Farnesylierung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Farnesol, ein Vorläufer bei der Farnesylierung.
Farnesylpyrophosphat, eines der beiden Substrate bei der Farnesylierung.

Die Farnesylierung ist eine Form der Prenylierung von Proteinen.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Farnesylierung ist eine posttranslationale Modifikation von Proteinen, durch die unter anderem zytosolische Proteine über die angehängte Farnesylgruppe im Sinne eines Membranankers an der Zellmembran oder an anderen Biomembranen in einer Zelle befestigt werden. Die Substrate bei der Farnesylierung sind Farnesylpyrophosphat und ein oder zwei C-terminale Cysteine am zu modifizierenden Protein. Die Abgangsgruppe bei der Farnesylierung ist Pyrophosphat. Das Enzym Farnesyltransferase katalysiert die Farnesylierung, ähnlich zur Geranylgeranylierung.

Farnesylierte Proteine sind z. B. Lamin A[1] und Ras.[2]

Eine Beteiligung einer fehlerhaften Farnesylierung von Proteinen wird unter anderem bei Krebs, neurodegenerativen Erkrankungen, Retinitis pigmentosa und vorzeitigen Alterungssyndromen vermutet.[3] Eine Hemmung von Farnesyltransferasen wird bei der Behandlung von Krebs,[4] Progerie[5] und Infektionen mit Trypanosoma brucei und Plasmodium falciparum untersucht.[6]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. S. Reddy, L. Comai: Lamin A, farnesylation and aging. In: Experimental Cell Research. Band 318, Nummer 1, Januar 2012, S. 1–7, doi:10.1016/j.yexcr.2011.08.009, PMID 21871450, PMC 4209918 (freier Volltext).
  2. S. M. Sebti: Protein farnesylation: implications for normal physiology, malignant transformation, and cancer therapy. In: Cancer Cell. Band 7, Nummer 4, April 2005, S. 297–300, doi:10.1016/j.ccr.2005.04.005, PMID 15837619.
  3. G. Novelli, M. R. D'Apice: Protein farnesylation and disease. In: Journal of Inherited Metabolic Disease. Band 35, Nummer 5, September 2012, S. 917–926, doi:10.1007/s10545-011-9445-y, PMID 22307208.
  4. A. D. Basso, P. Kirschmeier, W. R. Bishop: Lipid posttranslational modifications. Farnesyl transferase inhibitors. In: Journal of Lipid Research. Band 47, Nummer 1, Januar 2006, S. 15–31, doi:10.1194/jlr.R500012-JLR200, PMID 16278491.
  5. S. G. Young, S. H. Yang, B. S. Davies, H. J. Jung, L. G. Fong: Targeting protein prenylation in progeria. In: Science Translational Medicine. Band 5, Nummer 171, Februar 2013, S. 171ps3, doi:10.1126/scitranslmed.3005229, PMID 23390246, PMC 3725554 (freier Volltext).
  6. R. T. Eastman, F. S. Buckner, K. Yokoyama, M. H. Gelb, W. C. Van Voorhis: Thematic review series: lipid posttranslational modifications. Fighting parasitic disease by blocking protein farnesylation. In: Journal of Lipid Research. Band 47, Nummer 2, Februar 2006, S. 233–240, doi:10.1194/jlr.R500016-JLR200, PMID 16339110.