Feenvögel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feenvögel
Elfenblauvogel (Irinea puella)

Elfenblauvogel (Irinea puella)

Systematik
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Feenvögel (Irenidae)
Gattung: Feenvögel
Wissenschaftlicher Name
Irena
Horsfield, 1821

Die Feenvögel (Irena) sind eine Gattung aus der Ordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes). Sie stehen allein in der monogenerischen Familie Irenidae.

Feenvögel sind mittelgroße Baumbewohner, die sich durch sehr lange Ober- und Unterschwanzdecken auszeichnen. Sie haben glänzend blaues und schwarzes Gefieder. Die Weibchen sind in der Regel matter und grüner gefärbt und ihre Iris ist tiefrot.

Die Nester der Feenvögel bestehen aus einer flachen Zweigunterlage, die in einer Astgabel gebaut wird. Die Gelege bestehen in der Regel aus zwei bis drei glänzend olivfarbenen und braun gefleckten Eiern.

Der Gattung werden zwei Arten zugerechnet:

Literatur[Bearbeiten]

  • Christopher Perrins: Die grosse Enzyklopädie der Vögel. Orbis-Verlag, München 1996, ISBN 3572008107

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Irena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien