember 2005. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  18. Thomas, Karen: Victoria’s Secret has a gem-dandy fantasy. In: USA Today, 9. Oktober 2007. Abgerufen am 18. Dezember 2011. 
  19. Marisa Miller to Rock Victoria Secret’s New Diamond-Studded. In: People Magazine. 21. Oktober 2009. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  20. Adriana Lima and the 2 million 2010 bra. Abgerufen am 28. Dezember 2011.
  21. jkucsak: The 2.5 Million. Yahoo!. 20. Oktober 2011. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  22. Miranda Kerr meets her fantasy bra (englisch) victoriassecret.com. 21. Oktober 2011. Abgerufen am 23. Dezember 2011.
  23. Candice Swanepoel to wear the. The Huffington Post. 16. Oktober 2013. Abgerufen am 16. Oktober 2013.
  24. Victoria's Secret's 2M Jeweled Dream Angelss. ABC News. 3. November 2014. Abgerufen am 3. November 2014.
  25. Victoria’s Secret Designer Pascal Mouawad Talks Creating The Iconic 2 Million, Worn By Lily Aldridge. 13. November 2015.
  26. Victoria's Secret: Victoria’s Secret Angel Jasmine Tookes Will Wear The 2016. 26. Oktober 2016, abgerufen am 26. Oktober 2016.
  27. Mit Bella Hadid und "Fantasy" – Die "Victoria's Secret"-Engel landen in Paris, n-tv, 27. Oktober 2016, Abruf 2. März 2017